Ak­tu­el­les

Hier  ein Hinweis zur Themenwoche des hr2 und die links zum Projekt "Perspektiven wechseln. Witzenhausen und sein koloniales Erbe"

################################################################################################

Die Themenwoche Koloniales Erbe. Fragen an Geschichte und Gegenwart in unserm neuen Programm in  hr2-kultur ab dem 14. September. 

In der Woche wird es u.a. einen Beiträge zur Geschichte der ehemaligen DKS geben, einen Beitrag mit Martin Nadarzinski Doppelkopf mit Marion Hulverscheidt geben, Gespräche mit Aram Ziai (postkoloniale Studien Kassel) und mit vielen anderen Gesprächsgästen.

Freue mich auf Rückmeldungen und beantworte gerne Ihre Fragen.

Diese nun  Woche wird sie auf hr2.de , auf der Webseite ganz oben stehen https://www.hr2.de/index.html

 Liebe Kooperationspartner*Innen unseres Projektes,

 

im Juni Konnten wir die Workshops glücklicherweise abschließen. Wir hatten eine intensive gemeinsame Zeit mit vielen Diskussionen und Gesprächen, und haben versucht uns aus verschiedenen Perspektiven unserem Thema "Witzenhausen und seine koloniale Vergangenheit zu nähern. All das war der  ein Versuch sich dieser komplexen Geschichte zu nähern. Auch in unserem Prozess der Auseinandersetzung haben wir gemerkt, dass  viele Perspektiven unberücksichtigt bleiben,  dass es viele Fragen bleiben. Was wir erreichen wollten, ist Anstöße für eine weitere Diskussion auch für weitere das "Stadtgespräch" in Witzenhausen  zu geben.

 

Entstanden ist eine einstündige Radiosendung mit dem Titel "Perspektiven wechseln. Witzenhausen und sein koloniales Erbe" . Diese wird am 20.09 in hr2-kultur um 12.04 - 13.00 gesendet. Danach wird sie online zu hören sein. Sie ist aus den O-Tönen der Teilnehmer*innen entstanden, spiegelt die einzelnen inhaltlichen Inputs wieder , die Ergebnisse aus den Schreibworkshops und aus Interviews mit den Teilnehmer*innen. Hier die Ankündigung:

https://www.hr2.de/programm/literaturland-hessen/literaturland-hessen--perspektivenwechsel---witzenhausen-und-sein-koloniales-erbe-,epg-literaturland-hessen-138.html

 

Das andere Ergebnis, das wir von Anfang an anvisiert haben, und auch über Witzenhausen hinaus wirken kann,  ist eine multimediale Reportage, in Text, Bild und O-Ton, in der versucht haben sowohl die Geschichte und einzelne persönliche Statements oder Aspekte daraus darzustellen.

Sie verbirgt sich hinter diesem Link:

https://www.special.hr2.de/perspektivenwechsel-witzenhausen-und-sein-koloniales-erbe#9210

 

und eingebunden in einen Artikel auf unserer literaturlandSeite:

https://www.hr2.de/veranstaltungen/literaturland/raus-aufs-land/perspektivenwechsel---witzenhausen-erzaehlt-geschichten-,witzenhausen-koloniales-erbe-100.html

 

 

Jetzt bleibt mir Dank zu sagen für eine intensive Zeit, die wunderbare Unterstützung von allen Kooperationspartner*innen, für den "Stadtraum", den wir als Ort nutzen konnten, für die inhaltliche und organisatorische Unterstützung aus dem DITSL für die Workshops mit Pamela Ngwenya. Vielen Dank auch für die vielen anregenden Gespräche und den sachlichen inhaltlichen Austausch. Es freut mich besonders, dass die Workshop-Gruppe sich weiter treffen und mit dem Thema beschäftigen möchte. Dafür viel Erfolg.

 ###############################################

Durch die Corona Pandemie wird unsere Mitgliederversammlung auf das Wintersemester verlegt, der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.

Über die Aktivitäten der Universität Kassel  und des Fachbereichs Ökologische Agrarwissenschaften informieren die jeweiligen Internetseiten:

 

Aktuelle Informationen der Universität Kassel zum Umgang mit dem Corona-Virus
Bitte informieren Sie sich tagesaktuell.

#############################################

Vortrag am Donnerstag, 16. Januar 2020, 20 Uhr, Seminarraum S1, DITSL Gebäude, Steinstr. 19, Witzenhausen

"Salam Alekum, ein Wasser bitte!" - Veränderung der Landwirtschaft im Mittelmeerraum

Die zum ersten Mal durchgeführte 10-tägige Exkursion mit dem Titel „Sustainable agricultural practices in the Mediterranean region“ führte uns im September 2019 nach Südspanien und Marokko. Während der Aufenthalte in unterschiedlichen Orten lernten wir etwas über lokale Produktionsbedingungen und Schwierigkeiten in der (nachhaltigen) Landwirtschaft. Deutlich wurden inbesondere Veränderungsprozesse, die von klimatischen Bedingungen, der Industrialisierung der Landwirtschaft und sozio-ökonomischen Faktoren getrieben werden.

