Metallische Werkstoffe: Lehrveranstaltungen

Materialermüdung und Randschichteigenschaften

Dozent

  • Prof. Dr.-Ing. T. Niendorf

Lernziele

  • Kenntnisse: Die Studierenden kennen die Verfahren zur Material- und Bauteilprüfung unter schwingender Beanspruchung und die material- wissenschaftlichen Grundlagen der auftretenden Schädigungen. Sie kennen darüber hinaus Verfahren, die zur Festigkeitssteigerung schwingbeanspruchter Bauteile eingesetzt werden können.
  • Fertigkeiten: Die Studierenden sind in der Lage, Beanspruchungszustände zu beurteilen und Maßnahmen zur Festigkeitssteigerung zu treffen
  • Kompetenzen: Die Studierenden sind in der Lage. Komponenten hinsichtlich ihrer Beanspruchbarkeit zu beurteilen, zu dimensionieren und Problemlösungen bei Schadensfällen zu erarbeiten.

Inhalte

  • Beurteilung und Quantifizierung unterschiedlicher Last-Zeit- Verläufe
  • Durchführung von Schwingfestigkeitsversuchen
  • Streuung von Schädigung und Versagen
  • Ermittlung von Werkstoffwiderstandsgrößen
  • Schädigungsverlauf
  • Rissbildung und Rissausbreitung
  • Verfahren zur Randschichtoptimierung und Lebensdauersteigerung

Die Lehrveranstaltung ist nur offen für Studierende, die noch nicht an der Vorlesung „Schwingfestigkeit und Randschichtoptimierung“ teilgenommen haben!

Blockveranstaltung in der zweiten Hälfte des Semesters

  • Infoveranstaltung: 05. Mai 2020, 15:30 Uhr
    • Webinar über zoom.us (Link folgt über Moodle)

Informationen und Unterlagen