Ver­ti­cal Pro­jekt | Psy­che und Raum

Neben dem Universitätscampus Kassel soll auf dem Gelände des Klinikums bis 2022 ein „Zentrum für seelische Gesundheit“ entstehen. Wir nehmen dieses Projekt zum Anlass um gemeinsam mit der Expertise von Reinhard Lindner (Professor für Theorie, Empirie und Methoden der Sozialen Therapie _ Universität Kassel), Martin Ohlmeier (Professor und Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie _ Ludwig-Noll-Krankenhaus) ein prototypisches Gebäude zu entwickeln, das in Verbindung von Universität (Soziale Arbeit und die Psychologie als universitäre Institute) und Psychiatrie zusätzliche Räume mit unterschiedlichen Raumqualitäten für Austausch, Treff und Verweilen für Student*innen, Patient*innen und für Alle anbietet. Somit könnten neben einem Multifunktionsraum mit Mensa/Café/Bühne, auch therapeutisch zu nutzende Räume und Seminarräume entstehen - immer eine Verbindung von Psychiatrie, Universität und Öffentlichkeit. Ziel ist es im Rahmen des Projektes Visionen zu entwickeln, die Denkanstöße für weiterführende Konzepte liefern, die zwischen Psychiatrie und Gesellschaft vermitteln - ein öffentlicher Ort, der das Stigma im Umgang mit psychischen Erkrankungen vorwegnimmt. Ein „genius loci“ für die Vielfalt der Psyche. Prof. Dr. Martin Ohlmeier und Prof. Dr. Reinhard Lindner haben als potenzielle Bauherren und als Vortragende mit Ihrer Expertise die Projekte begleitet. Konkret gibt es drei optionale Grundstücke auf der Achse zwischen Klinikum und Universität, im Masterplan als ausgewiesene Vorhalteflächen gekennzeichnet, auf denen das prototypische Gebäude entwickelt wird.