Ak­tu­el­les

Zurück
21.10.2022

För­der­li­nie "In­ter­net­ba­sier­te Dienst­leis­tung" trifft sich zum Ko­or­di­nie­rungs­tref­fen in Mün­chen

Am 20. Oktober fand das zweite Koordinierungstreffen der Förderlinie „Internetbasierte Dienstleistungen“ im Rahmen des Forschungsprojekts „Innovation Nachhaltig Gestalten“ (ING)  statt. Daran nahm auch das Projekt HISS-Hybrid Intelligence Service Support, in Person von Mahei Li  und Philipp Reinhard  vom Fachgebiet für Wirtschaftsinformatik der Universität Kassel, aktiv teil. Mit der Zielsetzung die erarbeiteten Ideen und Lösungen der Projektverbünde langfristig erfolgreich in der Praxis zu verankern, konnten die Teilnehmenden anhand von Impulsvorträgen und Keynotes zu Verwertungsstrategien inspirierende Ansätze entwickeln. Die perfekt organisierte Veranstaltung bot unzählige Möglichkeiten zum Vernetzen, zum Diskutieren und Austauschen von Projekterfahrungen und -ergebnissen. Die Location im 31. Stock der Münchener Highlight-Towers schuf eine besondere Atmosphäre sowohl für die Teilnehmenden als auch für die Referenten.

Den Auftakt der Veranstaltung machte Christoph Ziegler, vom Projektträger Karlsruhe (PTKA), mit einer Motivationsrede zur erfolgreichen Verwertung von Forschungsprojekten aus Sicht des Projektträgers. Anschließend stellte das Projekt Sealed Services anschauliche Beispiele für Verwertungsstrategien vor. Basierend auf den Ergebnissen der vorherigen Koordinierungstreffen und des Forschungsprojekts, teilte sich die Gruppe in vier Hands On Sessions auf, in denen dann konkrete Verwertungsstrategien, mit Impulsen von erfahrenen Referenten entwickelt wurden. Beispielweise moderierten der Mitarbeiter des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik an der Uni Kassel Dr. Mahei Li und PD Dr. Christoph Peters jeweils eine Session zum Aufbau von Geschäftsmodellen & Gründung sowie zur Verankerung von Innovationen in betrieblichen Wertschöpfungs- und Arbeitsprozessen. Nach einer Mittagspause ging es weiter mit einer spannenden Keynote von Florian Bankoley (Leiter der globalen IT bei Bosch) zum Thema Paradigmenwechsel in der Wirtschaft und einer anknüpfenden Podiumsdiskussion in Form einer Fishbowl.

Sehr wichtig für alle Projektverbünde der Förderlinie war die Vorstellung des geplanten Abschlussevents am 20.06.2023 in Kassel. Dort erwarten die Projektverbünde am Campus Center spannende Keynotes, ein intensiver Wissenstransfer der Projektergebnisse, Ausstellungen ausgewählter Projekte sowie die Ergebnisse des Forschungsprojekts „Innovation nachhaltig gestalten“. Im Anschluss an eine documenta-Führung werden die Projekterfolge und die geplante Abschlusspublikation in der Orangerie zelebriert. Christoph Peters unterstrich die Bedeutung der Veranstaltung für die Projektverbünde: „Save the Date!“.