Dipl.-Soz. Bar­ba­ra Bütt­ner

Assoziierte Doktorandin des DFG-Graduiertenkollegs „Privatheit und Vertrauen für mobile Nutzer“

ehemalige Wissenschaftliche Mitarbeiterin im BMBF-Projekt „Datenökonomien: Verbraucherverhältnisse und Geschäftsmodelle“
 

Universität Kassel
Fachbereich 05
Soziologische Theorie
Untere Königsstraße 71
34117 Kassel

+49-561 804-7237
+49-561 804-3464

E-Mail: barbara.buettner(at)uni-kassel.de

 

Seit 01/2014
Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Kassel

2005-2013
Studium der Soziologie an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg (Diplom) Abschlussarbeit: Burnout im Mediendiskurs am Beispiel der Wochenzeitung „Die Zeit“

2011-2012
Studium der chinesischen Sprache an der Sprachenschule der Xi’an Jiaotong, Universität in China

  • Ochs, Carsten/Büttner, Barbara/Lamla, Jörn (2020): Trading Social Visibility for Economic Amenability: Data-Based Value Translation on a ‘Health- and Fitness-Platform’. In: Science, Technology & Human Values [Link].
  • Ochs, C., Büttner, B., 2019. Selbstbestimmte Selbst-Bestimmung? Wie digitale Subjektivierungspraktiken objektivierte Datensubjekte hervorbringen, in: Ochs, C./Friedewald, M./Hess, T./Lamla, J. (Hrsg.), Die Zukunft der Datenökonomie. Zwischen Geschäftsmodell, Kollektivgut und Verbraucherschutz. Springer, Wiesbaden, S. 181-214. [LINK]
  • Ochs, C., Büttner, B., Hörster, E., 2018. Das Internet als „Sauerstoff“ und „Bedrohung“. Privatheitspraktiken zwischen analoger und digital-vernetzter Subjektivierung, in: Friedewald, M. (Hrsg.), Privatheit und selbstbestimmtes Leben in der digitalen Welt. Interdisziplinäre Perspektiven auf aktuelle Herausforderungen des Datenschutzes. Springer, Wiesbaden, S. 33–80. [LINK]
  • Büttner, B., Geminn, C., Husemann, C., Miedzianowski, N., 2018. Die Arena der Datenschutz-Grundverordnung. Kassel University Press, Kassel. [LINK]
  • Pittroff, F., Ochs, C., Lamla, J., Büttner, B., 2018. Digitale Reterritorialisierung als politische Strategie. Die Reaktionsweisen der Demokratie in den Neuverhandlungen um Privatheit, in: Buhr, L., Hammer, S., Schölzel, H. (Hrsg.), Staat, Internet und digitale Gouvernementalität. Springer Fachmedien, Wiesbaden, S. 141–165. [LINK]
  • Ammicht Quinn, R., Baur, A., Bile, T., Bremert, B., Büttner, B., Grigorjew, O., Hagendorff, T., Heesen, J., Krämer, N., Meier, Y., Nebel, M., Neubaum, G., Ochs, C., Roßnagel, A., Simo Fhom, H.-C., Weiler, S., 2018. Tracking – Beschreibung und Bewertung neuer Methoden. White Paper, Forum Privatheit und selbstbestimmtes Leben in der Digitalen Welt. Fraunhofer ISI, Karlsruhe. [LINK]
  • Barlag, C., Büttner, B., Geminn, C., Medzianowski, N., 2017. Die Auseinandersetzungen um die Zukunft des Europäischen Datenschutzes, in: Baumann, J., Lamla, J. (Hrsg.), Privacy Arena. Kontroversen um Privatheit im digitalen Zeitalter. Kassel University Press, Kassel, S. 117–193. [LINK]
  • Bieker, F., Büttner, B., Karaboga, M., 2016. Smart Cars Cruising on the Road Paved with Good Intentions? – Workshop on Big Data Applications and Individual Rights Under the New European General Data Protection Regulation, in: Lehmann, A., Whitehouse, D., Fischer-Hübner, S., Fritsch, L., Raab, C. (Hrsg.), Privacy and Identity Management. Facing up to Next Steps. Springer, Cham, S. 59–75. [LINK]
  • Büttner, B., Geminn, C., Hagendorff, T., Lamla, J., Ledder, S., Ochs, C., Pittroff, F., 2016. Die Reterritorialisierung des Digitalen. Zur Reaktion nationaler Demokratie auf die Krise der Privatheit nach Snowden. Kassel University Press, Kassel. [LINK]
