Dr. Daniela Schwarz

Projektmitarbeiterin Ökomodell-Region Nordhessen

Bild: Daniela Schwarz
Daniela Schwarz
Standort
Nordbahnhofstr. 1a
37213 Witzenhausen

Dr. Daniela Schwarz ist seit September Mitarbeierin im Projekt "Ökomodell-Region Nordhessen". Seit Mai 2020 koordiniert sie das Programm „Nachhaltige Landwirtschaft und Ernährungssysteme“ (Sustainable Agriculture and Food Systems / SAFS). Das strukturierte Promovierendenprogramm steht seit 2017 unter Leitung von Prof. Dr. Dr. hc. Angelika Ploeger. Ko-Projektleiter ist Prof. Dr. Christian Herzig.

Nach ihrem Abschluss als Diplomingenieurin für Landeskultur und Umweltschutz an der Universität Rostock (2001) zum Thema Landnutzungsplanung in Zentralasien arbeitete Frau Schwarz in einem international tätigen Ingenieurbüro für Infrastrukturplanung im Wassersektor (2001) sowie am Organic Center in Irland im Bereich Wetland Management (2002).

Anschließend absolvierte Frau Schwarz ein international orientiertes Aufbaustudium am Seminar für Ländliche Entwicklung an der Humboldt-Universität zu Berlin und arbeitete an einer Auftragsstudie der GIZ zur Ernährungssicherung im Südkaukasus mit (2003). Danach war Frau Schwarz als Beraterin für Ressourcenmanagement und Kommunalentwicklung für den DED in Tadschikistan tätig (2004 – 2006).

Nach Ihrer Rückkehr nach Deutschland koordinierte sie von 2006 bis 2009 die internationalen Studienangelegenheiten im Studiendekanat des Fachbereichs Ökologische Agrarwissenschaften und initiierte die Kampagnentour ORGANICagriculTOUR. 2009 wechselte sie an das neu gegründete Food Security Center der Universität Hohenheim und koordinierte ein internationales Stipendiatenprogramm sowie die Öffentlichkeitsarbeit.

Von 2012 bis 2016 war Frau Schwarz wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachgebiet Agrartechnik der Universität Kassel in Witzenhausen. Sie promovierte 2019 bei Professor Dr. Hensel in klimaangepasster Bewässerungstechnik. Von 2018 bis 2019 arbeitete Frau Schwarz an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften und Kunst (HAWK) in Göttingenb im International Office. Nach einem Forschungsaufenthalt auf den Kanarischen Inseln war sie als Referentin für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit bei der Koordinierungsstelle der internationalen Erd Charta Initiative in Deutschland  tätig.