Stellenangebot


Lehrkraft für besondere Aufgaben (EG 13 TV-H) Bereich Sprachpraxis Französisch - im Fachbereich Geistes- und Kulturwissenschaften - Institut für Romanistik - zum 01.10.2014


Kennziffer: 23854

Folgende Stelle mit der  Stellen-Nr. 21044741 ist zu besetzen:              

Im Fachbereich Geistes- und Kulturwissenschaften - Institut für Romanistik (Prof. Dr. Franziska Sick) - vorbehaltlich des Ausscheidens einer Mitarbeiterin - zum 01.10.2014

Lehrkraft für besondere Aufgaben (EG 13 TV-H) Bereich Sprachpraxis Französisch

Teilzeit mit der Hälfte der regelmäßigen Arbeitszeit eines/einer entsprechend Vollzeitbeschäftigten; befristet zunächst bis zum 30.09.2015 mit der Möglichkeit der Verlängerung um ein weiteres Jahr (§ 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz).

Aufgabenprofil:

  • Unterricht der französischen Sprache ab dem Niveau B2;
  • Organisation und Evaluation von Sprachtests und Prüfungen;
  • Mitwirkung bei der Verbesserung des Sprachlehr-programms;
  • Dienstleistungen im Bereich der allgemeinen Aufgaben des Instituts.

Das Lehrdeputat richtet sich nach der jeweils gültigen Lehrverpflichtungsverordnung und beträgt derzeit bei fast ausschließlicher Lehrtätigkeit 9 SWS. Die Bereitschaft zur Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung wird erwartet.

 

Anforderungsprofil:

  • Französisch als Muttersprache;
  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Universitätsstudium vorzugsweise im Bereich Französisch als Fremdsprache;
  • Pädagogische Eignung und mehrjährige Lehrerfahrung in der Sprachvermittlung des Französischen;
  • Sehr gute Deutschkenntnisse;
  • Enge Kontakte nach Frankreich oder zu einem frankophonen Land.

Die einzustellende Person darf noch nie beim Arbeitgeber „Land Hessen“ beschäftigt gewesen sein.

Für weitere Rückfragen steht Frau Prof. Sick (Tel.: 804-3362; Mail: fsick@uni-kassel.de) zur Verfügung.


Bewerbungsfrist: 27.08.2014

Die Universität Kassel ist im Sinne der Chancengleichheit bestrebt, Frauen und Männern die gleichen Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten und bestehenden Nachteilen entgegenzuwirken. Angestrebt wird eine deutliche Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre. Qualifizierte Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerber/-innen  erhalten bei gleicher Eignung und Befähigung den Vorzug. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar. Bitte reichen Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen nur in Kopie (keine Mappen) ein, da diese nach Abschluss des Auswahlverfahrens nicht zurückgesandt werden können; sie werden unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet. Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen sind unter Angabe der Kennziffer, gern auch in elektronischer Form, an den Präsidenten der Universität Kassel, 34109 Kassel bzw. bewerbungen@uni-kassel.de, zu richten.

zurück zur Übersicht