Ab­lauf

  • Vorgespräche

Als nächsten Schritt vereinbaren wir ein persönliches Erstgespräch in den Räumen der Ambulanz. In den Wochen darauf  werden  zwei längere Termine zwecks einer ausführlichen Diagnostik stattfinden.  Die Kosten für diese Vorgespräche werden ohne Beantragung von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse übernommen.
Nach Abschluss der Diagnostik besprechen wir mit Ihnen, ob eine ambulante Psychotherapie zum aktuellen Zeitpunkt angebracht erscheint. Falls ja, versuchen wir  Ihnen einen Therapieplatz zu vermitteln – entweder bei uns oder bei einer/m der niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen, mit denen wir zusammenarbeiten. Je nach Verfügbarkeit der Plätze kann es hierbei zu Wartezeiten kommen.
 

  • Beantragung

Von der Beantragung der Therapie bei Ihrer gesetzlichen Krankenkasse  bis zur Genehmigung durch die Kasse dauert es in der Regel einige Wochen. Für Privatkassen und Beihilfe gelten besondere Regeln, die Sie bitte selbst bei Ihrer Kasse und ggf. der Beihilfestelle erfragen.  
Falls eine ambulante Psychotherapie nicht sinnvoll erscheint,  erhalten Sie nach einem oder mehreren Vorgesprächen von uns eine Rückmeldung mit unserer Einschätzung Ihrer Problematik und Vorschlägen, wo Sie sich möglicherweise hinwenden können, um  die passende Unterstützung zu erhalten.
 

  • Frequenz und  Dauer einer Psychotherapie

Ambulante Psychotherapie findet in der Regel 1-3 mal wöchentlich mit einem 50-minütigen Gespräch statt und dauert – je nach Art der Erkrankung und gewähltem Verfahren – ca. zwischen einem halben Jahr und zwei bis drei Jahren.