Während des Vortrags und innerhalb des Berichts wollen wir verschiedene Themen ansprechen, die während der Exkursion diskutiert wurden, sowie Details zum Programm und dem Aufbau der Reise erläutern.

Referieren werden Kira Fastner und H. Gerlach

#############################################

Aktuelle Entwicklungen der Agrarökologie in Argentinien

In Argentinien und weltweit gewinnt die Agrarökologie in landwirtschaftlicher Praxis, sozialen Bewegungen, Beratung und Forschung an Bedeutung. Vor dem Hintergrund wiederkehrender wirtschaftspolitischer Krisen in Argentinien und großflächig etablierten agrarindustriellen und exportbasierten Produktionssystemen, wird das Konzept der Agrarökologie zur Beförderung von Transformationsprozessen hin zu nachhaltigen Ernährungssystemen herangezogen. Dies dient dazu  die bäuerliche Landwirtschaft zu fördern, lokale Wertschöpfungsketten weiterzuentwickeln und die Versorgung mit gesunden und sicheren Nahrungsmittel zu ermöglichen. 

Anhand einer Fallstudie in Argentinien zielt das am DITSL angesiedelte Forschungsprojekt „Ermittlung und Entwicklung von Umstellungspfaden zu agrarökologischer Landwirtschaft in Argentinien“ darauf, im Rahmen einer Systemanalyse Potenziale und Hemmnisse agrarökologischer Wirtschaftsweisen zu ermitteln, und unter Verwendung eines transdisziplinären Aktionsforschungsansatzes betriebliche und lokale Umstellungspfade zu entwickeln. In dem Vortrag wird eine Einführung in die zur Zeit laufenden Forschungsarbeiten von Markus Frank in Nordpatagonien gegeben.

Donnerstag, der 12.12.2019 um 20:00Uhr im Seminarraum S1

Referent: MSc Markus Frank

#############################################

Sonderausgabe: 10 years of Sustainable International Agriculture (SIA), 64 Pages, agrar aktuell, Newsletter der Fakultät für Agrarwissenschaften, Georg-August- Universität Göttingen, Reader see under:

"10 years"

 

##############################################

Termine in 2019

Wintersemester 2019/20

Donnerstag, der 21.11.2019 um 20:00Uhr im Seminarraum S1, DITSL Gebäude, Steinstraße 19, 37213 Witzenhausen

Indienexkursion, Rural-Urban Transitions in Indian Agriculture and Forestry

7th Interdisciplinary Sudy Tour India 2019

Aus der Sicht von Land- und Forstwirtschaft ist Indien ein ideales Land für eine wissenschaftliche Exkursion, mit regionalem und internationalem Fokus. Hier wird besonders auf den Stadt – Land Bezug und die sozial- ökologischen Systeme der Region und Stadt Bangalore eingegangen.

Referent: Prof. Dr. Andreas Bürkert

Eine herzliche Einladung dazu.
 

Donnerstag, der 24.10.2019 um 20:00Uhr im Seminarraum S1

Schottland, traditionell (un)gebändigt, Fachexkursion zum Ökologischen Landbau nach Schottland

Referenten:Leopold Kixmöller und Hannah Stamm vom Schottlandteam

Donnerstag, der 12.12.2019 um 20:00Uhr im Seminarraum S1

Erkundung von Umstellungspfaden zu agrarökologischer Landwirtschaft in Argentinien

Referent: MSc Markus Frank

 

 

 

##############################################

###################################

 

 

  
Ein Programm am FB 11:
MITEINANDER PATENPROGRAMM

Neues Land, neue Stadt, unbekannte Universität und keine Familie oder Freunde im Gepäck. Wie sich das wohl anfühlt?
Ziel unseres Programms ist es, den internationalen Studierenden Begegnungen und soziale Kontakte aus der Region Witzenhausen
zu vermitteln. Der Kerngedanke: Internationale Studierende erhalten eine deutsche Familie als Paten.
Haben Sie Interesse an anderen Kulturen?
Möchten Sie neue Menschen kennen lernen?
Haben Sie Lust, Ihren eigenen Alltag um neue Denk- und Lebensweisen zu bereichern?

Kontakt: patenprogramm@uni-kassel.de
Telefonisch Mo-Do 10.00-12.00 Uhr 05542-981214
  

Stellenangebote unter Jobbörse, http://www.uni-kassel.de/agrar/?c=178 oder ATSAF Newsletter, http://www.atsaf.de/atsaf_service.htm

Links zu den aktuellsten Informationen und Aktivitäten am Fachbereich Ökologische Agrarwissenschaften der Universität Kassel in Witzenhausen finden Sie unter http://www.uni-kassel.de/agrar/?c=113