Ro­bert Wein­hold, Ass. iur.

Ehemaliger wissenschaftlicher Mitarbeiter

Fachgebiet Öffentliches Recht, insb. Umwelt- und Technikrecht

Projektgruppe verfassungsverträgliche Technikgestaltung
- provet -

Universität Kassel, FB 07
Pfannkuchstr. 1
34109 Kassel


  • September 2014 bis Dezember 2017: Wissenschaftlicher Mitarbeiter in dem Projekt MUSKAT (Multisensoriell gestützte Erfassung von Straftätern in Menschenmengen bei komplexen Einsatzlagen).
  • Mai 2014: Zweites Juristisches Staatsexamen.
  • 2013 bis 2014: wissenschaftliche Hilfskraft der Projektgruppe verfassungsverträgliche Technikgestaltung – provet -.
  • 2012 bis 2014: Juristischer Vorbereitungsdienst am LG Kassel, mit Stationen bei der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen), ProSiebenSat.1 Media AG (mit Schwerpunkt im ProSiebenSat.1 Accelerator).
  • 2011 bis 2012: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Georg-August-Universität Göttingen in dem FP7 Projekt SMART (Scalable Measures for Automated Recognition Technologies).
  • 2010: Erstes Juristisches Staatsexamen.
  • Studium der Rechtswissenschaft an der Georg-August-Universität Göttingen, mit dem Schwerpunkt Privates und Öffentliches Medienrecht.

Ver­öf­fent­li­chun­gen

Auf­sät­ze in Zeit­schrif­ten:

  • EuGH: Dynamische IP-Adresse ist personenbezogenes Datum – Folgen der Entscheidung für die Rechtsanwendung, ZD 01/2017, S. XI-XIII.
  • Europäischer Datenschutz in Strafverfolgung und Gefahrenabwehr – Die neue Datenschutz-Richtlinie im Bereich Polizei und Justiz sowie deren Konsequenzen für deutsche Gesetzgebung und Praxis, DVBl. 2016, S. 1501 – 1506 (zusammen mit P. C. Johannes).
  • Gericht „disliked“ den Like-Button von Facebook, VuR 2016, S. 230 - 233.
  • Von Kameras und Verdrängung: Rechtliche Anknüpfungspunkte für ein Recht auf Stadt unter besonderer Diskussion der Videoüberwachung öffentlicher Räume, KJ 2016, S. 30 - 46 (zusammen mit Philipp Richter, Marco Krüger, Katrin Geske).

Bei­trä­ge in Sam­mel­bän­den:

  • Datenschutz im Bereich der öffentlichen Sicherheit, in: Roßnagel (Hrsg.), Europäische Datenschutz-Grundverordnung – Vorrang des Unionsrechts - Anwendbarkeit des nationalen Rechts, Baden-Baden 2017, S. 118 ff.
  • A legally compliant Multi-Sensor System für security enhancement and real-time situation awareness in complex scenarios, S. 491 - 494, in: Oliver Ambacher, Rüdiger Quay, Joachim Wagner, Security Research Conference 11th Future Security, 2016 (zusammen mit Frank Pagel, Jürgen Moßgraber, Igor Tchouchenkov, Jürgen Metzler, Manfred Schenk, Matthias Kollmann, Eduardo Monari, Carsten Decker, Roger Jäger, Robert Weinhold, Frank Meyering, Martin Gehrt, Michael Mell, Rüdiger Czech,Marco Krüger, Katrin Geske)

Sons­ti­ges:

  • Arbeitshilfe zur Datenschutz-Grundverordnung – Synopse der deutschen Übersetzung der DSGVO in der Entwurfsfassung vom 28. Januar 2016 zur verkündeten Fassung“, A. Roßnagel (Hrsg.), ITeG Technical Reports Band 4, Kassel: Kassel University Press, 2016 (zus. m. C. Barlag, S. Blazy, C. Geminn, J. Hofmann, C. Hohmann, D. Hoidn, S. Jandt, P. C. Johannes, A. Laubach, N. Maier, K. Marschall, J. Müller, M. Nebel, V. Ossoinig, P. Richter und F. Schaller).

Kurz­bei­trä­ge:

  • Kritische Überlegungen zur Einführung „verbesserter“ Videoüberwachung, ZD-Aktuell 2017, 6.
  • RL zum Datenschutz für Polizei und Justiz – Überblick und Umsetzung, ZD-Aktuell 2017, 05451.
  • EuGH: Dynamische IP-Adresse ist personenbezogenes Datum – Folgen der Entscheidung für die Rechtsanwendung, ZD-Aktuell 2016, 05366.

Vor­trä­ge

  • „Der neue Datenschutzrahmen der Europäischen Union – Impulsvortrag zum Datenschutzpaket der Europäischen Union unter Berücksichtigung der Anforderungen kommunaler IT-Dienstleister“, Vitako - Bundes-Arbeitsgemeinschaft der Kommunalen IT-Dienstleister e.V., Berlin 26.April 2016.
  • „Rechtsverträglichen Gestaltung von polizeilicher Videotechnik – Rechtliche Herausforderungen des Polizei- und Strafprozessrechts“, Veranstaltung Polizei und Datenschutz, Polizeihochschule Münster, 14.12.2016.

Lehr­ver­an­stal­tun­gen

  • Recht I für Wirtschaftswissenschaften Tutorium – Wintersemester 2015/2016.