Sarhan Dhouib

Person

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Anschrift Henschelstr. 2
34127 Kassel
Gebäude: K10
Raum Raum 2142 A
Telefon +49 561 804 3549
E-Mail-Adresse dhouib@uni-kassel.de
Sprechstunde:

Mittwoch 11-12 Uhr und nach Vereinbarung

Bild von Dr. Sarhan  Dhouib

Vita

Akademische Ausbildung

  • 04/2008 Rigorosum. Promotion mit dem Prädikat „summa cum laude“
  • 2004-2008 Doktorand an den Universitäten Bremen (Deutschland) und Tunis (Tunesien). Promotion über Schellings Identitätsphilosophie. Titel der Dissertation: System und Identität bei F.W.J. Schelling. 1794-1802. Betreut von Prof. Dr. Hans Jörg Sandkühler (Uni Bremen) und Prof. Dr. Fathi Triki (Uni Tunis)
  • 1998-2000 Magister der Geschichte der Philosophie an der Université de Paris 1 – Panthéon-Sorbonne. Thema der Magisterarbeit: Das Ich als Prinzip des theoretischen Wissens in Schellings „System des transzendentalen Idealismus“ (betreut von Prof. Dr. Bernard Bourgeois). Note: sehr gut
  • 1992-1996 Diplom (Maîtrise) der Philosophie an der Universität Sfax – Tunesien. Note: mit Auszeichnung „Major de promotion“

Berufstätigkeiten

  • ab 04/2018 Wissenschaftler Mitarbeiter am Institut für Philosophie, Universität Kassel
  • 04/2016-09/2016 Gastprofessur Philosophie im Vergleich der Kulturen am Institut für Philosophie, Universität Bremen
  • 01/2010-03/2016 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Philosophie, Universität Kassel
  • 09/2010-02/2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Georg-Eckert-Institut für Internationale Schulbuchforschung in Braunschweig
  • 10/2008-07/2009 Lehrbeauftragter am Sprachenzentrum, Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig (Arabische Sprache und Kultur)
  • 09/2008-12/2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Georg-Eckert-Institut für Internationale Schulbuchforschung in Braunschweig
  • 10/2007-02/2011 Lehrbeauftragter am Institut für Philosophie, Universität Bremen
  • 03/2004-04/2008 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am europäischen UNESCO-Lehrstuhl für Philosophie/Paris, Schwerpunkt: Menschenrechte und Kulturen

Stipendien und Preise

  • 02-04/2013 Scholars in Residence (Marokko). Residence Programm des Goethe-Instituts. Forschungsthema: Menschenrechte im Konflikt. Universalität der Menschenrechte versus kulturelle Identität?
  • 09/2011 Nachwuchspreis für Philosophie des Goethe-Institutes. Preisverleihung am 14. September 2011 an der LMU München im Rahmen des XXII. Deutschen Kongresses für Philosophie (Preisgeld: 3000 Euro)
  • 03/2004-03/2008 Promotionsstipendiat des Deutschen Akademischen Auslandsdienstes (DAAD)
  • 04-08/2003 Stipendiat der Stiftung “Internationale Studentenfreunde“ e. V., Göttingen (Forschungssemester zur Anfertigung des Dissertations-Exposés an der Universität Bremen)

Forschungsschwerpunkte

  • Kant und der Deutsche Idealismus (insbesondere Schellings Philosophie)
  • Kulturphilosophie
  • Ethik der Globalisierung
  • Menschenrechts- und Gerechtigkeitsdiskurse
  • Arabisch-islamische Philosophie
  • Interkulturelle Philosophie
  • Ideengeschichte des arabisch-islamisch-europäischen Kulturtransfers

Lehrveranstaltungen

Publikationen

Monographien

  • 1. Système et identité chez F.W.J. Schelling (1794-1802), mit einem Vorwort von Prof. Dr. Bernard Bourgeois, Mitglied der Académie des sciences morales et politiques, Paris: L´Harmattan 2018 (im Druck).

Anthologie

  • 1. Konzepte von Toleranz und Intoleranz in der arabischen Moderne, mit Prof. Dr. Anke von Kügelgen. Eine kommentierte Anthologie. Berlin: Schwarz-Verlag (Reihe: Philosophie in der nahöstlichen Moderne) (erscheint 2019).

