So­zio­lo­gie der Di­ver­si­tät

Pro­fil des Fach­ge­biets

Die Soziologie der Diversität fragt nach der Bedeutung von Unterschiedlichkeit im Zusammenleben von Menschen, nach gesellschaftlichen, institutionellen und organisationalen sowie individuellen Konstruktionsprozessen von Dominanz und Unterordnung (Marginalität und Hegemonie), ihren jeweiligen Effekten sowie nach Ermächtigungs- und Handlungspotenzialen.

Profil des Fachgebiets: Weiter
Bild: privat

Fach­ge­biets­lei­tung

Prof. Dr. Elisabeth Tuider

Auf ei­nen Blick

Ak­tu­el­les