Dr. Sven Ru­dolph

Ehemaliger wissenschaftlicher Mitarbeiter

Fachgebiet Öffentliches Recht, insb. Umwelt- und Technikrecht

Universität Kassel
Kurt-Schumacher-Str. 2
34117 Kassel

 


  • Von Juli 2010 bis Mai 2013 Mit­arbeit­er im Pro­jekt LE(TS)CaP - Linking Emission Trading Systems: Towards Socially and Ecologically Acceptable Cap-and-Trade Policies in Europe, the USA and Japan.
  • Von Oktober bis November 2010 und von Februar bis März 2009 Post-Doc Fellow an der Faculty of Economics der Kyoto Sangyo University, Japan, Forschungs­schwerpunkt: Marktbasierte Klimapolitik in Japan.
  • Von Januar 2004 bis Juni 2010 Mitarbeiter am Fachgebiet Theorie öffentlicher und privater Unternehmen (Prof. Dr. Hans G. Nutzinger) des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Universität Kassel.
  • 2005 Promotion zum Thema: "Handelbare Emissionslizenzen – Die politische Ökonomie eines umweltökonomischen Instruments in Theorie und Praxis".
  • Von Juni bis Dezember 2003 Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Funktion des stellvertretenden Referenten für Wirtschafts- und Finanzpolitik in der Bundesgeschäftsstelle des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) in Berlin.
  • Von Mai 2000 bis April 2003 Die politische Ökonomie handelbarer Emissionslizenzen (Promotionsstipendium), Gefördert von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU).
  • Von September 1999 bis April 2000 Promotionsstudium am Graduiertenkolleg „Umwelt- und Ressourcenökonomik“ am Interdisziplinären Institut für Umweltökonomik der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg.
  • Von September 1995 bis Mai 1996 Studium der Social Sciences an der Queen’s University of Belfast, Nordirland mit den Schwerpunkten Economics and Politics of the European Union und Environmental Economics and Management.
  • Von Oktober 1992 bis April 1999 Studium der Wirt­schafts­wissen­schaft­en an der Universität Kassel mit den Schwerpunkten Umweltökonomie und Neue Politische Ökonomie.

Pu­bli­ka­tio­nen

Mo­no­gra­phi­en

  • Ökosteuern und Emissionshandel in der japanischen Klimapolitik – Eine Fallstudie in politischer Ökonomie, Metropolis (im Erscheinen).
  • Handelbare Emissionslizenzen – Die politische Ökonomie eines umweltökonomischen Instruments in Theorie und Praxis, Metropolis 2005.

Her­aus­ge­ber­schaf­ten

  • Newsletter des Arbeitskreises Wirtschaft und Finanzen des Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) e.V. (2003-2010).
  • Der Markt im Klimaschutz – Welchen Beitrag leisten Emissionshandel und Ökosteuern zur Erreichung der Klimaziele in Deutschland und Europa? (zus. m. Schmidt, S.), Marburg: Metropolis (2009).
  • Wachstum, Wachstum über alles? Ein ökonomisches Leitbild auf dem Prüfstand von Umwelt und Gerechtigkeit, Marburg: Metropolis (2007).

Bei­trä­ge in re­fe­rier­ten Fach­pu­bli­ka­tio­nen

  • Wo sind all die Klimamärkte hin? Eine Analyse nationaler Treibhausgas-Emissionshandelssysteme in Japan, Zeitschrift für Umweltpolitik & Umweltrecht (ZfU), Band 34 (2011), Heft 2, 145-182.
  • Lost in Translation? The Political Economy of Market-Based Climate Policy in Japan (zus. m. Park, S.-J.), in: Dias Soares, C. et al. (Hrsg.): Critical Issues in Environmental Taxation - International and Comparative Perspectives, Band VIII, Oxford: Oxford University Press (2010), 163-184.
  • How the German Patient Followed the Doctor’s Orders – Political Economy Lessons from Implementing Market-Based Instruments in Germany, in: Lye, L. H. et al. (Hrsg.), Critical Issues in Environmental Taxation – International and Comparative Perspectives, Band VII. Oxford: Oxford University Press (2009), 587-606.
  • The Sky is the Limit or Limits to the Sky? A Political Economy Perspective on Market-Based Environmental Policy Instruments in EU Aviation, in: Cottrell, J. et al. (Hrsg.): Critical Issues in Environmental Taxation – International and Comparative Perspectives, Band VI, Oxford: Oxford University Press (2009), 265-282.
  • Die politische Ökonomie des EU-Emissionshandel mit Treibhausgasen in Deutschland, Zeitschrift für Umweltpolitik und Umweltrecht (ZfU), Band 4 (2006), 503-528.