  • Ochs, C., Pittroff, F., Büttner, B., Lamla, J., 2016. Governing the internet in the privacy arena. Internet Policy Review. Journal on internet regulation 5, tbd. [LINK]
  • Büttner, B., 2013. Zuschreibungsprozesse abweichenden Verhaltens in Internetforen: am Beispiel des Forenthreads „Ausbildung trotz Eintrag im Führungszeugnis“. Soziologiemagazin 6, 34–49. [LINK]
  • „Markt oder Community? Eine Fitness-Plattform als heterogenes Datenkollektiv“, zusammen mit Carsten Ochs, Konferenz: Zukunft der Datenökonomie - Gestaltungsperspektiven zwischen Geschäftsmodell, Kollektivgut und Verbraucherschutz, Bayerische Akademie der Wissenschaften, München, 11.-12.10.2018.
  • “Value Creation & Translation on the Runtastic Platform”, zusammen mit Carsten Ochs, Amsterdam Privacy Conference 2018, Amsterdam, 05.-08.10.2018
  • Adhoc-Gruppe „Die Vergesellschaftung der Daten. Datenökonomie und Datenschutz in komplexen Digitalisierungsdynamiken“, zusammen mit Jörn Lamla und Carsten Ochs, 39. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS), Göttingen, 24.-29.09.2018.
  • “The Pathologies of the Digital”, 7th Qualitative Research in Mental Health Conference, Berlin, 20.-22.09.2018
  • “Embedding Data Economies”, zusammen mit Carsten Ochs, Tagung: Embedded Digitalities, Basel, 05.-07.04.2018.
  • "The Strategy of Reterritorialization and its Democratic Alternatives. Traditions and Possibilities of the Privacy Discourse in Germany", zusammen mit Fabian Pittroff, Workshop: Privacy and Data Protection in Europe: Traditions, Practices, and Discourses, John Stuart Mill Institut Heidelberg, 26.-27.11.15.
  • „Privatheit und die Digitale Krise – Soziologische Kartografie einer Debatte“, Posterpräsentation, 5. Networking Day für qualitativ Sozialforschende, Universität Zürich, 19.11.15.
  • „Reterritorialisierung als staatliche Strategie im Umgang mit digitalen Krisen und ihre demokratischen Alternativen“, zusammen mit Jörn Lamla, Tagung „Staat, Internet und digitale Gouvernementalität“, Universität Erfurt, 30.09.15-02.10.15.
  • „Privatheit und der Ansatz des nationalen Routings – Soziologische Kartografie einer Debatte“, Posterpräsentation, 11. Berliner Methodentreffen Qualitative Forschung, Freie Universität Berlin, 18.07.15.
  • "Die politische Strategie der Reterritorialisierung des Internets zwischen analogen und digitalen Öffentlichkeiten. Soziologische Kartografie einer Debatte", zusammen mit Fabian Pittroff, Konferenz: Politisches Handeln in digitalen Öffentlichkeiten. Grassroots zwischen Autonomie, Aufschrei und Überwachung, Georg-August-Universität Göttingen, 28.-29.11.14 (podcast).
  • Interaktive und multimediale Ausstellung des Projekts „Privacy-Arena“ vom 01.12.2016 bis 11.12.2016 im Interim in Kassel in Kooperation mit der Kunsthochschule Kassel.
  • Webseite zum Projekt „Privacy-Arena“: Als Zusammenspiel aus wissenschaftlicher Forschung und künstlerischer Intervention dient die Webseite sowohl als Fortführung der Ausstellung als auch zur vertieften Auseinandersetzung mit den Forschungsergebnissen, um so die Öffentlichkeit an der Diskussion um die Zukunft von Privatheit und Demokratie zu beteiligen. (Homepage).

Wie kann die Öffentlichkeit an der Diskussion um die Zukunft von Privatheit und Demokratie beteiligt werden? Als Zusammenspiel aus wissenschaftlicher Forschung und künstlerischer Intervention dient die Webseite www.privacy-arena.net sowohl als Fortführung der Ausstellung vom Dezember 2016 im Interim Kassel als auch zur vertieften Auseinandersetzung mit den Forschungsergebnissen des Projekts "Privacy Arena".