Ich befinde mich im Forschungssemester. Bei dringenden Fragen kontaktieren Sie mich bitte per E-Mail.

Sekretariat: Anja Jäger-Mayer

Seit 10/2020Professorin für „Methoden der empirischen Sozialforschung“ an der Universität Kassel, Fachbereich 05 – Gesellschaftswissenschaften
01/2018 – 09/2020Vertretung des Fachgebiets „Methoden der empirischen Sozialforschung“ an der Universität Kassel, Fachbereich 05 – Gesellschaftswissenschaften
09/2011 – 09/2020Senior Researcher an der Professur „Methoden der empirischen Sozialforschung und Statistik“ an der Helmut-Schmidt-Universität – Universität der Bundeswehr Hamburg, Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften. Hier 06/2019 Einreichung der Habilitationsschrift mit dem Titel „Gendersensible Wissenschafts- und Hochschulforschung: theoretische und methodologische Grundlagen sowie empirische Umsetzungen“
09/2007 – 09/2011Lehrkraft für besondere Aufgaben im Bereich „Empirische Sozialforschung und Statistik“ an der Helmut-Schmidt-Universität – Universität der Bundeswehr Hamburg, Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften
12/2000 – 09/2007Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur „Empirische Sozialforschung und Statistik“ an der Justus-Liebig-Universität Gießen, Fachbereich 03 – Sozial- und Kulturwissenschaften, Institut für Soziologie. Hier 11/2006 Promotion zum Dr. rer. soc. mit dem Thema „Subjektorientierte Ansätze der Arbeits- und Industriesoziologie: Theorien, Methoden und Instrumente der Erhebung subjektiver Einstellungen gegenüber der Erwerbsarbeit“
01/1999 – 11/2000Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung ALLBUS/ISSP am Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen (ZUMA–GESIS) in Mannheim
11/1997 – 12/1998Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Wissensvermittlung und Beratung (Projektberaterin) beim Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen (ZUMA–GESIS) in Mannheim
03/1997 – 06/1999Wissenschaftliche Mitarbeiterin im deutsch-israelischen Forschungsprojekt „The Working of the Household and Market Employment: Gender Roles and Gender Inequality“ am Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen (ZUMA–GESIS) in Mannheim
 Doppelstudium der Politikwissenschaft und Soziologie mit den Nebenfächern Psychologie und Rechtswissenschaften an der Philipps-Universität Marburg: Abschluss Dipl.-Pol.

Aktuelle Ämter und Funktionen (Auswahl):

  • Mitherausgeberin der Schriftenreihe „Schriften zur interdisziplinären Frauen- und Geschlechterforschung“ der Nomos Verlagsgesellschaft Baden-Baden
  • Mitglied im Vorstand und im Direktorium des „International Center for Higher Education Research“ (INCHER)
  • Mitglied im Nutzerbeirat der GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften
  • Vertreterin der Universität Kassel in der Mitgliederversammlung der GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften
  • Mitglied im „Kompetenzzentrum für empirische Forschungsmethoden“ an der Universität Kassel
  • Studienfachberatung für den BA und MA Soziologie an der Universität Kassel
  • BAföG-Beauftragte für das Fach Soziologie an der Universität Kassel
  • Beauftragte für beeinträchtigte Studierende am FB 05 der Universität Kassel
  • Mitglied im Prüfungsauschuss BA Geschichte, Politikwissenschaft, Soziologie an der Universität Kassel

Mitgliedschaften:

  • Akademie für Soziologie
  • DGS-Sektionen: Arbeits- und Industriesoziologie, Sozialpolitik, AK Arbeit der Selbständigen, AK Mixed Methods
  • efas - Das Ökonominnen-Netzwerk
  • European Survey Research Association (ESRA)
  • Gesellschaft für Hochschulforschung (GfHf)
  • Heidelberger Institut für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung (HIFI) e.V.
  • Interdisziplinäres Netzwerk zu Methodologie und Anwendungsfeldern methodenintegrativer Forschung „Mixed Methods und Multimethod Research in der empirischen Sozialforschung.“

Gutachterin:

  • Beiträge zur Hochschulforschung
  • der moderne staat (dms)
  • Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
  • European Educational Research Journal (EERJ)
  • Zeitschrift für Evaluation (ZfEv)
  • Zeitschrift für Hochschulentwicklung (ZFHE)
  • Zeitschrift für Weiterbildungsforschung (ZfW) 

Beirat:

  • Wissenschaftlicher Beirat des von der Hans-Böckler-Stiftung geförderten Forschungsprojekts „Berufliche Weiterbildung in Volkshochschulen" (04/2018 bis 06/2021)