    Herausgeberschaften

    a) als Herausgeber

    • 7. Philosophieren in der Diktatur, Weilerwist: Velbrück Wissenschaft, in Vorbereitung, Druck 2019.
    • 6. Formen des Sprechens, Modi des Schweigens. Sprache und Diktatur, Weilerwist: Velbrück Wissenschaft, (im Druck, ca. 400 S.)
    • 5. Erinnerung an Unrecht. Deutsch-arabische Perspektiven, Weilerwist: Velbrück Wissenschaft, 2018 (im Druck, ca. 400 S.)
    • 4. Toleranz in transkultureller Perspektive, Weilerswist: Velbrück Wissenschaft (erscheint 2018)
    • 3. Gerechtigkeit in transkultureller Perspektive, Weilerswist: Velbrück Wissenschaft, 2016, 340 S.
    • 3a. Französische Fassung: La justice dans une perspective transculturelle, Paris: L´Harmattan (erscheint 2018).

      Rezensionen:

      • Werner Ruf, in: WeltTrends, 2016, 120.

      • Detlev Quintern, in: Davo Nachrichten, Band 42/43, August 2017, 162-168.

    • 2.a. Französische Fassung: Démocratie, pluralisme et droits de l´homme. Perspectives transculturelles, Paris: L´Harmattan (erscheint 2018).

      Rezensionen:

      • Nausikaa Schrilla, in: Polylog. Zeitschrift für interkulturelles Philosophieren, 2016, 36.

      • Franziska Dübgen, in: Zeitschrift für Menschenrechte, 2015, 2.

      • Axel Bernd Kunze, in: socialnet Rezensionen, 24.02.2015

      • Thomas Sukopp, Aufklärung und Kritik, 2/2015.

      • Rudolf Walther, Süddeutsche Zeitung, 13.01.2015.

      • Matthias Lembk, pw-portal.de (Portal für Wissenschaft), 18.9.2014.

      • Neues Deutschland, 22. August 2014

      • Walter Prankl, kultur-punkt.ch, August 2014

    • 1a. Französische Fassung: Culture, identité et droits de l´homme. Perspectives transculturelles, Paris: L´Harmattan (erscheint 2018).

      Rezensionen:

      • Claudia Derichs, in: Neue Politische Literatur, Jg. 59 (2014).

      • Daniel Stosiek, in: Soziologische Revue, Jg. 37, 1/2014.

      • Mario Clemens, in: Zeitschrift für Menschenrechte, 2013, 2, S. 182-184.

      • Anke Graneß, in: Polylog. Zeitschrift für interkulturelles Philosophieren, 30, 2013, 116-124.

        www.polylog.net/fileadmin/docs/polylog/30_rez_Graness_Dhouib.pdf

      • Steffi Hobuß, in: Zeitschrift für Kulturphilosophie, 2, 2013, 431-433.

      • Rachid Boutayeb, in: hpd, 22.11.2013, Nr. 17246

        hpd.de/node/17246

      • Martha Krüger, in: Concordia. Internationale Zeitschrift für Philosophie, 65, 2014, 110-112 (auf Spanisch).

    b) als Gastherausgeber

    • 1. Concordia. Internationale Zeitschrift für Philosophie. Themenheft: Arabisch-islamische Philosophie der Gegenwart Filosofía árabe-musulmana contemporánea Philosophie arabo-islamique contemporaine Current Arab-Islamic Philosophy, 59, 2011, 135.
    • 1.a. Italienische Auswahlübersetzung (von Magda Altman, Luigi Pastore und Maura Simone), in: Rivista Internazionale Di Filosofia E Psicologia, 2, 2011, 187-250.

      Rezensionen:

      • Anke von Kügelgen, in: Die Welt des Islams. International Journal for the Study of Modern Islam, 53, 2013, 129-131.

      • Rüdiger Lohlker, Wiener Zeitschrift für die Kunde des Morgenlandes, Vol. 102, 2012, 422-3.

      • Hans Pätzold, in: National Identities, Vol. 14, No. 2, June 2012, 200-2.