Bei­trä­ge in sons­ti­gen Zeit­schrif­ten

  • Kankyouseisaku-no keizaitekishudan-ni kansuru seijikeizaigaku, doitsu-ni okeru EU-haishutsuwakutori-hikiseido-no dounyuukatei-ni chakumoku shite (The Political Economy of Market-Based Instruments for Environmental Policy – An Empirical Approach Applied to the Introduction Process of EU-ETS in Germany) (zus. m. Park, S.-J.), kaikei kensa kenkyu (Government Auditing Review), Bd. 41, März 2010.
  • Klimapolitik in Japan – Aufbruchstimmung im Land der Widerstände, Politische Ökologie, Nr. 118 (2009), 66.
  • Klimaschutzpolitik in Japan – Emissionshandel mit Treibhausgasen im Aufwind, Ökologisches Wirtschaften, Nr. 3 (2008), 8f.
  • Ein Jahr EU-Emissionshandel mit Treibhausgasen – Prototyp mit Kinderkrankheiten, Ökologisches Wirtschaften, Nr. 1 (2006), 13.
  • EU-Emissionshandel mit Treibhausgasen – Erste Erfahrungen und Ansätze zur Fortentwicklung, Forum Umwelt & Entwicklung Rundbrief, Nr. 4 (2005), 19-20.
  • Ökologie & Ökonomie: ein Widerspruch?, BUNDmagazin, Nr. 1 (2005).
  • Ein europäischer Emissionshandel mit Treibhausgasen rückt näher – Noch viele Fragen offen, Ökologisches Wirtschaften, Nr. 6 (2002), 5.

