Dr. Chris­toph Schna­bel, LL.M.

Ehemaliger wissenschaftlicher Mitarbeiter

Fachgebiet Öffentliches Recht, insb. Umwelt- und Technikrecht

Projektgruppe verfassungsverträgliche Technikgestaltung
- provet -

Universität Kassel, FB 07
Pfannkuchstr. 1
34109 Kassel

 


  • Seit Juli 2009 Mitarbeiter beim Hamburgischen Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit.
  • Januar 2006 - Juli 2008 Mitarbeiter am Projekt "SPICE - Service Platform for Innovative Communication Environment".
  • September 2007 - März 2008 Mitarbeiter am Projekt "Elektronischer Personalausweis".
  • 2005 Zweites Juristisches Staatsexamen.
  • 2003 - 2005 Referendariat am OLG Bremen.
  • Masterarbeit zum Thema "Sperrungsverfügungen gegen Access-Provider".
  • 2002/2003 Postgraduiertenstudium Rechtsinformatik (EULISP) an den Universitäten Hannover und Wien.
  • 2001 Erstes Juristisches Staatsexamen.
  • Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Göttingen und Wien.

Buch­pu­bli­ka­tio­nen

  • Datenschutz bei profilbasierten Location Based Services – Die datenschutzadä-quate Gestaltung von Service-Plattformen für Mobilkommunikation, Kassel 2009.
  • Privacy and Data Protection, in: Koenig, C. / Bartosch, A. / Braun, J.-D. / Romes, M. (Eds.), EC Competition and Telecommunications Law, 2nd Edition, London 2009.

Auf­sät­ze

  • Aufzeichnung und Übertragung von Lehrveranstaltungen - Datenschutz- und urheberrechtliche Grundlagen, Datenschutz und Datensicherheit 7/2009, S. 411 - 417(zusammen mit A. Roßnagel).
  • Data Protection in Germany II: Recent decisions on online-searchings, apnr and data retention, Computer Law and Security Review 2/25 (2009), S. 115 - 122 (together with G. Hornung).
  • Data Protection in Germany I: The population census decision and the right to informational selfdetermination, Computer Law and Security Review 1/25 (2009), S. 84 – 88 (together with G. Hornung).
  • Location Based Services im Fokus des Datenschutzes, Kommunikation & Recht 12/2008, 723-729 (zusammen mit Jandt, S.).
  • Das Grundrecht auf Gewährleistung der Vertraulichkeit und Integrität informationstechnischer Systeme und sein Einfluss auf das Privatrecht, (Zugleich Anmerkung zu BVerfG, U. v. 27.02.2008 - 1 BvR 370/07, 1 BvR 595/07 -), NJW 2008, 3534-3538 (zusammen mit Roßnagel, A.).
  • Privacy-enhanced Personalisation in Ambient Environments, 19th Annual IEEE, International Symposium on Personal, Indoor and Mobile Radio Communications, 2008 Cannes (together with Hoffmann, M. / Heikkinen, S. / Hornung, G. / Thuvesson, H.).
  • Das Recht am eigenen Bild und der Datenschutz – Die richterrechtliche Dogmatik zur Einwilligung vor dem Hintergrund europarechtlicher Einflüsse des Datenschutzes, Zeitschrift für Urheber- und Medienrecht 8-9/2008, 657–662.
  • Böse Zensur, guter Filter? Urheberrechtliche Filterpflichten für Access-Provider, MMR 2008, 281-286.
  • Die Authentisierungsfunktion des elektronischen Personalausweises aus datenschutzrechtlicher Sicht, DuD 2008, 168-172 (zusammen mit Roßnagel, A. / Hornung, G.).
  • "Porn not found" - Die Arcor-Sperre, Kommunikation & Recht 2008, 26-31.
  • Die Richtlinie zur Vorratsspeicherung und ihre Umsetzung in das nationale Recht, MMR 2007, 411-417 (zusammen mit Gitter, R.).
  • Das "Mikado-Prinzip", DuD 2007, 426-430.
  • Fail with Consequence, JuS-Magazin, 2006, S. 19.

Ur­teil­s­an­mer­kun­gen, Buch­be­sprech­nu­gen uns sons­ti­ge Li­te­ra­tur

  • Jugendschutz im Internet (zu Naumann, ZRP 2009, 44), Zeitschrift für Rechtspolitik 5/2009, S. 154 - 155.
  • Diskussionsberichte zur Veranstaltung „Mobilität und Kontext - Zukunftsentwicklung der mobilen Kommunikation in Recht und Technik“, in: A. Roßnagel (Hrsg.), Mobilität und Kontext, Baden-Baden 2009 (zusammen mit D. Wilke).
  • Keine Störerhaftung des Access-Providers für Urheberrechtsverletzungen seiner Kunden - Anmerkung zu LG Hamburg, Zeitschrift für Urheber- und Medienrecht 7/2009, S. 587 ff.
  • Zur Zulässigkeit des maschinellen Abgleichs von Kreditkartenabrechnungen im strafrechtlichen Ermittlungsverfahren (Mikado) - Anmerkung zu BVerfG, Computer und Recht 6/2009, 381 ff.
  • "Ungültigkeit" der Vorratsdatenspeicherungsrichtlinie?, Kommentar zu VG Wiesbaden, Kommunikation & Recht 5/2009, S. 354 ff.
  • Diskussionsberichte zur Veranstaltung „Digitale Rechteverwaltung – Eine gelungene Allianz von Recht & Technik?“, in: A. Roßnagel (Hrsg.), Digitale Rechtver-waltung, Baden-Baden 2009 (zusammen mit J. Löwe).
  • Sperrungsverpflichtungen von Access-Providern, Anmerkung zu LG Düsseldorf, MultiMedia und Recht 3/2008, S. 189 ff.
  • Keine Sperrung von Google durch Access-Provider, Anmerkung zu LG Frankfurt/M., MultiMedia und Recht 2/2008, S. 121 ff.
  • Sperrungsverpflichtungen von Access-Providern, Anmerkung zu LG Kiel, MultiMedia und Recht 2/2008, S. 123 ff.

On­line Ver­öf­fent­li­chun­gen

  • "Legal framework and requirements", in: H. Olesen/J. Noll/M. Hoffmann (eds.), "User Profiles, Personalization and Privacy", 2009 (together with G. Hornung and C. Sorge).
  • Die Zulässigkeit einer Kulturflatrate nach nationalem und europäischem Recht, Kurzgutachten im Auftrag der Bundestagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und der Fraktion der Grünen/Freie Europäische Allianz im Europäischen Parlament, 2009 (zusammen mit A. Roßnagel/S. Jandt/A. Yliniva-Hoffmann).
  • SPICE: Legal and Regulation Issues, Deliverable D1.6 (together with A. Moscibroda et al.), 2008.
  • Sperrungsverfügungen gegen Access-Provider, Masterarbeit an der Leibniz Universität Hannover, 2003.

Vor­trä­ge und Kon­fe­ren­zen