Ak­tu­el­les

Zurück
27.07.2021

Ab­schluss des Ver­bund­pro­jekts Ko­Le­Arn

Am Freitag, den 2. Juli 2021 wurde die Abschlussveranstaltung des Verbundprojekts KoLearn im Bildungszentrum Kassel in Waldau durchgeführt. Bei dem hybriden Event, in welchem die Gäste und Projektpartner sowohl physisch und digital zugeschaltet waren, konnten die Partner die Ergebnisse des fast 4 Jahre laufenden Projekts einer breiten Öffentlichkeit präsentieren. Anschließend konnten die Gäste entweder virtuell mittels eines 360° Rundgangs oder physisch das Bildungszentrum Kassel näher erkunden und den Einsatz des KLuQ Systems (KoLeArn Lern- und Qualifizierungssystems) in der Praxis selbst erfahren.

KoLearn welches für „Kontextsensitive Lerndienstleistungen im Arbeitsprozess der smarten industriellen Fertigung“ steht, erforschte in den letzten 3 3/4 Jahren die sich wandelnden Produktions- und Arbeitsbedingungen in der industriellen Fertigung sowie die daraus resultierenden Qualifikationsbedarfe der Beschäftigten in Deutschland und China. Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Programm hatte eine Laufzeit von Oktober 2017 bis Oktober 2020 wurde jedoch durch Corona um ein dreiviertel Jahr verlängert und hatte seinen letztendlichen Abschluss am 30. Juni 2021.

Inhaltsschwerpunkt der Veranstaltung war die Präsentation der Projektergebnisse des Verbundprojekts. Projektpartner waren die Fachgebiete der Wirtschaftsinformatik und der Wirtschaftsdidaktik der Universität Kassel, die Lyncronize GmbH, das Bildungszentrum Kassel GmbH sowie die Wirtschaftsförderung Region Kassel GmbH.

Nach der Begrüßung der Gäste und der Verbundpartner durch den Verbundkoordinator Prof. Dr. Leimeister vom Fachgebiet Wirtschaftsinformatik und der Hausherrin des Bildungszentrums Kassel Katrin Bock, stellten alle Projektakteure ihre Ergebnisse vor. Darauf folgte ein Rundgang durch die industriellen Abteilungen des Bildungszentrums Kassel, bei der sich die vor Ort Beteiligten ein klares Bild der Anwendungsmöglichkeiten des Projektes machen konnten. Ausbildende des Bildungszentrums führten sachkundig durch die Werkstätten Schweißtechnik, CNC-Fräßtechnik, 3D Technik sowie Getriebetechnik und boten Einblicke in die Möglichkeiten der Industrie 4.0.
Die durch Corona geschuldeten Online Teilnehmer wurden keineswegs benachteiligt und konnten sich dem Rundgang gleichermaßen digital anschließen und hierbei auch direkt Anwendungsmöglichkeiten der KoLearn-Plattform KLuQ in der Praxis testen. Informative Videos zu den industriellen Ausbildungsabteilungen boten ebenfalls einen kleinen Einblick in die Arbeit des Bildungszentrums. Zum Abschluss des Events verköstigte die hauseigene Bäckereischule mit Stullen und Nussecken.

Wir freuen uns, dass die Vorstellung des Projekts sowie der anschließende Rundgang auf ein breites Interesse gestoßen ist.