Dr. Mario Torralba

Wissenschaftlicher Mitarbeiter


Vita

Dr. Mario Torralba ist seit Februar 2018 Post-Doktorand in der Arbeitsgruppe für Sozial-ökologische Interaktionen in Agrarsystemen an den Universitäten Kassel und Göttingen. Darin arbeitet er in dem Europäischen Projekt SINCERE (Spurring INnovations for Forest ECosystem SERvices in Europe), in dem es um Innovationen von Ökosystemdienstleitungen des Waldes geht.

Er studierte Biologie mit anschließendem Master in Ökologie an der Universidad Autónoma de Madrid. Später promovierte er in der Abteilung für Geowissenschaften und Naturressourcenmanagement der Universität Kopenhagen zum Thema "Analyse der Bereitstellung von Ökosystemdienstleistungen, Trade-offs und Sozial-ökologischen Interaktionen in europäischen Waldweiden".


Forschungsschwerpunkte

Seine Forschungsinteressen liegen im Bereich der Nachhaltigkeitswissenschaft auf Landschaftsebene, der Ökosystemleistungen und der nachhaltigen Nutzung natürlicher Ressourcen. Er hat Erfahrung in verschiedenen EU-Forschungsprojekten wie AGFORWARD (Agroforstwirtschaft, die die ländliche Entwicklung vorantreibt), ESMERALDA (Verbesserung der Kartierung von Ökosystemleistungen für Politik und Entscheidungsfindung) und SINCERE (Vorantreiben von Innovationen mit Bezug auf die Ökosystemleistungen europäischer Wälder). Derzeit arbeitet er im DFG-Projekt "Landscape Chains", in dessen Rahmen er die sozial-ökologischen Zielkonflikte in der Kultivierung ausgewählter Landschaftsprodukte in Spanien, Portugal und Marokko analysiert.

 

Weitere Informationen und Veröffentlichungen: ResearchGate und Orcid.