Bei­trä­ge in Sam­mel­bän­den

  • Zur Relevanz qualitativer Fallstudien in der Neuen Politischen Ökonomie der Umweltpolitik – Konzeptionelle Überlegungen und exemplarische ländervergleichende Ergebnisse (zus. m. Nutzinger, H.G.), in: Dreger, C./Kosfeld, R./Türck, M. (2011): Empirische Regionalforschung heute – Festschrift für Professor Dr, Hans-Friedrich Eckey. Wiesbaden: Gabler (2010), 283-309.
  • Der Markt im Klimaschutz – Ein Vorwort (zus. m. Schlegelmilch, K.), in: Rudolph, S./Schmidt, S.: Der Markt im Klimaschutz – Welchen Beitrag leisten Emissionshandel und Ökosteuern zur Erreichung der Klimaziele in Deutschland und Europa? Marburg: Metropolis (2009), 7-10.
  • Gerechtigkeit durch effiziente Nachhaltigkeitspolitik (zus. m. Nutzinger, H.G.), in: Eurich, J./Dabrock, P./Maaser, W. (Hrsg.): Intergenerationalität zwischen Solidarität und Gerechtigkeit – Festgabe für Christofer Frey zum 70. Geburtstag, Heidelberg: Universitätsverlag Winter (2008), 179-196.
  • Von der Notwendigkeit einer neuen Wachstumsdebatte – Eine Hinführung des Herausgebers, in: Rudolph, S. (Hrsg.): Wachstum, Wachstum über alles? Ein ökonomisches Leitbild auf dem Prüfstand von Umwelt und Gerechtigkeit, Marburg: Metropolis (2007), 9-15.
  • Der Markt in der Umweltpolitik (zus. m. Zahrnt, A.), in: Bündnis 90/Die Grünen (Hrsg.): Grüne Marktwirtschaft – Beiträge zur wirtschaftspolitischen Debatte bei Bündnis 90/Die Grünen, Berlin (2007), 45-50.
  • Mediating between Political and Economic Science by Societal Order Parameters – The Case of Environmental Policy Instrument Choice (zus. m. Nutzinger, H.G.), in: Paiva, A. (Hrsg.): Sob o Signo de Hórus – Homenagem a Eduardo de Sousa Ferreira, Lisboa: Colibri (2007), 171-197.
  • EU-Emissionshandel mit Treibhausgasen – Die politische Verwässerung eines umweltökonomischen Lehrbuchinstruments aus politisch-ökonomischer Perspektive (zus. m. Nutzinger, H.G.), in: Hänlein, A./Roßnagel, A. (Hrsg.): Wirtschaftsverfassung in Deutschland und Europa – Festschrift für Bernhard Nagel, Kassel: Kassel University Press (2007), 141-153.
  • Gesellschaftliche Ordner als Mittler zwischen politikwissenschaftlicher und ökonomischer Politiktheorie – Eine exemplarische Anwendung auf die umweltpolitische Instrumentenwahl (zus. m. Nutzinger, H.G.), in: Brandes, W./Eger, T./Kraft, M. (Hrsg.): Wirtschaftswissenschaften zwischen Markt, Norm und Moral – Festschrift für Peter Weise. Kassel: Kassel University Press (2006), 133-160.
  • Zur gesellschaftlichen Akzeptanz umweltökonomischer Konzepte – Das Beispiel handelbarer Emissionslizenzen (zus.m. Jahnke, M., Galevska, J.), in: Beschorner, T./Eger, T. (Hrsg.), Das Ethische in der Ökonomie – Festschrift zum 60. Geburtstag von Hans G. Nutzinger. Marburg: Metropolis 2005, 563-586.

Sons­ti­ge Bei­trä­ge

  • Tokyo’s Greenhouse Gas Emissions Trading Scheme: A Model for Sustainable Megacity Carbon Markets? (zus. m. Kawakatsu, T.), MAGKS Joint Discussion Paper Series in Economics, Nr. 25-2012.
  • Wo sind all die Klimamärkte hin? Eine polit-ökonomische Analyse nationaler Emissionshandelssysteme in Japan. MAGKS Joint Discussion Paper Series in Economics, Nr. 12-2011.
  • Wie der klimapolitische Patient Japan den Anweisungen des umweltökonomischen Doktors folgte: Eine Analyse nationaler Treibhausgas-Emissionshandelssysteme in Japan. MAGKS Joint Discussion Paper Series in Economics, Nr. 04-2011.
  • Können Japans Demokraten das Politikfenster für marktwirtschaftliche Klimaschutzinstrumente nutzen? (zus. m. Park, S.-J.), in: FÖS-News, Nr. 50 (3/2010), S. 25.
  • Japan’s Democrats Opened the Policy Window for Market-Based Instruments (zus. m. Park, S.-J.), in: GreenBudgetNews, Nr. 25 (1/2010), S. 19f.
  • Ökologie und Ökonomie – ein Widerspruch? – Der BUND Arbeitskreis Wirtschaft und Finanzen. In: BUNDmagazin 2005, Nr. 1.
  • Gesetz zum Emissionshandel in Ressortabstimmung – Bundesregierung darf Klimaschutzziele nicht aufweichen, in: BUNDletter 2003, Nr. 4.
  • BUND-Vorschlag zur Entfernungspauschale: Vom Einkommen unabhängige, reduzierte Pendlerzulage, in: BUNDletter 2003, Nr. 3.
  • Die ökologische Finanzreform als Beitrag auf dem Weg zu einer ökologisch-sozialen Marktwirtschaft, in: ÖkoSteuerNews 2003, Nr. 24.
  • Entfernungspauschale: Umwelt- und sozialpolitisch zweifelhaft, in: ÖkoSteuerNews 2003, Nr. 22.
  • BUNDhintergrund: Entfernungspauschale. Berlin 2003.
  • BUNDhintergrund: Der EU-Emissionshandel mit Treibhausgasen – Effizienter Umweltschutz oder klimapolitische Mogelpackung? Berlin: Natur & Umwelt 2003.
  • BUNDhintergrund – Selbstverpflichtungen in der Umweltpolitik – Möglichkeiten und Grenzen. Berlin: Natur & Umwelt 1998.
  • BUNDdokumentation – Zukunftsfähiges Deutschland. Bonn: Natur & Umwelt 1997.