      • Angelika Bönker-Vallon, in: Information Philosophie, 39, 3, 2011, 139-140.

    c) als Mitherausgeber

    • 5. Academia in Transformation (Eds.), Sarhan Dhouib/ Fatima Kastner/ Florian Kohstall/ Carola Richter, Baden Baden: Nomos Verlag, 2018, 220.
    • 4. Der andere Islam. Kultur, Identität und Demokratie, (Hrsg.), Sarhan Dhouib/ Hans Jörg Sandkühler, Frankfurt a.M.: Lang 2015, 160.

      Rezensionen:

      • Markus Kneer, in: CIBEDO, 2016, 3, 127-128.
    • 3. Zur Transkulturalität der Menschenrechte. Arabische, chinesische und europäische Perspektive (Hrsg.), Philippe Brunozzi/ Sarhan Dhouib/ Walter Pfannkuche, München: Albert-Verlag, 2013, 325.

      www.verlag-alber.de/reihen/details_html

      Rezensionen:

      • Friedmann Eißler, in: Theologische Literaturzeitung, 141 (2016), 11, 1278-1281.

      • Nausika Schirilla, in: Polylog. Zeitschrift für interkulturelles Philosophieren, 33, 2015, 140-141.
      • Cheikh Gueye, in: Zeitschrift für Menschenrechte, 2015, 1.

    • 1.a Arabische Fassung: Al-islah al-tarbawi fi as-šharq al-awsat. At-that wa al-ahar fi al-manahig al-madrasiya. [Bildungsreform und Schulbücher im Nahen Osten. Selbst- und Fremdbilder] (Eds.), S. Alayan/ S. Dhouib/ A. Rohde, Amman/Ramallah: Dar al-Shorouk, 2010, 350.

    Zeitschriftenaufsätze

    • 9. Weltbilder im arabisch-islamischen Denken. Kulturkritik als Gesellschafts- und Sprachkritik bei Sadiq Jalal al-Azm, in: Allgemeine Zeitschrift für Philosophie, (Vom Weltbildcharakter der Sprache. Sprachphilosophie revisited), hg. v. Eva Schürmann u. Stefan Majetschak, 42.3/2017, 299-315.
    • 7. "Der globale Menschenrechtsdialog hat soeben erst begonnen". Anmerkungen zum Beitrag von Marie-Luisa Frick, in: Erwägen Wissen Ethik, Jg. 24/2013 Heft 2, 204-206.
    • 5. Die kritische Diskussion der Menschenrechte. Stimmen aus dem arabisch-islamischen Kulturraum, in: MenschenRechtsMagazin, 1, 2012, 44-53.
    • 4. Zur Kritik der Kultur in der arabisch-islamischen Philosophie der Gegenwart, in: Zeitschrift für Kulturphilosophie,1, 2008, 59-72.
    • 3. "Dialog der Kulturen" versus "Kampf der Kulturen"? Die Aktualität von Ibn Ruschd in der arabisch-islamischen Philosophie der Gegenwart, in: Polylog. Zeitschrift für interkulturelles Philosophieren, 17, 2007, 61-75.
    • 3.a. Portugiesische Übersetzung (von Nélio Schneider): "Diálogo das culturas" versus "embate das culturas"? A atualidade de Ibn Rushd na filosofia arábico-islâmica da atualidade, in: Protestantismo em Revista (São Leopoldo), 28, 2012, 18-27.

      periodicos.est.edu.br/index.php/nepp/article/viewFile/378/346

    • 2. Zur Kritik des Erbes und der Frage nach der Identität in der zeitgenössischen arabischen Philosophie, in: BREMER PHILOSOPHICA (Bremen), 3, 2004, 1-17.
    • 1. Nasaq' al-mithāliyā al-mutaʿāliyā ʿinda Schelling. Imkān al-macrifā an-nassaqiyā. [Die Möglichkeit des systematischen Wissens in Schellings "System des transzendentalen Idealismus"], in: Aorak Phalsaphia (Kairo), 6, 2002, 23.

    Aufsätze in Sammelbänden

    • 26. Philosophy in Transition - Philosophy of Transition, in: Sarhan Dhouib/ Fatima Kastner/ Florian Kohstall/ Carola Richter (Eds.), Academia in Transformation, Baden Baden: Nomos Verlag, 2018, 123-140.
    • 25. Vorwort, in: Sarhan Dhouib (Hrsg.), Gerechtigkeit in transkultureller Perspektive, Weilerwist: Velbrück Wissenschaft, 2016, 9-21.

