M.Sc. Annika Mies

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Mies, Annika
Telefon
+49 561 804-7690
Fax
+49 561 804-7739
E-Mail
Standort
Henschelstraße 2
34127 Kassel
Raum
2131
Sprechstunde

nach Vereinbarung


Forschungsinteressen

  • Circular Economy
  • Supply Chain und Operations Management,
  • Sustainability Management,
  • Sustainability Tensions and Unintended Consequences

Kurzprofil

Annika Mies (M.Sc.) ist wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am Lehrstuhl „Nachhaltige Unternehmensführung“ der Universität Kassel. Ihre Forschungsinteressen umfassen die Themengebiete Circular Economy (Kreislaufwirtschaft), Supply Chain und Operations Management, Nachhaltigkeitsmanagement, sowie Zielkonflikte und unbeabsichtigte Folgen im Nachhaltigkeitsmanagement. Sie promoviert zum Thema „Managing for Circular Economy – towards a holistic sustainable approach“.

Ihre Forschung präsentierte Annika Mies dem internationalen Fachpublikum bereits auf einer Vielzahl internationaler Konferenzen, u.a. auf den ISDRS Konferenzen in 2018 und 2020, der EURAM Konferenz 2019, und den EurOMA Konferenzen und Nachhaltigkeitsforen in 2021 und 2022. Darüber hinaus stellte sie in einem Vortrag auf Einladung des Department of Sustainable Futures und dem Exeter Centre for Circular Economy der University of Exeter Business School ihre Publikation zur sozialen Dimension in der Circular Economy (Mies, Gold (2021), Mapping the social dimension of the circular economy, Journal of Cleaner Production) im November 2021 einem breiten internationalen Publikum vor.

In ihrer Lehre legt Annika Mies den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeitszielkonflikte und die Erforschung unbeabsichtigter Folgen im Kontext der Circular Economy, u.a. durch die Modellierung von Kausalkreisläufen. Sie hält außerdem die Vorlesung „Nachhaltige Unternehmensführung I“ zusammen mit Prof. Dr. Gold.

Vor Ihrer Tätigkeit am Lehrstuhl von Prof. Dr. Gold studierte Annika Mies „Nachhaltiges Wirtschaften“ M. Sc. an der Universität Kassel und arbeitete als wissenschaftliche Hilfskraft am CliMA (Center for Climate Mitigation and Adaptation) der Universität Kassel.

Ehrenamtlich engagiert sich Annika Mies seit 2018 als Promovierendenvertretung im Graduiertenzentrum für Umweltforschung und -lehre (GradZ), und hat dort unter anderem den Stammtisch Umwelt- und Nachhaltigkeitsforschung ins Leben gerufen. Seit 2019 ist sie Mitglied bei den Scientists for Future – Regional Gruppe Kassel. Darüber hinaus ist Annika Mies seit 2019 Vertreterin des wissenschaftlichen Mittelbaus im Prüfungsausschuss „Nachhaltiges Wirtschaften“. Sie war Mitglied der Berufungskommission zur W3-Eckprofessur „Just Transitions“ im Rahmen der Einrichtung eines Zentrums zum Themenbereich Nachhaltige Entwicklung und Transformationen (2021).


Publikationen

Artikel in begutachteten Zeitschriften

Mies, A. and Gold, S. (2021), “Mapping the social dimension of the circular economy”, Journal of Cleaner Production, Vol. 321, p. 128960.

Gruchmann, T., Mies, A., Neukirchen, T. and Gold, S. (2021), “Tensions in sustainable warehousing: including the blue-collar perspective on automation and ergonomic workplace design”, Journal of Business Economics, Vol. 91 No. 2, pp. 151–178.

 

Beiträge in Herausgeberbänden und anderes

Bichler‐Riedl, W., Mies, A. and Gold, S. (2021), “Bottle collectors between societal exclusion and inclusion in affluent countries”, in Arnold, M.G., Muthuri, J.N., Rueda, X. and Gold, S. (Eds.), Base of the Pyramid Markets in Affluent Countries, Routledge, 1 Edition. | New York Routledge, 2021. |, pp. 63–88.


Vorträge

Mies A.: Transforming the manufacturing sector towards circular economy – a configurational approach. 29th European Operations Management Association (EurOMA) Conference: 01.-06. Juli 2022, Berlin. (Co-Autor: Gold S.)

Mies A.: Paradoxes in human-technology interaction in transport logistics: A socio-technical systems perspective. 29th European Operations Management Association (EurOMA) Conference: 01.-06. Juli 2022, Berlin. (Co-Autoren: Gruchmann T., Gold S.)

Mies, A.: Mapping the social dimension of the circular economy. Invitation by the Department of Sustainable Futures and Exeter Centre for Circular Economy at the University of Exeter Business School: 3. November 2021. (Co-Autor: Gold S.)

Mies A.: Circular practices in the manufacturing sector – an analysis of maturity stages and contingency factors for enhanced circular production processes. 28th European Operations Management Association (EurOMA) Conference: 5.-7. Juli 2021, online. (Co-Autor: Gold S.)

Mies A.: Paradoxes of human-technological-interaction in transport logistics. 28th European Operations Management Association (EurOMA) Conference: 5.-7. Juli 2021, online. (Co-Autoren: Gruchmann T., Gold S.)

Mies A.: You are what you wear: Sustainability and profit in the textile industry. A teaching Case. 8th International EurOMA Sustainable Operations and Supply Chain Forum: 22.-23. März 2021, La Rochelle, Frankreich. (Co-Autoren: Bichler-Riedl W., Langer T., Gold S.)

Mies A.: An empirical investigation into salience, persistence, and permeability of work-related paradoxes: the case of truck driving assistants. 8th International EurOMA Sustainable Operations and Supply Chain Forum: 22.-23. März 2021, La Rochelle, Frankreich. (Co-Autoren: Gruchmann T., Gold S.)

Mies A, Unintended Consequences in Sustainability Management. SEDE Conference 2019 | Sustainability, Economic Development, Entrepreneurship: 01.-02. Juli 2019, Kassel, Germany.

Mies A.: The social dimension of Circular Economy: a systematic literature review. The European Academy of Management (EURAM) Conference 2019: 26.-28. Juni 2019, Lissabon, Portugal. (Co-Autor: Gold S.)

Mies A.: Exploring the social dimension of Circular Economy. The International Sustainable Development Research Society (ISDRS) Conference 2018: 13.-15. Juni 2018, Messina, Italien. (Co-Autor: Gold S.)