Stel­lung­nah­men in Ge­setz­ge­bungs­ver­fah­ren

  • 2009: Public Comment on the Message of the Environment Minister of Japan Sakihito Ozawa on the Establishment of a “Basic Act on Global Warming Policies”
  • 2007: BUNDstatement on the EU Green Paper on market-based in-struments (MBI) for environment and related policy purposes
  • 2005: BUNDstellungnahme zum Entwurf eines deutschen Gesetzes zur Einführung der projektbezogenen Mechanismen des Kyoto-Protokolls (ProMechG)
  • 2003: BUNDstellungnahme zum Entwurf eines deutschen Treibhausgas-Emissionshandels-Gesetzes

In­ter­views, Pres­se­ar­ti­kel

  • 2011: Im Land der Verbeugungen In: Hessisch-Niedersächsische Allgemeine Zeitung. 1. April.
  • 2010: Die erste Phase war ein Reinfall, in: Hessisch-Niedersächsische Allgemeine Zeitung. 30. August.
  • 2010: Gut leben ist besser als viel haben (zus. m. Nutzinger, H.G.), in: Hessisch-Niedersächsische Allgemeine Zeitung. 15. März.
  • 2009: Unbestreitbar kostensenkend – Emissionshandel, CDM und JI: Kyoto-Werkzeugkasten zur Treibhausgas-Minderung, in: Hessisch-Niedersächsische Allgemeine Zeitung. 14. Dezember.
  • 2004: Der Emissionshandel erhöht den Effizienzdruck für Kohlekraft-werke, in: EMreporter. 18. Februar. 
  • 2003: Regierung reagiert nicht genug auf Reformbereitschaft der Bürger, in: netzeitung. 15. August.
  • 2002: Risiken bleiben, in: Hessisch-Niedersächsische Allgemeine Zeitung. 17. Dezember.

Vor­trä­ge und Ver­an­stal­tun­gen

Re­fe­rier­te Vor­trä­ge

  • Sharpening the Blunt Knife – How Interest Groups Shape Environmental Policy Instrument Choice, 11th Global Conference on Environmental Taxation – Using Environmental Taxation Strategies to Support Climate Change Resilience, Mahasarakham University, Bangkok, 5. November 2010.
  • Market-Based Climate Policy in Germany and Japan – A Comparative Study in Political Economy, 11. Tagung der Deutsch-Japanischen Gesellschaft für Sozialwissenschaften, Hosei University, Tokyo, 8. Oktober 2010.
  • Where Did All the Climate Markets Go – The Political Economy of Emissions Trading and Environmental Taxes in Japan. 11th Conference of the International Society for Ecological Economics, Universitäten Oldenburg und Bremen, Oldenburg, 24. August 2010.
  • Lost in Translation? The Political Economy of Market-Based Climate Policy in Japan (zus. m. Park, S.-J.), 10th Global Conference on Environmental Taxation – Water Management and Climate Change, Instituto de Estudos Estratégicos e Internacionais der Calouste Gulbenkian Foundation, Lissabon, 24. September 2009.
  • How the German Patient Followed the Doctor’s Orders – Political Economy Lessons from Implementing Market-Based Instruments in Germany, 9th Global Conference on Environmental Taxation – Environmental Taxation and Challenges for the Urban Environment – Exchange of Experiences between Developed and Developing Countries, National University of Singapore et al., Singapur, 7. November 2008.
  • The Sky is the Limit or Limits to the Sky – A Political Economy Perspective on Market-Based Instruments in EU Aviation, Workshop Emissions Trading and Business, Martin-Luther-Universität Wittenberg-Halle, 7. November 2007.
  • The Sky is the Limit or Limits to the Sky – A Political Economy Perspective on Market-Based Instruments in EU Aviation, 8th Global Conference on Environmental Taxation – Innovation, Technology and Employment – Impacts of Environmental Fiscal Reforms and Other Market-Based Instruments, Förderverein Ökologische Steuerreform (FÖS) und Universität Regensburg, München, 19. Oktober 2007.

