Aus­lands­auf­ent­halt

Bild: Angela Schrott

War­um ins Aus­land?

Ganz gleich, für welchen unserer romanistischen Studiengänge Sie sich entscheiden oder bereits entschieden haben, für ein tiefgreifendes und umfassendes Verständnis des von Ihnen gewählten Sprach- und Kulturraumes ist ein längerer Auslandsaufenthalt unentbehrlich.

Neben der Vertiefung der Fremdsprachenkenntnisse und der Förderung interkultureller Kompetenzen ermöglichen Ihnen die Erfahrungen im
französisch- oder spanischsprachigen Ausland ebenso, Fähigkeiten wie Flexibilität, Selbstorganisation oder Kooperationsfähigkeit auszubauen, die wichtige Qualifikationen für viele Berufsfelder darstellen.

Prak­ti­kum oder Aus­lands­se­mes­ter?

Der Auslandsaufenthalt kann als Praktikum oder als Auslandssemester im Rahmen des Erasmus-Programms bzw. innerhalb bestehender bilateraler Verträge des Instituts für Romanistik mit Partneruniversitäten erfolgen. Für Lehramtsstudierende besteht darüber hinaus die Möglichkeit, das ausländische Schulsystem als Fremdsprachenassistenten kennen zu lernen.