Fort­bil­dun­gen

Fort­bil­dun­gen 2022

Das Zeitalter der Digitalisierung ist im Bildungs- und Schulsystem längst angebrochen - so kommt es auch zu neuen Herausforderungen im Fremdsprachenunterricht. 

Die Integrierte Studienwerkstatt (ISW) – Sprachen und das Institut für Romanistik freuen sich daher, Ihnen folgende Workshops zu präsentieren und laden Sie hierzu recht herzlich ein:

02.05.2022

Fan­ta­sie­voll mo­ti­vie­ren für das freie Schrei­ben & Sto­ry­tel­ling (Verena Plomer)

02.05.2022: Mehr lesen

10.10.2022

Fri­sches aus der Le­se­kom­pe­tenz­kü­che: Film, Dreh­buch & Thea­ter (Verena Plomer)

10.10.2022: Mehr lesen

Ver­gan­ge­ne Ver­an­stal­tun­gen

Mobile Language Learning: Techniken, Methoden & Tools für zeitgemäßen Fremdsprachenunterricht (Johanna Uhl-Martin)

Padlet-Arrangements im Literaturunterricht (Dirk Beyer)

Web 2.0 Aufgaben in der Online-Lehre - Digitale Tools für einen erfolgreichen Ansatz (Noema Pérez)

Das Zeitalter der Digitalisierung ist im Bildungs- und Schulsystem längst angebrochen - so kommt es auch zu neuen Herausforderungen im Fremdsprachenunterricht. 

Die Integrierte Studienwerkstatt (ISW) – Sprachen und das Institut für Romanistik haben daher im vergangenen Jahr folgende Workshops angeboten:

 

„Auf dem Weg zum digitalen interaktiven Lehren - die Erstellung digitaler Lernmittel in Form eines iBooks“

(Stefanie Bogdan & Julia Materna, Mainz) 

23.01.2020, 14-16 Uhr, Kurt-Wolters-Str. 5, Raum 4004


„Der WebQuest - Einführung und praktische Erprobung des Konzepts für den Fremdsprachenunterricht“

(Anja Hastrich, Universität Gießen)

26.10.2020, 16-18:30 Uhr, Kurt-Wolters-Str. 5, Raum 0012 (ISW)


„Sketchnotes: Das kreative Werkzeug für Fremdsprachenlehrkräfte“

(Kathleen Plötner, Potsdam) 

10.11.2020, 14-16.30 Uhr, Kurt-Wolters-Str. 5, Raum 0012 (ISW)


„#webtools: Der Einsatz neuer Medien im kompetenzorientierten Fremdsprachenunterricht“

(Manuela Franke, Potsdam)

10.11.2020, 16.30-19 Uhr, Kurt-Wolters-Str. 5, Raum 0012 (ISW)

 

Am 20.05.16 fand der erste selbstorganisierte Werktag der ISW-Sprachen statt. An dieser Veranstaltung, die als Fortbildung vom hessischen Landesschulamt akkreditiert worden ist, nahmen zahlreiche Lehrkräfte des Land Hessen und Lehramtsstudierende der Uni Kassel teil. Unter dem Leitthema "Aufgaben im vielsprachigen Lernkontext" konnten die Teilnehmer_innen diverse Workshops besuchen und viele neue Anregungen für ihren eigenen Sprachenunterricht mitnehmen. Die Fachgebietsleiter_Innen Prof. Dr. Karin Aguado (DaF/Z), Prof. Dr. Norbert Kruse (Deutsch Primardidaktik), Prof. Dr. Bernd Tesch (Romanistik), Prof. Dr. Claudia Finkbeiner und StR i. H. Marc Smasal (beide Anglistik FLUL/IK) sorgten für Input, während die Teilnehmer_innen in Kleingruppen einige Aufgaben testen und diskutieren konnten. Der Werktag war ein voller Erfolg, sodass es auch in Zukunft weitere Werktage in der ISW geben wird.

 

Text und Fotos von Sabine Wiechmann, Koordinatorin der ISW-Sprachen


Fo­tos vom Werk­tag am 20.05.16