Ein­ge­la­de­ne Vor­trä­ge

  • LETSCaP – Die Verbindung von Emissionshandelssystemen: Auf dem Weg zu einer sozial und ökologisch akzeptablen Aus-gestaltung des Handels mit Emissionszertifikaten in Europa, den USA und Japan. Kick-Off-Meeting des Förderschwerpunkts Soziale Dimensionen von Klimaschutz und Klimawandel im Förder-programm Sozial-ökologische Forschung (SÖF) des Bundesmi-nisteriums für Bildung und Forschung (BMBF), Bonn, 12. April 2011.
  • Lost in Translation? Zur Politischen Ökonomie marktbasierter Klimaschutzinstrumente in Japan. Agrarökonomisches Seminar der Universität Göttingen, 1. Februar 2011.
  • Linking Emissions Trading Systems in the EU, Japan, and the USA. Workshop der National Policy Mix Study Group of the Research Project on Multilevel Governance for Sustainable Development, Kyoto, 12. November 2010.
  • Linking Emissions Trading Systems in the EU, Japan, and the USA. Workshop der International Issues Study Group of the Research Project on Multilevel Governance for Sustainable Development, Kyoto, 11. November 2010.
  • Exportschlager Markt? Chancen und Restriktionen einer marktbasierten nationalen Klimapolitik aus der Perspektive der NPÖ. Forschungskolloquium des Center für Environmental Systems Research (CESR), der Universität Kassel 17. Mai 2010.
  • Politische Erfolgschancen einer interkulturell koordinierten Klimapolitik mit Emissionshandel und Ökosteuern (PERIKLES). Gutachtersitzung des Fortbildungsprogramms Entwicklung und Management von Forschungsprojekten der Universität Kassel, 15. März 2010.
  • Wie weiter nach Kopenhagen – Die ökonomische Perspektive. Competence Centre for Climate Change Mitigation and Adaptation (CliMA) der Universität Kassel, 4. Februar 2010.
  • Marktwirtschaftlicher Klimaschutz in Japan – Eine Fallstudie zur Politischen Ökonomie ökonomischer Umweltpolitikinstrumente. Kolloquium Recht & Ökonomie am Fachbereich Wirtschaftswis-senschaften der Universität Kassel, 19. Januar 2010.
  • Tokyo Goes Kyoto – Markbasierter Klimaschutz in Japan. Sommerfestes des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Universität, 5. Juni 2009.
  • Market-Based Climate Policy in Japan – A Political Economy Analysis – Interim Insights from an Outsider. Workshop der National Policy Mix Study Group of the Research Project on Multi-level Governance for Sustainable Development, Kyoto, 17. April 2009.
  • Economic Incentives for Climate Protection in Germany. Workshop Climate Protection in Germany and Japan, KIKOnetwork, Kyoto, 15. April 2009.
  • Where Prices Speak the Ecological Truth – Environmental Tax Reform & Emission Trading Scheme in Germany and the EU. Tagung Recent Developments in Climate Policy in Europe and Japan, Japan Center for a Sustainable Environment and Society (JACSES), Tokyo, 30. März 2009.
  • Market-Based Climate Protection in Germany. Workshop Climate Policies in Japan and Germany, Friends of the Earth Japan, Kyoto, 27. März 2009.
  • Wenn Preise die ökologische Wahrheit sagen – Marktbasierter Klimaschutz in Deutschland. Workshop Green New Deal in Germany, Friends of the Earth Japan, Tokyo, 13. März 2009.
  • Implementing the EU Greenhouse Gas Emissions Trading System in Germany – An Actor-Based Approach to Decision Making in Climate Policy. Workshop Climate Policy in Germany and Japan, Climate Policy Committee der Japan Federation of Bar Association, Tokyo, 27. Februar 2009.
  • Climate Policy in Europe and Germany – Leading the Way by Lagging Behind. Workshop der National Policy Mix Study Group of the Research Project on Multi-level Governance for Sustainable Development, Kyoto, 23. Februar 2009.
  • Tokyo Goes Kyoto … and Beyond – (Markbasierter) Klimaschutz in Japan. Kolloquium Recht & Ökonomie am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Universität Kassel, 16. Dezember 2008.
  • Climate Policy and the Ecological Tax Reform in Germany – Experiences from a NGO Perspective. Tagung Climate Change Policy and NGOs in Europe, Friends of the Earth Japan, Tokyo, 8. März 2008.
