Ak­tu­el­les

herr­schafts­kri­ti­sche Som­mer­uni­ver­si­tät: herr*krit 2021 di­gi­tal

Die herr*krit Sommeruni ist ein Raum, in dem wir bestehende Herrschaftsverhältnisse verstehen, kritisieren und gemeinsame Utopien entwickeln. Dafür gibt es alle zwei Jahre in Kassel zahlreiche Workshops und Crashkurse, Stadtrundgänge, Freiraum zum selbstständigen Lernen sowie ein Kunst- und Musikprogramm.
In diesem Jahr wird die herr*krit am 28. & 29. Juli digital stattfinden.
Zukunft ist nicht genug
Angesichts von Klimakrise und globaler Pandemie stellt sich in großer Dringlichkeit die Frage, welche Alternativen für eine andere Gesellschaft es gibt. Welche Wege führen dorthin? Welche Allianzen sind notwendig? Ist die Bewältigung der Krise überhaupt möglich, ohne die Systemfrage zu berühren?
Herr*Krit widmet sich Perspektiven, emanzipatorischen Antworten auf und Wegen aus der Krise hin zu einer anderen Gesellschaft.
Weitere Informationen: https://herrkrit.com

Im Wintersemester 2020/21 findet immer montags eine Ringvorlesung zum Thema „Recht extrem? Wissen, Meinen und Glauben in der Krise“ statt.

Die Vorlesung wird finanziell von den Fachbereichen 01, 02 und 05 sowie vom Präsidium und dem Asta unterstützt. Sie findet ab dem 2. November immer montags von 18-20 Uhr digital statt. 

Inhaltlich geht es darum, den Blick auf das Spannungsfeld von Wissen, Meinen und Glauben in gesellschaftlichen Krisenzeiten zu richten und zu reflektieren, welche Rolle Wissen(schaft), Meinen und Glauben in unserer Gesellschaft spielen, welche Möglichkeiten derartige Krisen bieten, um von Rechts vereinnahmt zu werden und welche demokratietheoretischen Implikationen und Herausforderungen damit verbunden sein können. Zudem werden Gegenperspektiven und Gegenstrategien zur Ausbreitung rechter und rechtsextremer Denk- und Argumentationsmuster auf diversen handlungspraktischen Ebenen diskutiert.

Das Konzept der Ringvorlesung sieht vor, Vertreterinnen und Vertreter aus verschiedenen Disziplinen (u.a. Soziologie, Politikwissenschaft, Geschichtswissenschaft, Erziehungswissenschaft, Gender Studies, Philosophie) einzuladen, die den aktuellen Stand der jeweiligen Forschung präsentieren und Einblicke in jüngere gesellschaftliche Entwicklungen bieten.

Neu­er Fly­er des Mas­ters Po­li­tik­wis­sen­schaft