Forschungsschwerpunkte

  • Survey Methodology
  • Mixed-Methods-Forschung
  • Empirische Wissenschafts- und Hochschulforschung
  • Soziale Ungleichheitsforschung (soziale Herkunft, Geschlecht, Gesundheit)
  • Geschlechterforschung
  • Subjektivierung von Arbeit

Laufende Projekte

 

Abgeschlossene Projekte

  • Studie zur Gemeinschaftsverpflegung und bewirtschafteten Betreuung in der Bundeswehr – Kundenbedürfnisse und Strategieentwicklung für eine zukunftssichere Gestaltung der Wettbewerbssituation. BMVg gefördertes Projekt zusammen mit Prof. Dr. Claudia Fantapié Altobelli, Helmut-Schmidt-Universität Hamburg. Förderzeitraum 11/2014 bis 03/2016 
  • Geschlechterdisparitäten in Berufs- und Karriereverläufen von MathematikerInnen und PhysikerInnen innerhalb und außerhalb klassischer Beschäftigungsmodelle. Verbundprojekt der Helmut-Schmidt-Universität und der Universität Bielefeld in der BMBF-Förderlinie „Frauen an die Spitze“ zusammen mit Dr. Anina Mischa, Universität Bielefeld (Förderkennzeichen 01FP1076/1077/78/79), Förderzeitraum 05/2011 bis 10/2013 
  • Genderkompetenz als innovatives Element der Professionalisierung der LehrerInnenausbildung für das Fach Mathematik. BMBF-Projekt Förderlinie „Hochschulforschung als Beitrag zur Professionalisierung der Hochschullehre“, Verbundprojekt der Universitäten Bielefeld, Gießen und Hamburg (Förderkennzeichen 01PH08011A/B/C), Beteiligung bei Antragstellung und Durchführung der Studie (kooptiertes Mitglied), methodische Beratung. Förderzeitraum 10/2008 bis 12/2010 
  • Fahrausbildung für Behinderte – Konzepte und Materialien für eine behindertengerechte Fahrschule und Behinderte im Verordnungsrecht. Im Auftrag der Bundesanstalt für Straßenwesen (BAST). Die Leitung erfolgte durch die Fahrschule Zawatzky, Neckargemünd. Beteiligung bei Antragstellung und Durchführung der Studie (kooptiertes Mitglied), methodische Beratung. Förderzeitraum: 10/2001 bis 03/2002
  • Geschlechtsspezifische Unterschiede hinsichtlich Bindung, Leistungsbewertung und Veränderungswünschen der ÖTV-Mitglieder in acht Kreisverwaltungen. Mitgliederbefragung zur Verbesserung der Haltearbeit im Auftrag der ÖTV Baden-Württemberg zusammen mit dem Heidelberger Institut für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung, Förderzeitraum 01/2001 bis 07/2001

