Mel­dung

Zurück
31.01.2020

Ta­­gung "Au­­to­­no­­mes Fah­­ren und Stadt­­en­t­wick­­lung"

Eine gemeinsame Veranstaltung der Wüstenrot Stiftung und der Universität Kassel am 31.1.2020

Die absehbaren Umbrüche im Automobilverkehr werden große Veränderungen des Mobilitätsverhaltens und der urbanen Strukturen zur Folge haben. Die Erwartungen reichen von der Hoffnung auf Effizienzsteigerungen der Verkehrsfl üsse über die Vision einer Verschmelzung des Individualverkehrs mit dem ÖPNV bis hin zu Befürchtungen, der Automobilverkehr insgesamt könnte zunehmen.

Den unterschiedlichen Szenarien gemeinsam ist dabei die Erwartung, dass dieser Wandel auch auf das Pendlerverhalten, auf Wohnstandortentscheidungen und damit auf die Siedlungsstrukturen insgesamt Auswirkungen haben wird. Auf der Tagung sollte daher vor allem erörtert werden

  • welche Veränderungen des Mobilitätsverhaltens möglich sind,
  • wie sich die Nutzungen des urbanen Raums verändern könnten
  • und welche planerischen Handlungs spielräume
    bei der Ausgestaltung dieses Wandels bestehen.

Das Programm finden Sie hier.