Willkommen auf den Webseiten des Fachgebiets Wirtschafts-, Arbeits- und Sozialrecht (Prof. Dr. Andreas Hänlein)

Aktuelle Informationen

Studienhinweis:

  • Sozialrecht und Sozialwirtschaft

    heißt der Studiengang zum Master of Laws an der Universität Kassel. Dieser wird seit dem Sommersemester 2010 angeboten.
    ...weitere Informationen gibt es auf der Studiengangsseite.


Aktuelle Publikationen

  • A. Hänlein - Recht der Sozialen Dienste (Erschienen: 01.10.2018)

Die Neuerscheinung ist ein systematisches juristisches Lehrbuch über Soziale Dienste - im Sinne sozialer Dienstleistungen und aller Unternehmen, die solche Leistungen anbieten. Es wendet sich sowohl an alle Sozialrechtler als auch an alle Sozialwirtschaftler.
Schwerpunkte der leicht verständlichen Darstellung sind insbesondere:
- die Akteure bei der Inanspruchnahme sozialer Dienstleistungen die Verantwortungsbereiche in der Zusammenarbeit mit anderen Leistungserbringern,
- die Grundsätze des Rechts der sozialen Dienste
- das Recht der Gesundheitsdienstleistungen
- das Recht der pflegerischen Dienstleistungen
- das Recht der Dienstleistungen am Arbeitsmarkt
- das Recht der Erziehungsdienstleistungen
- das Recht der Teilhabedienstleistungen
Zahlreiche Beispiele und Schaubilder sorgen für ein schnelles Verständnis der rechtlichen Zusammenhänge.
Vorteile auf einen Blick
- leicht verständliche Darstellung
- für Sozialrechtler und Sozialwirtschaftler
Zielgruppe
Das Buch richtet sich an alle Sozialrecht und Sozialwirtschaft Studierende von Universitäten und Fachhochschulen sowie an alle Unternehmen, die soziale Dienstleistungen anbieten.

2018. Buch. XXII, 120 S. Softcover
C.H.BECK ISBN 978-3-406-73005-4

 

  • Sozialgesetzbuch V - Gesetzliche Krankenversicherung

Lehr- und Praxiskommentar (5. Auflage 2016)

Herausgegeben von Prof. Dr. Andreas Hänlein und VRiLSG Dr. Rolf Schuler

Die großen Reformen im SGB V justieren wesentliche Bereiche der Krankenversicherung neu. Hospiz- und Palliativgesetz, Krankenhausstrukturgesetz, E-Health-Gesetz, Präventionsgesetz, Versorgungsstärkungsgesetz – Reformpakete sind verabschiedet oder stehen kurz davor der Verabschiedung. Die durchgreifenden Änderungen betreffeneine Vielzahl von Akteuren des deutschen Gesundheitssystems und sind kostenintensiv.

Die Neuauflage des LPK-SGB V reagiert unmittelbar auf den Abschluss der Reformen. Die hoch umstrittenen Punkte, die auch das Leistungserbringungsrecht betreffen, werden Punkt für Punkt erläutert. Damit ist der hochgelobte Kommentar in allen Bereichen auf dem neuesten Stand und gibt Beratungssicherheit in allen Reform-Fragen:

■ Gesetz zur Verbesserung der Hospiz- und Palliativversorgung (Hospiz- und Palliativgesetz-HPG)

■ Gesetz für sichere digitale Kommunikation und Anwendungen im Gesundheitswesen (E-Health-Gesetz)

■ Reform der Strukturen der Krankenhausversorgung (Krankenhausstrukturgesetz – KHSG)

■ Gesetz zur Stärkung der Gesundheitsförderung und der Prävention (Präventionsgesetz – PrävG)

■ Gesetz zur Stärkung der Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung (Versorgungsstärkungsgesetz-GKVG)

Die Auswirkungen vorangegangener Reformen sind durchgängig eingearbeitet.

Flyer Hänlein/Schuler - LPK SGB V

Der Kommentar ist u.a. hier erhältlich: Nomos Shop

 

  • Sozialkapitel in Handelsabkommen
    Begründungen und Vorschläge aus juristischer, ökonomischer und politologischer Sicht

    Herausgegeben von Prof. Dr. Christoph Scherrer und Prof. Dr. Andreas Hänlein (Integration Europas und Ordnung der Weltwirtschaft, Bd. 38)

    Die Hinwendung der EU zu bilateralen Freihandelsabkommen mit Ländern, in denen internationale Kernarbeitsnormen regelmäßig verletzt werden, führt zu Forderungen nach Sozialkapiteln in Handelsabkommen. Doch bisher fehlte es an einer systematischen Bestimmung der Bestandteile solcher Sozialkapitel, die ökonomisch begründbar, politisch legitimiert und juristisch auf ihre Vereinbarkeit mit dem internationalen Handelsrecht geprüft sind.

    Diese Lücke füllt der interdisziplinär ausgerichtete Sammelband. Unter der Zielvorgabe eines effektiven Schutzes für Arbeitskräfte wird zunächst gefragt, inwiefern die Verkoppelung von Arbeitsnormen mit dem Handelsregime ökonomisch gerechtfertigt werden kann. Anschließend wird herausgearbeitet, welche Art von Klauseln heutige politische Legitimitätskriterien erfüllen. Die rechtswissenschaftlichen Kapitel loten die Spielräume für Sozialkapitel im internationalen Arbeits- und Handelsrechtregime aus und entwerfen auf dieser Basis Mustertexte für Sozialkapitel.

    Mit Beiträgen von: Thomas Greven, Andreas Hänlein, Claudia Hofmann, Karin Lukas, Christoph Scherrer, Hariati Sinaga, Astrid Steinkellner und Reingard Zimmer.

    Flyer Sozialkapitel in Handelsabkommen