  • Wachstum, Wachstum über alles? – Ein ökonomisches Leitbild auf dem Prüfstand von Umwelt und Gerechtigkeit. 2. Sitzung des Wissenschaftlichen Beirats des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Kassel, 30. Juni 2007.
  • Scherbenhaufen und Neuanfang – Bilanz und Perspektiven des EU-Emissionshandels. Tagung Emissionen handeln! Aber wie? Kreisgruppe Freiburg des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), 22. Juni 2007.
  • Der NAP II im EU-Emissionshandel – Woher wir kommen, wohin wir wollen und was zu tun ist. Tagung Warmlaufen für die zweite Handelsperiode – Der nationale Allokationsplan für den Emissionshandel 2008-2012“ der Evangelischen Akademie Bad Boll, 12. November 2005.
  • Handelbarer Emissionslizenzen – Die politische Ökonomie eines umweltökonomischen Instruments in Theorie und Praxis. Disputation am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Universität Kassel, 27. Januar 2005.
  • Handelbare Emissionslizenzen – Politische Erfolgsbedingungen eines umweltökonomischen Instruments in Theorie und Praxis. Doktorandenkolloquium des Fachgebiets Umwelt- und Innovationsökonomik am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Universität Kassel, 18. Juni 2004.
  • Die politische Ökonomie handelbarer Emissionslizenzen – Theorie und Praxis. Doktorandenkolloquium des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Universität Kassel, 21. Juli 2004.
  • Entfernungspauschale und Eigenheimzulage – Sinnvolle Sozialpolitik oder umweltschädliche Fehlleitung öffentlicher Finanzmittel. Tagung Flächenmanagement, wo griffig ansetzen? Instrumente für eine nachhaltige Flächennutzung, Evangelische Akademie Bad Boll, 15. November 2003.
  • Der EU-Emissionshandel mit Treibhausgasen – Effizienter Umweltschutz oder klimapolitische Mogelpackung? Tagung Klimawandel, Landesverband Rheinland-Pfalz des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Bingen, November 2003.
  • Erste Schritte auf dem Weg zur ökologisch-sozialen Marktwirtschaft – Ökosteuer, Emissionshandel und Abbau umweltschädlicher Subventionen. Tagung Von der sozialen Marktwirtschaft zur ökologisch-sozialen Marktwirtschaft, Förderverein Ökologische Steuerreform (FÖS), Berlin, 11. September 2003.
  • Handelbare Emissionslizenzen als umweltpolitische Instrumentenwahl – Ökologische, ökonomische und politische Erfolgsfaktoren in Theorie und Praxis. Stipendiatenseminar der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), Freiburg, Juni 2003.
  • Environmental Fiscal Reform – Political Situation and Campaign Focus. Workshop Environmental Fiscal Reform, European Environmental Bureau (EEB), Brüssel, Juni 2003.
  • Handelbare Emissionslizenzen als umweltpolitische Instrumentenwahl – Von der ökonomischen Analyse empirischer Erfahrungen zu einem erweiterten Erklärungsansatz. Stipendiatenseminar der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), Insel Vilm, Juli 2002.
  • Handelbare Emissionslizenzen als umweltpolitische Instrumentenwahl – Von der ökonomischen Analyse empirischer Erfahrungen zu einem erweiterten Erklärungsansatz. Seminar Ökonomik natürlicher Ressourcen, Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Universität Kassel, April 2002.
  • Das Allowance Trading im US-Acid-Rain-Program – Exemplarische Analyse einer realen umweltpolitischen Instrumentenwahl. Doktorandenkolloquium des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Universität Kassel, Januar 2002.
  • Die gesellschaftliche Akzeptanz handelbarer Emissionslizenzen in der Umweltpolitik – Ein interdisziplinär-evolutorischer Erklärungsansatz und dessen empirische Relevanz. Doktorandenkolloquium des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Uni-versität Kassel, Juli 2001.
  • Die gesellschaftliche Akzeptanz handelbarer Emissionslizenzen in der Umweltpolitik – Ein interdisziplinärer Ansatz und dessen empirische Relevanz. Stipendiatenseminar der Deutschen Bun-desstiftung Umwelt (DBU), Grainau, Juni 2001.
  • Handelbare Emissionslizenzen in der Umweltpolitik. Fachkolloquium Empirische Sozialforschung der Philipps-Universität Mar-burg, Oktober 2000.

