Md. Abul Bashar Polas

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Standort
Steinstraße 19
37213 Witzenhausen
Raum
Kloster, 1128

Vita

Abul Bashar Polas ist Promotionsstudent an der Universität Kassel im Fachbereich Sozial-Ökologische Interaktionen in Agrarsystemen. Er absolvierte den International Master of Environmental Sciences der Universität Köln, sowie einen Bachelor und Master in Agricultural Economics von der Bangladesh Agricultural University. Seine Erfahrungen in lokal verorteter Feldforschungsarbeit gewann er an diversen Standorten, wie beispielsweise Indien, Ägypten und Bangladesh, und in Kooperationen mit der Jawaharlal Nehru University in Indien und der ägyptischen Aswan University. In seiner Freizeit unterstützte er beispielsweise die World Climate Conference (COP23-2017) am UN Campus in Bonn, Germany.


Forschungsschwerpunkte

Seine aktuelle Forschung fokussiert den bengladeschischen Teil der Sundarbans, die größten Mangrovenwäldern der Erde, die teils in Bangladesch und teils in Indien liegen. Die vor Ort ansässigen Menschen sind ein wichtiger Teil dieses Mangroven-Ökosystems. In seiner Doktorarbeit zielt Abul Bashar Polas darauf ab, herauszufinden, wie lokales Wissen das Ökosystem-Management in dieser Region beeinflusst. Dabei verknüpft er Theorien des Umweltmanagements und Ökosystem-Modellierungen mit lokalem Wissen, und wendet einen Mix aus interdisziplinären Methoden der empirischen Forschung sowie analytischen Werkzeugen wie PP-GIS an.

Polas' Forschungsinteressen konzentrieren sich auf folgende Bereiche:

- Ökosystemmanagement (lokal und urban)
- Naturbasierte Lösungen für das Risiko- und Katastrophenmanagement
- Nachhaltige Entwicklung
- Klimawandel
- Management des Natur- und Kulturerbes.