    • 25a. Französische Fassung: Préface, in: Sarhan Dhouib (éd.), Justice dans une perspective transculturelle, Paris: L´Harmattan (erscheint 2018).
    • 24. Erwiderung auf Véronique Zanetti, in: Sarhan Dhouib (Hrsg.), Gerechtigkeit in transkultureller Perspektive, Weilerwist: Velbrück Wissenschaft, 2016, 185-188.

    • 24a. Französische Fassung: Regard croisé, in: Sarhan Dhouib (éd.), Justice dans une perspective transculturelle, Paris: L´Harmattan (erscheint 2018).
    • 23. Zur Debatte um die interkulturelle Philosophie bei arabischen Philosophen, in: Raúl Fornet-Betancourt (Hrsg.), Zur Geschichte und Entwicklung der interkulturellen Philosophie, Aachen: Wissenschaftsverlag, 2015, 33-46.
    • 22. Unrechtserfahrung und die Universalisierung der Menschenrechte, in: Johannes Ebert/ Ronald Grätz (Hrsg.), Menschenrechte und Kultur. Das Menschenrecht auf Kultur, Göttingen: Steidel, 2014, 33-46.
    • 21. Grenzen der kulturrelativistischen Auffassung der Menschenrechte, in: Bärbel Frischmann (Hrsg.), Grenzziehungen und Grenzüberwindungen: Philosophische und interdisziplinäre Zugänge, Hannover: Wehrhahn Verlag, 2014, 201-216.

    • 21a. Englische Übersetzung (von Flossie Draper): Limits of culture relativism view of human rights, in: Wilhelm Gräb, Lars Chardonnier (Eds.), Religion and Human Rights. Global Challenges from Intercultural Perspectives, Berlin: De Gruyter, 2014, 51-68.
    • 20 Unrechtserfahrungen und die kritische Funktion der Menschenrechte, in: Sarhan Dhouib (Hrsg.), Demokratie, Pluralismus und Menschenrechte. Transkulturelle Perspektiven, Weilerwist: Velbrück Wissenschaft, 2014, 177-190.

    • 20a. Französische Fassung: Injustices et fonction critique des droits de l´homme, in: Sarhan Dhouib (éd.), Démocratie, pluralisme et droits de l´homme. Perspectives transculturelles, Paris: L´Harmattan (erscheint 2018).
    • 19. Vorwort, in: Sarhan Dhouib (Hrsg.), Demokratie, Pluralismus und Menschenrechte. Transkulturelle Perspektiven, Weilerwist: Velbrück Wissenschaft, 2014, S. 9-15.

    • 19a. Französische Fassung: Préface, in: Sarhan Dhouib (éd.), Démocratie, pluralisme et droits de l´homme. Perspectives transculturelles, Paris: L´Harmattan (erscheint 2018).
    • 18. Erwiderung auf Markus Kneer, in: Sarhan Dhouib (Hrsg.), Kultur, Identität und Menschenrechte. Transkulturelle Perspektiven, Weilerwist: Velbrück Wissenschaft, 2012, 312-314.

    • 18a. Französische Fassung: Regard croisé, in: Sarhan Dhouib (éd.), Culture, identité et droits de l´homme. Perspectives transculturelles, Paris: L´Harmattan (erscheint 2018).
    • 17. Menschenrechtsbildung in Civic-Education-Schulbüchern in Syrien und Tunesien, in: Bärbel Frischmann (Hrsg.), Bildungstheorie in der Diskussion, München: Albert-Verlag, 2012, 61-77.
    • 16. Die Grundlegung der Musikphilosophie bei Abū Nasr Al-Fārābī, in: Georg Mohr/ Johann Kreuzer (Hrsg.), Vom Sinn des Hörens. Zur Philosophie der Musik, Würzburg: Königshausen und Neumann, 2012, 39-54.
    • 15. Vorwort, in: Sarhan Dhouib (Hrsg.), Kultur, Identität und Menschenrechte. Transkulturelle Perspektiven, Weilerwist: Velbrück Wissenschaft, 2012, 9-14.