Pu­bli­ka­tio­nen

  • Hesser, Wilfried; Langfeldt, Bettina (2017). Das duale Studium aus Sicht der Studierenden. Hamburg: Universitätsbibliothek der Helmut-Schmidt-Universität
  • Langfeldt, Bettina; Mischau, Anina (Hrsg.) (2014). Strukturen, Kulturen und Spielregeln. Faktoren erfolgreicher Berufsverläufe von Frauen und Männern in MINT. Baden-Baden: Nomos
  • Langfeldt, Bettina (2009). Subjektorientierung in der Arbeits- und Industriesoziologie. Theorien, Methoden und Instrumente zur Erfassung von Arbeit und Subjektivität. Wiesbaden: VS-Verlag
  • Zawatzky, Bernd; Dorsch, Isabell; Langfeldt, Bettina; Lempp, Rolf; Mischau, Anina (2005). Fahrausbildung für Behinderte. Bericht der Bundesanstalt für Straßenwesen. Unterreihe Mensch und Sicherheit, Heft M 167, Bremerhaven: Verlag für neue Wissenschaft
  • Knappertsbusch, Felix; Hense, Andrea; Langfeldt, Bettina; Schoonenboom, Judith; Vogl, Susanne (2022). Das DFG-Netzwerk Mixed Methods und Multimethod Research in der empirischen Sozialforschung: Kurzbericht und Ausblick. Soziologie, Vol. 51/1, S. 80-82
  • Kretschmer, Sebastian; Langfeldt, Bettina; Herzig, Christian; Krikser, Thomas (2021). The Organic Mindset: Insights from a Mixed Methods Grounded Theory (MM-GT) Study into Organic Food Systems. Sustainability 2021, 13, 4724. doi.org/10.3390/su13094724 
  • Knappertsbusch, Felix.; Langfeldt, Bettina; Kelle, Udo (2021). Mixed-Methods and Multimethod Research. In: Hollstein, Betina; Greshoff, Rainer; Schimank, Uwe; Weiß, Anja (Eds.): Soziologie – Sociology in the German-Speaking World. Special Issue Soziologische Revue 2020. Berlin, Boston: Walter de Gruyter GmbH, S. 261-271. doi.org/10.1515/9783110627275 
  • Langfeldt, Bettina (2018). Lernortkooperation im dualen Studium – zu viel oder zu wenig Einfluss der Hochschulen auf die betrieblichen Praxisphasen? bwp@ Berufs- und Wirtschaftspädagogik online, Ausgabe Nr. 34, S. 1-20, www.bwpat.de/ausgabe/34/langfeldt
  • Langfeldt, Bettina; Mischau, Anina (2018). Change and Persistence of Gender Disparities in Academic Careers of Mathematicians and Physicists in Germany. International Journal of Gender, Science and Technology, Vol.10, No.1, pp. 147-170
  • Langfeldt, Bettina; Goltz, Elke (2017). Die Funktion qualitativer Vorstudien bei der Entwicklung standardisierter Erhebungsinstrumente. Ein Beispiel aus der Evaluationsforschung in militärischem Kontext. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie (KZfSS), Volume 69, Supplement 2, pp. 313-335
  • Langfeldt, Bettina; Mischau, Anina (2015). Die akademische Laufbahn in der Mathematik und Physik. Eine Analyse fach- und geschlechterbezogener Unterschiede bei der Umsetzung von Karrierewissen. Beiträge zur Hochschulforschung, Jg. 37, Heft 3, S. 80-99
  • Langfeldt, Bettina (2013). Warum die Beforschung der Subjektivierung von Erwerbsarbeit eine gendersensible Perspektive erfordert. bwp@ Berufs- und Wirtschaftspädagogik online, Spezial 6/September 2013 - 17. Hochschultage Berufliche Bildung, WS01 – Subjektivierung, S. 1-21
  • Mischau, Anina; Langfeldt, Bettina; Griffiths Karin; Reith, Florian (2012). Geschlechterdisparitäten in Berufs- und Karriereverläufen von MathematikerInnen und PhysikerInnen. IFFOnZeit, Onlinezeitschrift des Interdisziplinären Zentrums für Frauen- und Geschlechterforschung, Jg. 2, Nr. 1, S. 67-75
  • Langfeldt, Bettina; Mischau, Anina (2011). Genderkompetenz als Bestandteil der Lehramtsausbildung im Fach Mathematik - zu innovativ für deutsche Hochschulen? Zeitschrift für Hochschulentwicklung, Jg. 6, Heft 3, S. 311-324
  • Posner, Christine; Langfeldt, Bettina (2010). Eine Frage der Attraktivität. Gute Gründe für die Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Dienst. Zeitschrift für Innere Führung, Heft 4, S. 48-51
  • Mischau, Anina; Langfeldt, Bettina; Mehlmann, Sabine; Wöllmann, Torsten; Blunck, Andrea (2010). Auf dem Weg zu genderkompetenten LehrerInnen im Unterrichtsfach Mathematik. Journal Netzwerk Frauenforschung NRW, Nr. 27, S. 29-39
  • Mischau, Anina; Langfeldt, Bettina; Mehlmann, Sabine (2009). Genderkompetenz als innovatives Element der Professionalisierung der LehrerInnenausbildung für das Fach Mathematik. Journal Netzwerk Frauenforschung NRW, Nr. 25, S. 50-53
