Geschichte Westeuropas 18.-20. Jahrhundert

Das Fachgebiet Geschichte Westeuropas beschäftigt sich mit den historischen Entwicklungen Frankreichs, Spaniens und Deutschlands in der Zeitspanne vom 18. Jahrhundert bis in die jüngste Vergangenheit. Dabei spielen Fragen des Vergleichs, des Transfers sowie der Beziehungen – insbesondere der deutsch-französischen und westeuropäischen Beziehungen – eine zentrale Rolle. Inhaltliche Schwerpunkte liegen darüber hinaus in der Kommunikations- Medien- und Öffentlichkeitsgeschichte, in der Gewalt- und Konfliktgeschichte sowie auf gesellschafts- und kulturgeschichtlichen Fragen der Demokratieentwicklung. Die Professur steht in enger Kooperation mit der Romanistik und der Hispanistik im FB 02.


Prof. Dr. Jörg Requate

Leitung Geschichte Westeuropas 18.-20. Jahrhundert

Universität Kassel
Fachbereich 05 Gesellschaftswissenschaften
Nora-Platiel-Str. 1
34109 Kassel
3222
+ 49 561 804 3118
+ 49 561 804 3796 (Sekretariat: Petra Studenroth)
joerg.requate@uni-kassel.de 


Julia Spohr

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Geschichte Westeuropas 18.-20. Jahrhundert

Universität Kassel
Fachbereich 05 Gesellschaftswissenschaften
Nora-Platiel-Str. 1
34109 Kassel
3309
+49 561 804 3563
julia.spohr@uni-kassel.de


Dr. Clelia Caruso

Lehrkraft für besondere Aufgaben am Lehrstuhl Geschichte Westeuropas 18.-20. Jahrhundert

Universität Kassel
Fachbereich 05 Gesellschaftswissenschaften
Nora-Platiel-Str. 1
34109 Kassel
3309
+49 561 804 7747
clelia.caruso@uni-kassel.de


Carina Gabriel-Kinz

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Projekt "Grenzen des Komischen? Satire und gesellschaftlicher Wandel in Deutschland und Frankreich am Beispiel der Zeitschriften Pardon/Titanic und Hara-Kiri/Charlie Hebdo (1960/1962-2017)"

Universität Kassel
Fachbereich 05 Gesellschaftswissenschaften
Untere Königsstraße 71
34117 Kassel
2003
+49 561 804 3150
carina.kinz@uni-kassel.de

Postadresse:

Universität Kassel
Fachbereich 05 Gesellschaftswissenschaften
Nora-Platiel-Str. 1
34109 Kassel


Sarah Hoffmann

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Projekt "Grenzen des Komischen? Satire und gesellschaftlicher Wandel in Deutschland und Frankreich am Beispiel der Zeitschriften Pardon/Titanic und Hara-Kiri/Charlie Hebdo (1960/1962-2017)"

Universität Kassel
Fachbereich 05 Gesellschaftswissenschaften
Untere Königsstraße 71
34117 Kassel
2003
+49 561 804 3150
sarah.hoffmann(at)uni-kassel.de


Dr. Maddalena Marinari

DAAD-Gastdozentin im Wintersemester 2019/20

Universität Kassel
Fachbereich 05 Gesellschaftswissenschaften
Nora-Platiel-Str. 1
34109 Kassel
3309
+49 561 804 7747
mmarinar@gustavus.edu


Dr. Florian Musil

Lektor und Lehrbeauftragter am Lehrstuhl Geschichte Westeuropas 18.-20. Jahrhundert

Universität Kassel
Fachbereich 05 Gesellschaftswissenschaften
+43 699 81972795
musil@uni-kassel.de


Petra Studenroth

Sekretariat

Universität Kassel
Fachbereich 05 Gesellschaftswissenschaften
Nora-Platiel-Str. 5
34109 Kassel
3212
+49 561 804 3796
+49 561 804 3464
p.studenroth@uni-kassel.de

Petra Studentroth wird bis auf Weiteres vertreten von:

Claudia Fiege-Klaus
Nora-Platiel-Str. 1
2305
+49 561 804 3258
fiege-klaus@uni-kassel.de 

Anna Strauß
Nora-Platiel-Str. 1
3212
+ 49 561 804 3134
anna.strauss@uni-kassel.de