    • 15a. Französische Fassung: Préface, in: Sarhan Dhouib (éd.), Culture, identité et droits de l´homme. Perspectives transculturelles, Paris: L´Harmattan (erscheint 2018).
    • 14. Die Begriffe Indifferenz, quantitative Differenz und Endlichkeit in Schellings Darstellung meines Systems der Philosophie. Eine philosophische Rekonstruktion, in: Mildred Galland-Szymkowiak (Hrsg.), Das Problem der Endlichkeit in der Philosophie Schellings, Münster: Lit-Verlag, 2011, 107-125.
    • 13. Vernünftigkeit als Maxime für das Zusammenleben. Überlegungen vor dem Hintergrund der Menschenrechtsdebatte in der arabisch-islamischen Philosophie, in: Raúl Fornet-Betancourt (Hrsg.), Das menschliche Zusammenleben: Probleme und Möglichkeiten in der heutigen Welt. Eine interkulturelle Annäherung, Aachen: Wissenschaftsverlag, 2011, 143-156.
    • 12. Von der interkulturellen Vermittlung zur Transkulturalität der Menschenrechte, in: Hans Jörg Sandkühler (Hrsg.), Recht und Kultur. Menschenrechte und Rechtskulturen in transkultureller Perspektive, Frankfurt [u.a.]: Peter Lang, 2011, 155-178.

    • 12a. Italienische Übersetzung (von Luigi Pastore): Dalla trasmissione interculturale alla transculturalità die Diritti Umani nella filosofia arabo-islamica contemporana, in: Rivista Internazionale Di Filosofia E Psicologia, 2, 2011, 225-240.
    • 11. Vorwort, in: Concordia. Internationale Zeitschrift für Philosophie. Thema: Arabisch-islamische Philosophie der Gegenwart, 59, 2011, 3.
    • 10. Italienische (ausführliche) Fassung (Übers. von Luigi Pastore): Momenti della filosofia arabo-islamica contemporana, in: Rivista Internazionale Di Filosofia E Psicologia, 2, 2011, 187-190.
    • 9. Vorwort (mit A. Jürgens), in: Sarhan Dhouib/ Andreas Jürgens (Hrsg.), Wege in der Philosophie. Geschichte - Wissen - Recht - Transkulturalität, Weilerwist: Velbrück Wissenschaft, 2011, 9-11.
    • 8. Zur Transkulturalität der Menschenrechte, in: Sarhan Dhouib/ Andreas Jürgens (Hrsg.), Wege in der Philosophie. Geschichte - Wissen - Recht - Transkulturalität, Weilerwist: Velbrück Wissenschaft, 2011, 278-296.
    • 7. Das gute Leben in der arabisch-islamischen Philosophie. Die Glückseligkeit des Einzelnen bei Ibn Bāğğa, in: Raúl Fornet-Betancourt (Hrsg.), Gutes Leben als humanisiertes Leben. Vorstellungen vom guten Leben in den Kulturen und ihre Bedeutung für Politik und Gesellschaft heute, Aachen: Wissenschaftsverlag, 2010, 101-116.
    • 6. Egalité et droits de l'homme chez Tugendhat, in: Jacques Poulain/ Hans Jörg Sandkühler/ Fathi Triki (éd.), Vers une démocratie transculturelle, Paris: L´Harmattan, 2010, 107-124.
    • 5. Ethik, Recht und Gleichheit bei Tugendhat, in: Jacques Poulain/ Hans Jörg Sandkühler/ Fathi Triki (Hrsg.), Gerechtigkeit - Recht - Rechtfertigung. Transkulturelle Perspektiven, Frankfurt [u.a.]: Peter Lang, 2010, 203-216.

    • 5a. Französische Fassung: Ethique, droit et égalité chez Tugendhat, in: Jacques Poulain/ Hans Jörg Sandkühler/ Fathi Triki (éd.), Justice, Droit et Justification. Perspectives transculturelles, Frankfurt [u.a.]: Peter Lang, 2010, 181-194.
    • 4. Liberté, individu et droit chez le jeune Schelling, in: Jacques Poulain/ Hans Jörg Sandkühler/ Fathi Triki (éd.), Vers une démocratie transculturelle, Paris: L´Harmattan, 2010, 349-369.
    • 3. Philosophische Wege zu Recht und Ethik. Beispiele aus der arabisch-islamischen Philosophie der Gegenwart, in: Hans Jörg Sandkühler (Hrsg.), Recht und Moral? Hamburg: Felix Meiner Verlag, 2010, 171-188.
    • 2. Humanität und Menschheit bei Herder und Schelling, in: Jacques Poulain/ Hans Jörg Sandkühler/ Fathi Triki (Hrsg.), Menschheit - Humanität - Menschlichkeit. Transkulturelle Perspektiven, Frankfurt [u.a.]: Peter Lang, 2009, 191-203.

