Fortbildungsangebot

In der Konzeption von FLOX nimmt die Durchführung von Fortbildungen für Lehrkräfte, Referendare und Interessierte einen wichtigen Stellenwert ein. Die im Zuge der FLOX-Arbeit mit Schülerinnen und Schülern gewonnenen Erkenntnisse und hierfür explizit entwickelten Lernumgebungen sollen über ein angepasstes Fortbildungsangebot auch weitergegeben, kommuniziert und diskutiert werden.

Wir laden Sie herzlich ein, an einer unserer nächsten Fortbildungen teilzunehmen, um mit uns in den Austausch zu kommen! 


FLOX-Fortbildungen am Standort (Universität Kassel)

Zielgruppe:
Lehrkräfte, Referendare
Turnus: 1x im Semester und/oder auf Anfrage

Digitales Lehren und Lernen in der Biologie - Didaktik & Methodik zu Augmented Reality und 3D-Drucken im (Freiland-)Unterricht 4.0 (04.10.17)

Mit allen Interessierten beschreiten wir im Rahmen einer Fortbildung am 04.10.17 von 11:30-17:00Uhr digitale Wege im Lehren und Lernen in der Biologie. In Kooperation mit Dr. Christoph Thyssen (Universität Kaiserslautern) wird der Medienbegriff von allen Seiten beleuchtet und Methodiken zu Augmented Reality und 3D-Drucken an verschiedenen Themen (z.B. Alzheimer, Freilandbiologie) anschaulich aufbereitet. In Praxisphasen können die Teilnehmer/innen eigene virtuelle Welten erstellen und digitale Konzepte für den Unterricht in Teams entwickeln und diskutieren. 

Das Programm zur Fortbildung finden Sie hier.

Die Fortbildung wird im Rahmen der gemeinsamen „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ von Bund und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert. 

Förderung von Diagnosekompetenz beim Experimentieren mit lebenden Organismen im Biologieunterricht - Am Beispiel von Achatschnecken und Wasserflöhen (24.06.2017)

Was ist eine gute oder schlechte Hypothese? Wie gehen Schülerinnen und Schüler bei der Planung eines Experimentes vor und welche Hürden müssen Sie dabei meistern? Diesen Fragen und einigen mehr waren leitend in der Fortbildung. Die Teilnehmer/innen nahmen in der ersten Phase eine Beobachterrolle ein und führten bei der Durchführung eines FLOX-Moduls erste Diagnosen durch. Anknüpfend an diese (subjektive) Diagnosephase wurde der inhaltliche Rahmen zum Experimentieren und der pädagogischen Diagnostik sowie deren Verbindung in seiner Bedeutung für den Lehrerberuf aufgezeigt und diagnostische Kompetenz aufgebaut und vertieft.

Das Programm zur Fortbildung finden Sie hier.

Die Fortbildung wurde im Rahmen der gemeinsamen „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ von Bund und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert. 

Förderung von Experimentierkompetenz im Biologieunterricht - A.N.T.S.: Ameisenforschung als neues Thema an Schulen (22.06.2016)

Ausgerichtet von FLOX konnten wir Herrn Prof. Dr. Dreesmann dazu gewinnen eine Fortbildung zur Haltung und zum Einsatz im Unterricht der Ameisenart Temnothorax nylanderi gewinnen. An einem 1-tägigen Fortbildungstag bekamen die Teilnehmer/innen einen tiefen Einblick in die Inhalte des A.N.T.S.-Experimentierkoffers und konnten erste Praxiserfahrungen mit den Ameisen bei der Durchführung von ausgewählten Versuchen sammeln.

Das Programm zur Fortbildung finden Sie hier.

Impressionen aus der Fortbildung können Sie sich hier anschauen.

Die Fortbildung wurde im Rahmen der gemeinsamen „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ von Bund und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert. 

