Eva Herzig

Lehrkraft für besondere Aufgaben (Gesang)

Standort
Mönchebergstraße 1
34125 Kassel
Raum
Möncheberg 1, Raum 1015

Vita

Eva Herzig wurde in der Schweiz geboren und studierte nach dem Abitur an der Hochschule der Künste in Bern Gesangspädagogik. Anschließend absolvierte sie in Leipzig den Studiengang Operngesang Solo, welchen sie mit Auszeichnung abschloss.

Nach Bühnenengagements in Biel und in Sirnach (Rosalinde) und einer Festanstellung an der PH NMS in Bern wechselte sie 2004 für eine Spielzeit in den Opernchor des Opernhauses Zürich.

Seit 2006 wohnt Eva Herzig mit ihrer Familie in Hannover und ist nun vor allem im Konzertbereich tätig, tritt aber auch gerne mit Programmen mit Stücken der leichten Muse und UFA-Schlagern auf.

2007 erhielt sie einen Lehrauftrag für Gesang an der HMTM Hannover und unterrichtet seither immer ein volles Deputat.

Bis 2017 war sie Mitglied der Gächinger Kantorei, wo sie viele herrliche Stücke der Chorliteratur kennenlernen konnte.

Mit dem CAS „Singstimme - Fehlfunktionen erkennen, abbauen und vermeiden“ an der Hochschule der Künste in Bern aktualisierte sie einerseits ihr Wissen in Stimmphysiologie, Stimmforschung und heute populären Unterrichtsmethoden und lernte andererseits den Umgang mit der Stimme im Bereich kennen, wo sich Gesangspädagogik und Logopädie überschneiden.

Mit der Weiterbildung „Pädagogik des populären Gesangs" des BDG erhielt Eva Herzig 2018/19 ein Update in der aktuellen Stimmphysiologie, in aktuellen Gesangsmethoden (z.B. CVT) und lernte eine der Popmusik angepasste Didaktik und Sprache kennen. All diese Erfahrungen baut sie dankbar in ihren klassischen Unterricht ein und fühlt sich heute durchaus in der Lage, Musik jeden Genres zu unterrichten.

Seit Oktober 2019 ist sie am Institut für Musik an der Universität Kassel als Gesangspädagogin angestellt und erteilt in allen Studiengängen Einzelunterricht. Daneben bietet sie einmal in der Woche im „Workshop Performance“ allen Studierenden des Instituts die Möglichkeit, mit Begleitung im Konzertsaal zu singen und steht dabei mit Rat und Tat zur Seite.

Zusammen mit ihrer Kollegin hat sie 2021 das Format „Musizierstunde“ auf die Beine gestellt. Hier haben Studierende aus allen Klassen Ende des Semesters die Gelegenheit, ihre Studienleistung im Konzertformat zu erbringen und so Bühnenerfahrung und Routine für spätere Prüfungen zu erwerben.

Daneben engagiert sich Eva Herzig auch in der Selbstverwaltung und arbeitet im Moment in der "AG Modulprüfungsordnungen" mit.

Für Studierende, die Fragen im Fachbereich Gesang haben, hat sie jederzeit ein offenes Ohr.