    • 2.a. Französische Fassung: Les figures de l´humanité chez Herder et Schelling, in: Jacques Poulain/ Hans Jörg Sandkühler/ Fathi Triki (éd.), Les figures de l´humanité. Perspectives transculturelles, Frankfurt [u.a.]: Peter Lang, 2009, 163-176.
    • 1. Les concepts de respect et respect mutuel. Vers une approche transculturelle, in: Jacques Poulain/ Hans Jörg Sandkühler/ Fathi Triki (éd.), La dignité humaine. Perspectives transculturelles, Frankfurt [u.a.]: Peter Lang, 2009, 141-157.

    Artikel in Enzyklopädien und Handbüchern

    • 5. ca. 30 Aufsätze zur Philosophie im arabischsprachigen Raum, in: Überweg. Grundriss der Geschichte der Philosophie: Philosophie in der islamischen Welt. Bd. IV: 19.-20. Jahrhundert, hrsg. v. Anke von Kügelgen und Ulrich Rudolph, Basel, Schwabe-Verlag (in Vorbereitung, erscheint voraussichtlich 2019; eine englische Übersetzung erscheint 2020 im Brill-Verlag)
    • 4. Artikel 'Gerechtigkeit: Inter- und Transkulturelle Perspektive' (mit Franziska Dübgen), in: Corinna Mieth/ Anna Goppel/ Christian Neuhäuser (Hrsg.), Handbuch Gerechtigkeit. Stuttgart/Weimar, J.B. Metzler, 2016, 47-53.
    • 3. Artikel 'Politischer Islamismus und Globalisierung', in: Andreas Niederberger/ Philipp Schink (Hrsg.), Globalisierung. Ein interdisziplinäres Handbuch. Stuttgart/Weimar, J.B. Metzler, 2011, 311-317.
    • 2. Artikel 'Identitätsphilosophie', in: Hans Jörg Sandkühler (Hrsg.), ENZYKLOPÄDIE PHILOSOPHIE, 2., überarbeitete und auf 3 Bände erweiterte Auflage, Hamburg, Felix Meiner Verlag, 2010, 1067-1070.
    • 1. Artikel 'Islam und Philosophie', in: Hans Jörg Sandkühler (Hrsg.), ENZYKLOPÄDIE PHILOSOPHIE, 2., überarbeitete und auf 3 Bände erweiterte Auflage, Hamburg, Felix Meiner Verlag, 2010, 1179-1186.

    Rezensionen

    • 3. Friedrich Wilhelm Joseph Schelling, Briefe 2. Briefwechsel 1800-1802. Teilband 1 und 2 (= Reihe III: Werke 2,1 und 2,2), hrsg. v. Thomas Kisser, Stuttgart: Fromann-Holzboog 2010, XVII + 953 S., in: Philosophisches Jahrbuch, 120. Jahrgang 2013. 2 Halbband, 466-468.
    • 2. Friedrich Wilhelm Joseph Schelling, Schriften 1801. "Darstellung meines Systems der Philosophie" und andere Texte (= Reihe I: Werke 10), hrsg. v. Manfred Durner, Stuttgart: Fromann-Holzboog 2009, XII + 527 S., in: Philosophisches Jahrbuch, 120. Jahrgang 2013. 2 Halbband, 468-470.