  • Langfeldt, Bettina (2006). „Wie ein einsamer Ritt durch die Wüste“. Mangelnde Betreuung, fehlende institutionelle Einbindung und Kinderfeindlichkeit als Markenzeichen der deutschen DoktorandInnenausbildung. IFF Info, Zeitschrift des Interdisziplinären Zentrums für Frauen- und Geschlechterforschung, Jg. 23, Nr. 32, S. 20-32
  • Stocké, Volker; Langfeldt, Bettina (2004). Effects of Survey Experience on Respondents' Attitudes towards Surveys. Bulletin de Méthodologie Sociologique (BMS), N. 81, pp. 5-32
  • Stocké, Volker; Langfeldt, Bettina (2003). Umfrageeinstellung und Umfrageerfahrung. Die relative Bedeutung unterschiedlicher Aspekte der Interviewerfahrung für die generalisierte Umfrageeinstellung. ZUMA-Nachrichten 52, S. 55-88
  • Lewin-Epstein, Noah; Stier, Haya; Braun, Michael; Langfeldt, Bettina (2000). Family policy and public attitudes in Germany and Israel. European Sociological Review, Vol. 19, No. 4, pp. 385-401
  • Langfeldt, Bettina; Braun, Michael; Lewin-Epstein, Noah; Stier, Haya (1999). Sexuelle Permissivität: Ein deutsch-israelischer Vergleich. ZUMA-Nachrichten 44, S. 108-129
  • Langfeldt, Bettina; Kelle, Udo (2021). Mixed Methods Research im Kontext von Gesundheitsförderung und Prävention. In: Niederberger, Marlen, Finne, Emily (Hrsg.): Forschungsmethoden in der Gesundheitsförderung und Prävention. Wiesbaden: VS Verlag, S. 573-597
  • Langfeldt, Bettina; Kelle, Udo; Metje, Brigitte (2020). Mixed Methods und die Qualität standardisierter Daten. In: Mays, A., Dingelstedt, A., Hambauer, V., Schlosser, S., Berens, F., Leibold, J., Höhne, J.-K. (Hrsg.): Grundlagen – Methoden – Anwendungen in den Sozialwissenschaften. Festschrift für Steffen M. Kühnel. Wiesbaden: VS-Verlag, S. 173-195
  • Kelle, Udo; Langfeldt, Bettina; Metje, Brigitte (2019). Qualitätssicherung von Einstellungsskalen mit Hilfe qualitativer Methoden und von „Mixed-Methods-Designs“ – die Messung religiöser Überzeugungen. In: Menold, Natalja; Wolbring, Tobias (Hrsg.): Qualitätssicherung sozialwissenschaftlicher Erhebungsinstrumente. Wiesbaden: VS-Verlag, S. 225-257
  • Kelle, Udo; Langfeldt, Bettina; Metje, Brigitte (2018). „Nun sag, wie hast du’s mit der Religion?“ – eine Mixed-Methods-Untersuchung verschiedener Items zu religiösen Überzeugungen im ALLBUS 2012. In: Siegers, Pascal; Schulz, Sonja; Hochman, Oshrat (Hrsg.): Einstellung und Verhalten der deutschen Bevölkerung. Analysen mit dem ALLBUS. Reihe: Blickpunkt Gesellschaft. Wiesbaden: Springer VS, S. 93-122
  • Langfeldt, Bettina (2017). Quantitative Forschung und Lebenslauf. In: Lutz, Helma; Schiebel, Martina; Tuider, Elisabeth (Hrsg.): Handbuch Biographieforschung. Wiesbaden: VS-Verlag, S. 575-585
  • Kelle, Udo; Langfeldt, Bettina; Reith, Florian (2017). Mixed Methods in der Organisationsforschung. In: Liebig, Stefan; Matiaske, Wenzel; Rosenbohm, Sophie (Hrsg.): Handbuch Empirische Organisationsforschung. Wiesbaden: VS-Verlag, S. 325-358
  • Langfeldt, Bettina (2016). Gender-Indikatoren als Instrument von Diversity Management in der Privatwirtschaft. In: Wroblewski, Angela; Kelle, Udo; Reith, Florian (Hrsg.): Gleichstellung messbar machen. Grundlagen und Anwendungen von Gender- und Gleichstellungsindikatoren. Wiesbaden: VS-Verlag, S. 249-267
  • Langfeldt, Bettina; Mischau, Anina (2015). MathematikerInnen und PhysikerInnen an Hochschulen: Repairing or Redesigning the Leaky Pipeline? In: Paulitz, Tanja; Hey, Barbara; Kink, Susanne; Prietl, Bianca (Hrsg.): Akademische Wissenskulturen und soziale Praxis. Geschlechterforschung zu natur-, technik- und geisteswissenschaftlichen Fächern im Vergleich. Münster: Westfälisches Dampfboot, S. 37-57
  • Langfeldt, Bettina; Mischau, Anina; Reith, Florian; Griffiths, Karin (2014). Leistung ist Silber, Anerkennung ist Gold. Geschlechterunterschiede im beruflichen Erfolg von MathematikerInnen und PhysikerInnen. In: Langfeldt, Bettina; Mischau, Anina (Hrsg.): Strukturen, Kulturen und Spielregeln. Faktoren erfolgreicher Berufsverläufe von Frauen und Männern in MINT. Baden-Baden: Nomos, S. 76-111
  • Langfeldt, Bettina; Mischau, Anina (2014). Vorwort. In: Langfeldt, Bettina; Mischau, Anina (Hrsg.): Strukturen, Kulturen und Spielregeln. Faktoren erfolgreicher Berufsverläufe von Frauen und Männern in MINT. Baden-Baden: Nomos, S. 5-10
