Stellenangebot


Wiss. Mitarbeiter/-in (EG 13 TV-H) - im Fachbereich Elektrotechnik/Informatik - Institut für Antriebs- und Fahrzeugsysteme (IAF) – Fachgebiet Fahrzeugsysteme und GET - zum 01.02.2018


Kennziffer: 31092

Im Fachbereich Elektrotechnik/Informatik - Institut für Antriebs- und Fahrzeugsysteme (IAF) –
Fachgebiet Fahrzeugsysteme und GET (Prof. Dr. Ludwig Brabetz), ist zum 01.02.2018 die folgende Stelle zu besetzen:

Wiss. Mitarbeiter/-in (EG 13 TV-H), befristet, Vollzeit (derzeit 40 Wochenstunden)

Die Stelle ist zunächst für 2 Jahre im Rahmen von Drittmittelvorhaben befristet (§ 2 Abs. 1 WissZeitVG). Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben.

Aufgaben:

Die Einführung elektrischer Antriebskonzepte und der damit verbundenen Hochvoltbordnetze bedingen innovative Prüfmethoden und Messeinrichtungen für die Systemvalidierung und die darauf aufbauende Optimierung. Insbesondere sind neuartige Hardware-in-the-Loop Systeme und Messprinzipien zu entwickeln. Schwerpunkte sind u. A. die Entwicklung der Elektronik sowie der ggf. hardwarenahen Software. Hierfür wird ein wissenschaftlicher Mitarbeiter mit folgenden Aufgaben gesucht:

  • Konzeption, Entwurf und Aufbau der Leistungs- und Signalelektronik,
  • Entwurf und Implementierung von Auswerte- und Steuersoftware,
  • Test und Validierung,
  • Prototypische Anwendung in einer Kooperation und
  • Dienstleistungen in Forschung und Lehre.

Voraussetzungen:

  • Mit gutem bis sehr gutem Erfolg abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulabschluss der Elektrotechnik, Physik oder der technischen Informatik

Von Vorteil sind:

  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Leistungs- und/oder Signalelektronik
  • Grundkenntnisse in der Programmierung von Mikrokontrollern und FPGAs
  • Grundkenntnisse der Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Interesse an interdisziplinärer Arbeit, Teamfähigkeit und Kommunikationsvermögen im Kontakt mit oft internationalen Projektpartnern
  • Selbstständige und zuverlässige Arbeitsweise

Geboten werden:

interessante und äußerst aktuelle technische Aufgaben, ein hochmodernes technisches Umfeld, die Zusammenarbeit in einem engagierten Team mit zukunftsorientierten Forschungsthemen und viel Freiraum für eigene Ideen.

Für Rückfragen steht Prof. Dr. L. Brabetz, Tel.: 0561-804-6231, E-Mail: brabetz@uni-kassel.de, zur Verfügung.


Bewerbungsfrist: 22.02.2018

Die Universität Kassel ist im Sinne der Chancengleichheit bestrebt, Frauen und Männern die gleichen Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten und bestehenden Nachteilen entgegenzuwirken. Angestrebt wird eine deutliche Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre. Qualifizierte Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerber/-innen  erhalten bei gleicher Eignung und Befähigung den Vorzug. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar. Bitte reichen Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen nur in Kopie (keine Mappen) ein, da diese nach Abschluss des Auswahlverfahrens nicht zurückgesandt werden können; sie werden unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet. Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen sind unter Angabe der Kennziffer, gern auch in elektronischer Form, an den Präsidenten der Universität Kassel, 34109 Kassel bzw. bewerbungen@uni-kassel.de, zu richten.

zurück zur Übersicht