    Übersetzungen

    a. aus dem Französischen

    • 4. Triki, F., Die Transkulturalität der Philosophie. Die Philosophie des Mittelmeerraums, in: Sarhan Dhouib/ Andreas Jürgens (Hrsg.), Wege in der Philosophie. Geschichte - Wissen - Recht - Transkulturalität, Weilerwist: Velbrück Wissenschaft, 2011, 358-369.
    • 3. Halouani, M.-A., Laizität, Säkularisierung und Humanismus, in: Jacques Poulain/ Hans Jörg Sandkühler/ Fathi Triki (Hrsg.), Menschheit - Humanität - Menschlichkeit. Transkulturelle Perspektiven, Frankfurt [u.a.]: Peter Lang, 2009, 157-165.
    • 2. Hamdi, M., Humanismus und Antihumanismus im Islam, in: Jacques Poulain/ Hans Jörg Sandkühler/ Fathi Triki (Hrsg.), Menschheit - Humanität - Menschlichkeit. Transkulturelle Perspektiven, Frankfurt [u.a.]: Peter Lang, 2009, 139-146.
    • 1. Mediouni, M., Humanisierung und Recht bei Tertullian, in: Jacques Poulain/ Hans Jörg Sandkühler/ Fathi Triki (Hrsg.), Menschheit - Humanität - Menschlichkeit. Transkulturelle Perspektiven, Frankfurt [u.a.]: Peter Lang, 2009, 169-178.

    b. aus dem Arabischen

    • 5. Hanafi, H., Die arabische Revolution, in: Polylog. Zeitschrift für interkulturelles Philosophieren, 28, 2012, 26-34.
    • 4. Al-Azm, S-J., Der säkulare Staat und die religiöse Frage: Das Modell Türkei. Ein philosophisch-politischer Beitrag, in: Concordia. Internationale Zeitschrift für Philosophie, 59, 2011 (übersetzt mit Ina Khiari-Loch), 15-31.
    • 3. Mohammed Abed Al-Jabri im Gespräch: Rationalismus, Politik und Erkenntnistheorie. Ein Beitrag zur arabisch-islamischen Philosophie der Gegenwart, in: Concordia. Internationale Zeitschrift für Philosophie, 59, 2011, 103-116.
    • 2. Italienische Übersetzung (von Luigi Pastore): Razionalismo, politica e teoria della conoscenza. Un contributo alla filosofia arabo-islamica contemporanea, in: Rivista Internazionale Di Filosofia E Psicologia, 2, 2011, 241-250.
    • 1. Mesbahi, M., In welchem Sinn könnte Ibn Rushd einen Zugang zum Dialog der Kulturen bieten?, in: Concordia. Internationale Zeitschrift für Philosophie, 59, 2011 (übersetzt mit Ina Khiari-Loch), 57-69.

    Projekte

    • Seit 01/2013 Leiter des DAAD-Projekts „Verantwortung, Gerechtigkeit und Erinnerungskultur“
    • seit 01/2010 Mitarbeit an dem Forschungsprojekt Ethik der Globalisierung an der Universität Kassel, Arbeitsschwerpunkt Menschenrechtsdiskurse in der arabisch-islamischen Philosophie
    • 09/2010-02/2011 Mitwirkung an dem BMBF-Forschungsprojekt Menschenrechten – Menschenbildern – kulturellen Deutungsmustern in civic education-Schulbüchern ausgewählter europäischer und arabischer Länder am Georg-Eckert-Institut für Internationale Schulbuchforschung.
    • 09/2008-12/2009 Mitarbeit am Forschungsprojekt Bildungsreform in Nahost (Analyse von Schulbüchern und Curricula im Fach Geschichte, Politik, Zivil- und Sozialkunde und Religion in den Golfstaaten) am Georg-Eckert-Institut für Internationale Schulbuchforschung.
    • 10/2005-12/2010 Mitglied der Forschungsgruppe der Deutschen Abteilung Wissenskulturen, Transkulturalität, Menschenrechte des europäischen UNESCO-Lehrstuhls für Philosophie (Paris) an der Universität Bremen (Leitung: Prof. Dr. Hans Jörg Sandkühler)
    • 09/2001-12/2013 Forschungsmitglied der Philab Forschungsstelle (Laboratoire de recherche en philosophie Cultures, technologies et approches philosophiques) an der Universität Tunis (Leitung: Prof. Dr. Fathi Triki)
    • 09/2001-12/2013 Forschungsmitglied der Forschergruppe am UNESCO-Lehrstuhl für Philosophie für den arabischen Raum an der Universität Tunis Interkulturalität und Philosophie des Zusammenlebens (Leitung: Prof. Dr. Fathi Triki)