Stellenangebot


Wiss. Mitarbeiter/-in (EG 13 TV-H) - Im Fachbereich Elektrotechnik/Informatik - Fachgebiet Theoretische Informatik/Formale Methoden (Prof. Dr. Martin Lange) - im Rahmen eines Drittmittelprojekts - baldmöglichst


Kennziffer: 23166

Folgende Stelle ist mit der Stellen-Nr. 21075906 zu besetzen:               

Wiss. Mitarbeiter/-in (EG 13 TV-H) - Im Fachbereich Elektrotechnik/Informatik - Fachgebiet Theoretische Informatik/Formale Methoden (Prof. Dr. Martin Lange) - im Rahmen eines Drittmittelprojekts - baldmöglichst

Wiss. Mitarbeiter/-in (EG 13 TV-H)

Vollzeit; die Beschäftigung erfolgt im Rahmen des Drittmittelprojektes „Model Checking Unleashed“, und ist zunächst für ein Jahr befristet (§ 2 Abs. 1 WissZeitVG).

Aufgabenprofil:

Forschungsaufgaben im Rahmen des vom ERC geförderten Projekts "Model Checking Unleashed".

Ziel des Projekts ist es, Möglichkeiten für Anwendungen von Model-Checking-Techniken außerhalb des Gebiets der Programmverifikation zu untersuchen, die theoretischen Grundlagen dafür zu schaffen, neue Algorithmen für wichtige Probleme in diesen Gebieten zu entwerfen und einzusetzen.

Die/Der Stelleninhaber/in soll sowohl selbstständig als auch zusammen mit dem Principle Investigator die für das erfolgreiche Durchführen des Projekts nötige Forschung betreiben und bei der Betreuung der im Projekt beschäftigten Doktoranden mitwirken.

Anforderungsprofil:

Abgeschlossenes wissenschaftliches Universitätsstudium und Promotion im Bereich Informatik, Mathematik oder verwandten Gebieten mit vertieften Kenntnissen in mindestens einem der Gebiete "Model-Checking" oder "Logik in der Informatik".

Die Fähigkeit zu Teamarbeit und persönliches Engagement werden erwartet.

Die Bewerber/innen sollen gezeigt haben, dass sie zu selbständiger Forschungsarbeit in besagtem Bereich befähigt (z.B. durch bereits erfolgte Publikationen) sind und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift aufweisen.

Für Rückfragen steht Herr Prof. Lange, Tel.: 0561 804-6261, www.uni-kassel.de/eecs/fmv., zur Verfügung.


Bewerbungsfrist: 14.05.2014

Die Universität Kassel ist im Sinne der Chancengleichheit bestrebt, Frauen und Männern die gleichen Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten und bestehenden Nachteilen entgegenzuwirken. Angestrebt wird eine deutliche Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre. Qualifizierte Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerber/-innen  erhalten bei gleicher Eignung und Befähigung den Vorzug. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar. Bitte reichen Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen nur in Kopie (keine Mappen) ein, da diese nach Abschluss des Auswahlverfahrens nicht zurückgesandt werden können; sie werden unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet. Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen sind unter Angabe der Kennziffer, gern auch in elektronischer Form, an den Präsidenten der Universität Kassel, 34109 Kassel bzw. bewerbungen@uni-kassel.de, zu richten.

zurück zur Übersicht