Sym­po­si­um Sci­ence in Swim­ming

Renn­ana­ly­sen im Schwimm­sport

Der Arbeitsbereich Training & Bewegung des IfSS der Universität Kassel richtet - in Kooperation mit dem Deutschen Schwimmverband e.V. - vom 20.09.2022, 13 Uhr bis 21.09.2022, 14 Uhr das Symposium Science in Swimming zum Thema "Rennanalysen im Schwimmsport" in Kassel aus. Auf dem Symposium werden sechs nationale und internationale Referent:innen praxisrelevante Forschungsergebnisse aus Untersuchungen von Schwimmwettkämpfen präsentieren. Alle Schwimmsport-Interessenten sind herzlich aufgefordert, sich den Termin des Symposiums im Kalender zu vermerken.

Das Symposium wird als Qualifikationsmaßnahme im DSV mit 15 Lerneinheiten anerkannt. Jeder Fachvortrag inkl. Diskussion wird mit zwei Lerneinheiten angesetzt. Darüber hinaus gibt es eine Abendveranstaltung mit drei Lerneinheiten unter dem Motto "Paris 2024 - Neue Rennstrategien innherhalb der Weltspitze im Schwimmen?" Die Abendveranstaltung findet in Kombination mit einem Abendessen (auf Selbstkostenbasis) in einem Außengelände statt.

 

Fol­gen­de na­tio­na­le und in­ter­na­tio­na­le Ex­per­ten aus der Theo­rie und der Pra­xis im Schwim­men wer­den re­fe­rie­ren:

Nachwuchsleistungsentwicklung im deutschen Schwimmsport unter Berücksichtigung der Corona-Pandemie

Carsten Gooßes und Hannes Vitense – Deutscher Schwimmverband e.V.

New evidences about the underwater swimming segments for the overall race success / Neue Erkenntnisse über die Unterwasserschwimmabschnitte für den Gesamterfolg des Rennens

Santiago Veiga – Universidad Politécnica de Madrid

From papers to the poolside: what can swimming race analysis tell us? / Von der Fachliteratur ins Schwimmbad: Was kann uns die Analyse von Schwimmwettkämpfen sagen?

Tomohiro Gonjo - Bournemouth University

Optimisation performance with French Swimming Federation before Paris 2024 / Leistungsoptimierung im fränzösischen Schwimmverband in Vorbereitung auf Paris 2024

Robin Pla - French Institute of Sport (INSEP)

Wann und warum SchwimmerInnen in Staffelwettbewerben schneller schwimmen als in Einzelwettbewerben

Joachim Hüffmeier – TU Dortmund

Wie schwimmen SchwimmerInnen in Staffelwettbewerben schneller als in Einzelwettbewerben und erste praktische Ableitungen aus Forschungsergebnissen für Staffelaufstellungen

Claudia Braun & Sebastian Fischer – Universität Kassel

 

Ta­gungs-WLan

Wir stellen für die Symposiumsteilnehmer einen Internetzugang zur Verfügung. Bitte beachten Sie die verschiedenen Zugangswege je nachdem welches Betriebssystem Ihr Endgerät verfügt.