  • Langfeldt, Bettina (2014). The influence of career planning, career strategies and organizational conditions on gender disparities in the occupational career of mathematicians and physicists. In: Thege, Britta; Popescu-Willigmann, Silvester; Pioch, Roswita; Badri-Höher, Sabah (Eds.): Paths to Career and Success for Women in Science. Wiesbaden: VS-Verlag, pp. 221-240
  • Reith, Florian; Langfeldt, Bettina; Griffiths, Karin; Mischau, Anina (2013). Geschlechterunterschiede in der Selbstpräsentation und der Vernetzung als ausgewählte Karrierestrategien von MathematikerInnen und PhysikerInnen in Wissenschaft und Wirtschaft. In: Busolt, Ulrike; Weber, Sabrina; Wiegel, Constantin; Kronsbein, Wiebke (Hrsg.): Karriereverläufe in Forschung und Entwicklung. Bedingungen und Perspektiven im Spannungsfeld von Organisation und Individuum. Berlin: Logos, S. 250-270
  • Langfeldt, Bettina; Mischau, Anina (2013). Make Engineering and Technology More Appealing to Women via Gender Competence as an Innovative Element of Teacher-Training in Mathematics. In: Béraud, André; Godfroy, Anne-Sophie; Michel, Jean (Eds.): Gender and Interdisciplinary Education for Engineers. Proceedings of the GIEE HELENA Conference. Rotterdam: Sense Publishers, pp. 327-340
  • Kelle, Udo; Langfeldt, Bettina; Reith, Florian (2013). Qualitative und quantitative Methoden empirischer Berufsforschung. In: Pahl, Jörg-Peter; Herkner, Volkmar (Hrsg.): Handbuch Berufsforschung. Bielefeld: Bertelsmann Verlag, S. 176-196
  • Langfeldt, Bettina; Mischau, Anina; Grabarz, Karin (2013). Teach the Teachers: Gender Competence as an Innovative Element of Teacher-Training in Mathematics. In: Sagebiel, Felicitas (Ed.): Motivation – The Gender Perspective of Young People's Images of Science, Engineering and Technology (SET). Opladen, Farmington Hill: Budrich UniPress, pp. 145-158
  • Langfeldt, Bettina (2012). A Plea for Subject-Oriented and Gender-Sensitive (Quantitative) Research in Industrial Sociology. In: Salzborn, Samuel; Davidov, Eldad; Reinecke, Jost (Eds.): Methods, Theories, and Empirical Applications in the Social Sciences. Wiesbaden: VS-Verlag, pp. 343-346
  • Langfeldt, Bettina; Mehlmann, Sabine; Mischau, Anina (2012). Genderkompetenz – (k)ein Thema in der universitären Lehramtsausbildung im Fach Mathematik? In: Heitzmann, Daniela; Klein, Uta (Hrsg.): Diversity konkret gemacht: Wege zur Gestaltung von Vielfalt an Hochschulen. Weinheim: Beltz Juventa, S. 13-29
  • Langfeldt, Bettina (2008). Unterschiede und Determinanten der häuslichen Arbeitsteilung von kinderlosen Paaren mit und ohne Kinderwunsch. In: Bien, Walter; Marbach, Jan (Hrsg.): Familiale Beziehungen, Familienalltag und soziale Netzwerke. Wiesbaden: VS-Verlag, S. 81-118
  • Auth, Diana; Langfeldt, Bettina (2007). Refamilialisierung durch ALG II? In: Ruldoph, Clarissa; Niekant, Renate (Hrsg.): Hartz IV. Zwischenbilanz und Perspektiven, Münster: Westfälisches Dampfboot, S. 135-155
  • Langfeldt, Bettina (2006). Unterschiede im sozialen Kapital von Doktorandinnen und Doktoranden (?) In: Ruhl, Kathrin; Schneider, Jan; Träger, Jutta; Wiesner, Claudia (Hrsg.): Herausforderungen an politische Kultur und demokratisches Regieren heute. Münster: Lit-Verlag, S. 89-102
  • Langfeldt, Bettina (2003). How to Measure (New) Work Situations. In: Hoffmeyer-Zlotnik, Jürgen H.P.; Wolf, Christoph (Ed.): Advances in Cross-National Comparison. A European Working Book for Demographic and Socio-Economic Variables, New York: Kluwer Academic/Plenum Publishers, pp. 295-305
  • Langfeldt, Bettina (2002). Innerfamiliale Arbeitsteilung – keine Gleichstellung männlicher und weiblicher Zeit in Sicht. In: Kramer, Caroline (Hrsg.): FREI-Räume und FREI-Zeiten: Raum-Nutzung und Zeit-Verwendung im Geschlechterverhältnis, Baden-Baden: Nomos-Verlag, S. 201-215
  • Langfeldt, Bettina (2018). Sammelrezension: Ausdifferenzierungen, neue Trends und die Analyse von kausalen Zusammenhängen und Mechanismen in der Mixed-Methods-Forschung. Soziologische Revue, 41(4), S. 568–590, DOI: doi.org/10.1515/srsr-2018-0072 
  • Langfeldt, Bettina (2002). Hilse, Heiko (2000). Kognitive Wende in Management und Beratung. Wissensmanagement aus sozialwissenschaftlicher Sicht, politik-buch.de - digitales rezensionsforum, www.politik-buch.de
  • Langfeldt, Bettina (2001). Steinberger, Petra (Hrsg.) (2001). Die Finkelstein-Debatte, politik-buch.de – digitales rezensionsforum, www.politik-buch.de