Fortbildung im Freilandlabor Dönche - Experimentieren und Tablet-Einsatz (10.06.2015)

In Kombination mit dem Besuch einer Schulklasse der Reformschule Kassel im Freilandlabor Dönche wurde den LiVs der Studienseminare für Berufliche Schulen Kassel und Gießen die Möglichkeit gegeben die Lehr- und Lernarbeit live zu beobachten. Im Anschluss an diese "Schüler-Beobachtungsphase" schlüpften die Teilnehmer/innen selbst in die Rolle der Freilandforscher und widmeten sich den Kleinstlebewesen im Teich. Besonderes Highlight der Fortbildung war die praktische und mit den LiVs reflektierte Einbindung von Tablets in die Freilandarbeit.

Erkundung im Freilandlabor Dönche - Experimentieren im Freiland (05.06.2013)

Mit der LiV-Gruppe des Studienseminars für Berufliche Schulen (Kassel/Fulda) wurden im Rahmen dieser Fortbildung die Teiche des Freilandlabors genauer unter die Lupe genommen. Mit Kescher, Eimer und Pipette ging es ans Werk: Tiere fangen und bestimmen war die Aufgabe. Hufgrundlage dieser Ergebnisse wurde ein Nahrungsnetz gestellt und in die Experimentierphase durch Wahl eines Organismus übergeleitet. In der Planung und Durchführung ihrer Experimente mit Wasserflöhen, Rückenschwimmern, Libellenlarven und Co. waren die Teilnehmer/innen sehr kreativ.


FLOX-Fortbildungen an externen Orten (z. B. Schulen, Uni`s, Zentren)

Zielgruppe:
Lehrkräfte, Referendare, Umweltpädagogen, Fachkonferenzen (Schule), Interessierte etc.
Turnus: per Einladung und/oder als Tagungsbeitrag

Datum

Veranstaltung

04.03.2017

Workshop "Mit Wasserflöhen die Hürden von Lernenden beim Experimentieren diagnostizieren" auf der MINT-Tagung für junge Lehrkräfte, MNU, Rüsselsheim (M. Meier)

09.07.2016

Workshop "Diagnose von Experimentierkompetenz im naturwissenschaftlichen Unterricht" auf der Jahrestagung des Zentrums für Lehrerbildung, Universität Kassel (M. Meier)

14.11.2014    

Workshop zu ästhetisch-kulturellen Methoden in der Biologie. Projekt Kulturschulen und kulturelle Schulentwicklung, Gesamtschule Else Lasker-Schüler in Wuppertal-Elberfeld (C. Wulff)

26.09.2014    

Workshop "Entdecke den Forscher in dir!" auf der Internationalen Tagung der Kasseler Studienwerkstätten, Kassel (C. Wulff)    

12.04.2014        

Exkursion und Workshop im Freilandlabor Dönche, 105. MNU-Bundeskongress, Kassel (C. Wulff)     

25.02.2014

Lehrerfortbildung "Offenes Experimentieren am Beispiel des Wasserflohs" für die Fachkonferenz Biologie der Ahnatalschule Velar (C. Wulff)

21.02.2014

Workshop "Forschend Lernen mit Wasserflöhen: Praxisbeispiele und Arbeitsmaterialien für den Unterricht" im Rahmen der NW-Tagung am Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung, Hamburg (M. Meier & N. Wellnitz)

13.02.2014

Workshop auf dem Hessischen Lehrerbildungsforum Biologie, Fuldatal (C. Wulff)  

05.06.-06.11.2013    

Lehrerfortbildung “Offenes Experimentieren mit Wasserflöhen”, Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz, Boppard & Speyer (C. Wulff & R. Schleich)   

29.11.2012    

Workshop "Experimental lab FLOX (giving kids tools of scientific literacy)" für die Teilnehmer/innen der 5. Studienreise von Science Teaching European Network for Creativity and Innovation in Learning (Stencil), Kassel (C. Wulff)

27.08.2012    

Workshop „Experimentieren im Freiland“ auf der Tagung „Außerschulische Lernorte nutzen – Partner der Schulen“ des Landesbetriebs Landwirtschaft Hessen, Hofgeismar (C. Wulff)   

04.04.2012    

Workshop""Offenes Experimentieren am Beispiel des Wasserflohs" auf dem 103. MNU-Bundeskongress Freiburg (C. Wulff & M.Meier)

02.11.2011    

Lehrerfortbildung für die Fachkonferenz Biologie des Lichtenberg-Gymnasiums Kassel (C. Wulff)