Bei­rats- und Gut­ach­ter­tä­tig­kei­ten, Mit­glied­schaf­ten

  • Seit 2010: Mitglied in der Deutsch-Japanischen Gesellschaft für Sozialwissenschaften (Nichidoku-Shakaikagaku-Gakkai).
  • Seit 2009: Mitglied im Netzwerk Nachhaltige Ökonomie.
  • Seit 2008: Mitglied im Competence Centre for Climate Change Mitigation and Adaptation (CliMA) der Universität Kassel.
  • Seit 2005: Mitglied im Verein für Socialpolitik.
  • Seit 2003: Mitglied der „Arbeitsgruppe Emissionshandel zur Bekämpfung des Treibhauseffektes“ des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU).
  • 2003 bis 2010: Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) als Sprecher des Arbeitskreises Wirtschaft und Finanzen.
  • 2002-2003: Mitglied im Fachbeirat zum „Leitfaden für die klimapolitische Bewertung von emissionsbezogenen JI- und CDM-Projekten“ des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU).

Lehr­ver­an­stal­tun­gen

  • Seminar „Emissionshandel – Umweltökonomische Theorie und umwelt­poli­tische Praxis“, Diplom-II-/Master-Studiengang Wirtschafts­wissen­schaften / Nachhaltiges Wirtschaften, Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, Universität Kassel, 4 Semesterwochenstunden, WS 2011.
  • Seminar „Climate Policy and the Use of Market-Based-Instruments”, Hessen International Summer University (ISU) – New Perspectives for a Globalized World, Environmental and Cultural Dimensions, Universität Kassel, 6. Juli, 1 Semesterwochenstunde, SS 2010, 2011.
  • Climate Policy and the Use of Market-Based Instruments in the EU and Germany, Seminar, Hyogo University, Kobe, WS 2010.
  • Climate Policy and the Use of Market-Based-Instruments, Seminar, Hessen International Summer University (ISU) – New Perspectives for a Globalized World, Environmental and Cultural Dimensions, SS 2010.
  • Energiewirtschaft (zus. m. Fischedick, M.), Seminar, WS/SS 2006-2010.
  • Ausgewählte Fragen der Umweltökonomik, Seminar, SS 2006-2010.
  • Ökonomische Theorie der Umweltpolitik, Seminar, WS 2005-2009.
  • Policy Instruments for Sustainable Development – What Economics Has to Offer, Seminar, Hessen International Summer University (ISU) – Facing the Challenges of the 21st Century, Interdisciplinary Approaches to Mediating Sustainability, SS 2004.
  • Politische Ökonomie des Umweltschutzes (zus. m. Nutzinger, H.G.), Seminar, SS 2004.
  • Mikroökonomie (VWL I), Tutorium, SS 1999 und WS 2005.