Fern­wär­me und Kom­mu­na­le Wär­me­pla­nung

Auszug aus einem Wärmeatlas

Fast 50% des Endenergiebedarfs in der EU ist thermische Energie. Der Bereich „Fernwärme und Kommunale Wärmeplanung“ entwickelt Lösungen, um diesen Energieverbrauch durch Effizienzsteigerungen zu reduzieren und mit regenerativen Energien bereitzustellen. Untersuchungsgegenstand ist die Analyse, Effizienzsteigerung und Transformation bestehender und neuer Wärmeversorgungssysteme.

Forschungsthemen sind unter anderem:

  • Analyse und Modellierung von Lastprofilen auf Gebäude- und Systemebene
  • Entwicklung von Wärmekatastern und Wärmebedarfsszenarien
  • Hydraulische und thermische Modellierung von Fernwärmesystemen
  • Mathematische Optimierung von Systemkonfigurationen und Betriebsführung der Wärmebereitstellung und -verteilung
  • Geschäftsmodelle und Anreizsysteme für Fernwärme
  • Entwicklung neuer effizienter Wärmeversorgungssysteme auf Gebäude-, Prozess- und Siedlungsebene
  • Einbindung regenerativer Energien in neue und bestehende Wärmeversorgungssysteme
  • Konzeptionierung innovativer Wärmeversorgungssysteme
  • Methodenentwicklung für die Wärmeleitplanung

 

Das Methodenspektrum umfasst experimentelle Untersuchungen und Monitoring, mathematische Modellierungen und Optimierungen aller Komponenten von Fernwärmesystemen, sowie GIS unterstützte Analysen und Planung von Wärmeversorgungsgebieten.

An­sprech­part­ner

Dr.-Ing. Janybek Orozaliev (Leiter Thermische Komponenten und Systeme)

Hi­Wi-Stel­len / Ab­schluss­ar­bei­ten

Ak­tu­el­le Pro­jek­te

Ab­ge­schlos­se­ne Pro­jek­te