  • Langfeldt, Bettina (1998). Gehring, Uwe W.; Weins, Cornelia (1998). Grundkurs Statistik für Politologen, ZUMA-Nachrichten 43, S. 161-163
  • Langfeldt, Bettina; Otto, Alina: Gefühlt wie gemessen? Eine Mixed-Methods-Untersuchung zur subjektiven Schichteinstufung im ALLBUS. Gemeinsame Tagung der Sektion „Soziale Ungleichheit und Sozialstrukturanalyse“ und des Arbeitskreises „Mixed Methods“ der Deutschen Gesellschaft für Soziologie sowie des SOFI und des Instituts für Soziologie der Universität Göttingen, Göttingen März/April 2022
  • Langfeldt, Bettina: Die Kombination qualitativer und quantitativer Forschungsmethoden. Fortbildungsvortrag am Institut für Sozialmedizin, Epidemiologie und Gesundheitsökonomie der Charité – Universitätsmedizin Berlin, Februar 2021
  • Langfeldt, Bettina: Remaining gender disparities in the academic career of physicists – empirical findings and potential explanations. Autumn Workshop of the DFG-Research Training Group “Models of Gravity”, University of Oldenburg, September 2019
  • Langfeldt, Bettina; Jungermann, Niklas: The impact of cultural capital and habitus on the course of studies. 32nd Annual Conference of the Consortium of Higher Education Researchers (CHER), University of Kassel, August 2019
  • Jungermann, Niklas; Langfeldt, Bettina; Schwabe, Ulrike: The Role of Generalized Attitudes Towards Surveys and Survey Evaluation in Predicting Unit Nonresponse in Online Panels. 8th Conference of the European Social Research Association (ESRA), University of Zagreb, July 2019
  • Langfeldt, Bettina: The Interplay Between Topic Interest and Generalized Attitudes Towards Surveys. Workshop zu „Survey Attitude Scale (SAS) und Survey Participation Evaluation (SPE) in Online Surveys“ am DZHW, Hannover, June 2019
  • Langfeldt, Bettina: Mixed Methods zur Überprüfung der Validität quantitativer Daten. Vortragsreihe: „Qualitative und quantitative Methoden in der empirischen Sozialforschung“, Kompetenzzentrum für empirische Forschungsmethoden der Universität Kassel, November 2018
  • Schwabe, Ulrike; Langfeldt, Bettina: Cultural capital and occupational attainment in times of educational expansion. Are there returns for highbrow cultural activities? 1st Forum „Higher Education and the Labour Market“ (HELM) of the DZHW and the IAB, Nuremberg, September 2018
  • Langfeldt, Bettina: Qualitätssicherung im dualen Studium – Wunsch und Wirklichkeit. INCHER-Forschungs-Kolloquium, Universität Kassel, Dezember 2017
  • Kelle, Udo; Langfeldt, Bettina; Metje, Brigitte: Using Mixed Methods Designs to Identify Validity Problems related to Survey Question Wording – The Measurement of Religiosity in Large Scale Comparative Surveys. 7th Conference of the European Survey Research Association (ESRA), Lisbon, July 2017
  • Kelle, Udo; Langfeldt, Bettina; Metje, Brigitte: Validity Problems of Items for Measuring Religious Beliefs in Large Scale Surveys – Results from an Empirical Study with a Mixed Methods Design. 34th Conference of the International Society for the Sociology of Religion (ISSR), Lausanne, July 2017
  • Hesser, Wilfried; Langfeldt, Bettina: Die Beurteilung der Praxisphase im dualen Studium der Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften. IHK Arbeitsgemeinschaft Hessen – Netzwerktreffen Duales Studium. Provadis Hochschule, Frankfurt, Juni 2017
  • Langfeldt, Bettina: Anspruch und Realität hinsichtlich der Lernortkooperation im dualen Studium der Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften. 19. Hochschultage Berufliche Bildung, Universität zu Köln, März 2017
  • Langfeldt, Bettina; Kelle, Udo; Metje, Brigitte: „Nun sag, wie hast du’s mit der Religion?“ Eine Mixed-Methods-Untersuchung zu Schwierigkeiten bei der Messung religiöser Überzeugungen in heterogenen Populationen. Herbsttagung des „Arbeitskreises quantitative Religionsforschung“ der Sektion Religionssoziologie der DGS in Hamburg, Oktober 2016
  • Kelle, Udo; Langfeldt, Bettina; Metje, Brigitte: „Nun sag, wie hast du’s mit der Religion?“ Eine Mixed-Methods-Untersuchung zu verschiedenen Items zu Religiosität und Spiritualität im ALLBUS 2012. ALLBUS Autorentagung am GESIS Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften in Köln, Oktober 2016
