Stellenangebot


2 Wiss. Mitarbeiter/-innen (EG 13 TV-H) - im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften - Fachgebiet „Öffentliches Recht mit dem Schwerpunkt Recht der Technik und des Umweltschutzes“ - vorbehaltlich der Drittmittelbewillgung - zum 01.08.2017


Kennziffer: 30441

Folgende Stelle ist zu besetzen:                    

Im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften - Fachgebiet „Öffentliches Recht mit dem Schwerpunkt Recht der Technik und des Umweltschutzes“ (Prof. Dr. Alexander Roßnagel) - vorbehaltlich der  Drittmittelbewilligung - zum 01.08.2017

2 Wiss. Mitarbeiter/-innen (EG 13 TV-H)

Vollzeit; die Beschäftigung erfolgt im Rahmen der Forschungsprojekte:

  • „Desinformation aufdecken und bekämpfen“ (Daube). Die Stelle ist auf 18 Monate befristet (§ 2 Abs. 2 WissZeitVG).
  • „Anforderungs- und Entwurfsmuster zur rechtsverträglichen und qualitätszentrierten Gestaltung kontextsen­sitiver Applikationen (AnEkA)“. Die Stelle ist auf 24 Monate befristet (§ 2 Abs. 2 WissZeitVG).

Aufgabenprofil:

In beiden Projekten besteht die Aufgabe in der selbst­ständigen Bearbeitung innovativer datenschutzrechtlicher Fragen verbunden mit einer projektbezogenen Promotion. Lehrstuhltätigkeit wird nicht erwartet.

Geboten werden die Einbindung in die Projektgruppe verfassungsverträgliche Technikgestaltung (provet) mit angenehmem Arbeitsklima und die Arbeit in einem interdisziplinären Forschungsprojekt.

Anforderungsprofil:

Überdurchschnittliches abgeschlossenes juristisches Uni­versitätsstudium (Master of Laws) oder Examen sowie Interesse an innovativen Forschungsfragen des IT-Rechts, die Bereitschaft zur interdisziplinären Arbeit sowie Kommunikations- und Teamfähigkeit.

Rückfragen an Dr. Philipp Richter, Tel. 0561/804-6092, E-Mail: prichter@uni-kassel.de.


Bewerbungsfrist: 28.06.2017

Die Universität Kassel ist im Sinne der Chancengleichheit bestrebt, Frauen und Männern die gleichen Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten und bestehenden Nachteilen entgegenzuwirken. Angestrebt wird eine deutliche Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre. Qualifizierte Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerber/-innen  erhalten bei gleicher Eignung und Befähigung den Vorzug. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar. Bitte reichen Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen nur in Kopie (keine Mappen) ein, da diese nach Abschluss des Auswahlverfahrens nicht zurückgesandt werden können; sie werden unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet. Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen sind unter Angabe der Kennziffer, gern auch in elektronischer Form, an den Präsidenten der Universität Kassel, 34109 Kassel bzw. bewerbungen@uni-kassel.de, zu richten.

zurück zur Übersicht