M.Sc. Ronja Ossenbrink

Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Doktorandin)

Standort
Universität Kassel
Fachbereich Ökologische Agrarwissenschaften
Fachgebiet Grünlandwissenschaft und Nachwachsende Rohstoffe
Steinstr. 19
37213 Witzenhausen
Raum
Hörsaalgebäude Steinstraße

Kurzvorstellung

Ronja Ossenbrink ist seit März 2021 Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am Fachgebiet für Grünlandwissenschaft und Nachwachsende Rohstoffe. Sie spezialisierte sich bereits in ihrem Masterstudium der Ökologischen Agrarwissenschaften auf die Charakterisierung von Aktivkohlen aus Restbiomassen für den Einsatz in der Abwasserbehandlung. Dieses Thema vertieft Sie in ihrer Promotion, die im EU Interreg geförderten Projekt THREE C - "Creating and sustaining Charcoal value chains to promote a Circular Carbon economy in NWE Europe" eingegliedert ist. Ihr Fokus liegt dabei auf der Analyse physikalisch-chemikalischer Eigenschaften von Pflanzen - und Aktivkohlen, welche die Adsorptionsleistung für organische Mikrospurenstoffe beeinflussen. Ihre Forschungsziele sind dabei die Identifizierung geeigneter landwirtschaftlicher Restbiomassen für die Produktion von hochwertigen, regionalen Aktivkohlen und die Untersuchung der zugrundeliegenden Adsorptionsmechanismen.


Forschungsinteressen

  • Aktivkohle-basierte Abwasserbehandlung
  • Produktion von Aktivkohle und Pflanzenkohle aus landwirtschaftlichen Restbiomassen
  • Adsorption von organischen Schadstoffen an Aktivkohle

Aktuelle Projekte

THREE C - EU Interreg NWE "Creating and sustaining Charcoal value chains to promote a Circular Carbon economy in NWE Europe"