  • Langfeldt, Bettina: What really matters – factors influencing the professional success of scientists. Graduate School MAterials science IN Mainz - MAINZ, Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, Juli 2016
  • Langfeldt, Bettina: Ergebnisse der Studie zur Gemeinschaftsverpflegung und bewirtschafteten Betreuung in der Bundeswehr in Bezug auf den Standort Kiel. Marinestützpunktkommando Kiel, März 2016
  • Langfeldt, Bettina: What really matters – Einflussfaktoren auf den beruflichen Erfolg von Physikerinnen und Physikern. Plenarvortrag auf der 80. Jahrestagung der DPG und DPG-Frühjahrstagung, Universität Regensburg, März 2016
  • Langfeldt, Bettina: Karriereverläufe von MathematikerInnen und PhysikerInnen: Personale und organisationale Faktoren für einen erfolgreichen Karriereeinstieg. Tagung des Ada-Lovelace-Mentoring-Programms zusammen mit der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG), dem Helmholtz Institut Mainz und dem SFB 45, Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, Oktober 2015
  • Langfeldt, Bettina: How to predict (and to prevent) panel attrition in different age groups: newer and older aspects of panel dropout. 6th Conference of the European Survey Research Association (ESRA), Reykjavik, July 2015
  • Langfeldt, Bettina: Geschlechterdisparitäten in den Karriereverläufen von Physiker_innen in der Wissenschaft. Gleichstellungstag am Physikzentrum der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Juli 2015
  • Mischau, Anina; Langfeldt, Bettina: Gender Competence in Mathematics Teacher Training: Course Concept and Experiences. 8th European Conference on Gender Equality in Higher Education, TU Wien, September 2014
  • Langfeldt, Bettina; Mischau, Anina: Change and persistence of influential factors on gender disparities in the occupational career of mathematicians and physicists in Germany. 8th European Conference on Gender Equality in Higher Education, TU Wien, September 2014
  • Langfeldt, Bettina: Geschlechterdisparitäten in Karriereverläufen von Physiker_innen in der Wissenschaft. Der Einfluss von persönlichen Einstellungen, Karrierestrategien und institutionellen Rahmenbedingungen. Tagung „Potenzial, Vielfalt oder hinderliches Defizit? Dimensionen sozialer Ungleichheit und ihre Bedeutung für die Karrierewege von Wissenschaftler_innen“, HAW Hamburg, Juni 2014
  • Kelle, Udo; Langfeldt, Bettina: Mixed Methods in der empirischen Hochschulforschung. Methodologische Grundlagen und empirische Anwendungen. Forschungskolloquium des Zentralinstituts für Lehr-Lernforschung an der Universität Erlangen-Nürnberg, Januar 2014
  • Langfeldt, Bettina; Mischau, Anina: Geschlechterdisparitäten in Karriereverläufen von Physikerinnen und Physikern. 17. Deutsche Physikerinnentagung der DPG, Universität Heidelberg, November 2013
  • Langfeldt, Bettina: Geschlechterbezogene Unterschiede in den Karriereverläufen von Physikerinnen und Physikern. Podiumsdiskussion der DPG – „Chancengleichheit? Die Vereinbarkeit von Karriere und Familie in der Physik“, Magnus-Haus Berlin, Oktober 2013
  • Langfeldt, Bettina: The influence of career strategies and the organizational environment on gender disparities in the occupational career of mathematicians and physicists. German-South African Conference “Women in Science – Promoting Excellence and Innovation for Future Development”, Fachhochschule Kiel, März 2013
  • Langfeldt, Bettina: Die Arbeitskraftunternehmerin – eine subjektorientierte und gendersensible Perspektive. 17. Hochschultage Berufliche Bildung, Universität Duisburg-Essen, März 2013
  • Langfeldt, Bettina; Mischau, Anina: Einstellungen zu und Wirksamkeit von Gleichstellungsmaßnahmen (nicht nur) aus der Perspektive von MathematikerInnen und PhysikerInnen. Tagung „Strukturen, Kulturen und Spielregeln. Faktoren erfolgreicher Berufsverläufe von Frauen und Männern in MINT“, FU Berlin, März 2013
  • Kelle, Udo; Langfeldt, Bettina: Mixed Methods in der Evaluationsforschung. IAB-Kolloquium zur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, IAB Nürnberg, Februar 2013
  • Langfeldt, Bettina; Reith, Florian; Mischau, Anina; Griffiths, Karin: Geschlechterdisparitäten in Berufs- und Karriereverläufen von MathematikerInnen und PhysikerInnen. Tagung „Strukturen, Kulturen und Spielregeln. Faktoren erfolgreicher Berufsverläufe von Frauen und Männern in MINT“, FU Berlin, Februar 2013
