Partizipative IT-Gestaltung

Zusammenfassende Übersicht über PIT und unsere Tätigkeiten (ausklappbar)

Das Fachgebiet Partizipative IT-Gestaltung (PIT) widmet sich in Forschung und Lehre einer sozial gerechteren, inklusiveren Digitalisierung. Forschung und Lehre von PIT sind hochgradig interdisziplinär an den Schnittstellen Informatik, Sozial- und Geisteswissenschaften sowie Design- und künstlerischer Forschung ausgerichtet.

Wir befassen uns mit Fragen der Teilhabe in der Digitalisierung und versuchen, Selbstbestimmung und Inklusion durch partizipative Ansätze, kritische Reflexion und methodische Innovation in der IT- und KI-Gestaltung zu befördern.

PITs interdisziplinäres Team wird von Prof. Dr. Claude Draude geleitet.

PIT erforscht die Entwicklung von Designlösungen, theoretischen Konzepten und Methoden, die partizipative interdisziplinäre Ansätze zur Gestaltung von IT- und KI-Systemen fördern. Unser Ziel ist es, wissenschaftliche und gestalterische Fortschritte zu ermöglichen, die von Fairness und sozialer Gerechtigkeit in soziokulturellen Veränderungen durch die Digitalisierung geprägt sind. Unsere Forschung ist im Bereich der Mensch-Computer-Interaktion und angrenzenden Bereichen angesiedelt, einschließlich der Interaktionen zwischen menschlichen und KI-Systemen wie z. B. Benutzererfahrung (und algorithmische Erfahrung) von KI, Benutzerfreundlichkeit, Erklärbarkeit, Transparenz, Lesekompetenz, Kontrollierbarkeit, Aufgabenverteilung zwischen Mensch und Computer, nutzbare Sicherheit, Zugänglichkeit, Ethik und Werte.

Mehr erfahren

Im Einklang mit unserer Forschung zielt auch unsere Lehre darauf ab, für die Studierenden Räume der Vermittlung und Erprobung von Wissen und Methoden als Brücke zwischen den Gesellschaftswissenschaften und der Informatik zu schaffen. Diese Räume sollen die Reflexion über die gesellschaftliche Verantwortung der Informatik befördern, aber auch konkrete Gestaltungsverfahren für faire, nutzungs- und werteorientierte IT-Systeme vermitteln.

Um den digitalen Wandel umfassend zu behandeln, sind Kenntnisse über die Funktionsweise digitaler Systeme ebenso erforderlich wie ein Verständnis ihrer gesellschaftlichen Auswirkungen. In unserer Lehre decken wir beide Bereiche ab, wobei der Schwerpunkt auf soziotechnischen Aspekten der Informatik und der Überschneidung von sozialer Vielfalt und Digitalisierung liegt.

Unser Lehrangebot

PIT ist Teil des interdisziplinären Wissenschaftlichen Zentrums für Informationstechnik-Gestaltung (ITeG), das sich auf sozial verantwortliches IT-Design konzentriert. Wir fördern eine verantwortungsvolle, gesellschaftlich nachhaltige Digitalisierung durch verschiedene Kooperationen mit akademischen Instituten, Vereinen und Industriepartnern, darunter: Kassel Institute for Sustainability, Gesellschaft für Informatik (GI), ZEVEDI - Zentrum verantwortungsbewusste Digitalisierung.

After Explainability: AI Metaphors and Materialisations Beyond Transparency

Interdisziplinärer Workshop am 17. - 18. Juni 2024 im ITeG und online.

After Explainability: AI Metaphors and Materialisations Beyond Transparency: Mehr Infos

Neuigkeiten und Veranstaltungen Teaser Liste

Veranstaltungen

Alle Termine

Netzwerke und Kooperationen

Kassel Institute for Sustainability
Zentrum verantwortungsbewusste Digitalisierung