  • Langfeldt, Bettina; Mischau, Anina: Der Fachkultur auf der Spur? Geschlechterdisparitäten in Wissenschaftskarrieren von MathematikerInnen und PhysikerInnen. Symposium „Akademische Wissenskulturen und Soziale Praxis. Geschlechterforschung zu natur-, technik- und geisteswissenschaftlichen Fächern im Vergleich“ der NAWI Graz, Dezember 2012
  • Griffiths, Karin; Mischau, Anina; Langfeldt, Bettina: Gender Disparities in the Occupational Career of Mathematicians and Physicists. Kick-Off-Conference “genderDynamics. Professional Cultures and Research Organizations in Physics”, FU Berlin, November 2012
  • Langfeldt, Bettina: Geschlechterdisparitäten in den Berufsverläufen von MathematikerInnen und PhysikerInnen. Symposium „Alternative Laufbahnsysteme”, Helmut-Schmidt-Universität Hamburg, Oktober 2012
  • Langfeldt, Bettina: The Benefit of Social Research Methods for Vocational Training and Education. Burapha University, Bangkok, September 2012
  • Langfeldt, Bettina; Mischau, Anina: Make Engineering and Technology More Appealing to Women via Gender Competence as an Innovative Element of Teacher-Training in Mathematics. HELENA International Conference: Gender and Interdisciplinary Education for Engineers (GIEE), Université de Paris, June 2011
  • Mischau, Anina; Langfeldt, Bettina; Grabarz, Karin: How to prevent segregation and stereotypes in school: gender competence as an innovative element of teacher-training in mathematics. Final conference of the study “Meta-analysis of gender and science research”, Brussels, October 2010
  • Langfeldt, Bettina: Epistemologische Überzeugungen und Geschlechterstereotype in der Mathematik: eine empirische Untersuchung von Lehramtsstudierenden des Fachs Mathematik. Herbsttagung des AK „Frauen und Mathematik“ der Gesellschaft für Didaktik der Mathematik, Universität Hamburg, Oktober 2010
  • Typenbildende Verfahren der qualitativen Bildungsforschung. GRADE Center Education, Goethe-Universität Frankfurt am Main, Juli 2021
  • Mixed Methods (Online-Workshop). National Research Days 2021 am Swiss Federal Institute for Vocational Education and Training SFIVET, Zollikofen/Schweiz, Juni 2021
  • Empirische Zugänge und Methoden der Gesundheitsforschung (Online-Workshop). Kompetenzzentrum für empirische Forschungsmethoden der Universität Kassel zusammen mit Prof. Dr. U. T. Kissmann, Wintersemester 2020/21
  • Fallvergleich und -kontrastierung sowie Typenbildung in der Bildungsforschung. GRADE Center Education, Goethe-Universität Frankfurt am Main, Juni 2018
  • Typenbildung in der qualitativen Sozialforschung. Summer School des Interdisziplinären Zentrums für Bildungsforschung, Humboldt-Universität zu Berlin – Bildung entlang des Lebenslaufs: Forschung zu pädagogischer Angebotsplanung und Bildungsbeteiligung, September 2017
  • Qualitative Forschungsmethoden. Winterschool am IPN – Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik an der Universität Kiel zusammen mit Dr. Florian Reith, Februar 2015
  • Gegenstandsadäquate Entwicklung von Forschungsdesigns. Zentrum für Promovierende (ZePrOs), Universität Osnabrück, Dezember 2013
  • Mixed-Methods-Designs im Überblick. Kassel Summer School ’13, Universität Kassel, Oktober 2013
  • Methodologische Grundlagen, Anwendungsmöglichkeiten und Auswertungspraktiken der Grounded Theory. Kompetenzzentrum Hochschuldidaktik Mathematik (KHDM), Universität Paderborn, September 2013
  • Introduction to Empirical Social Research Methods. Vier einwöchige Workshops für das akademische Personal an folgenden Universitäten in Asien im Auftrag der GIZ: Indonesia University of Education (Bandung), National University of Laos (Vientiane), Tongji University (Shanghai), Namdinh University of Technology Education (Namdinh), August/September 2012
  • Hypothesenentwicklung und Hypothesenprüfung in der qualitativen empirischen Sozialforschung. Kasseler Internationales Graduiertenzentrum Gesellschaftswissenschaften (KIGG), Universität Kassel, Juni 2012

Knap­perts­busch, Fe­lix; Lang­feldt, Bet­ti­na; Kel­le, Udo (2021). Mi­xed-Me­thods and Mul­ti­me­thod Re­se­arch

In: Hollstein, Betina; Greshoff, Rainer; Schimank; Uwe; Weiß, Anja (Hrsg.). Soziologie - Sociology in the German-Speaking World. Special Issue Soziologische Revue.