Zurück
02.11.2022 | Ge­wächs­haus für tro­pi­sche Nutz­pflan­zen | Pressemitteilung

Pro­­jekt „Die po­­li­­ti­­sche Pflan­ze“ er­hält Na­­ti­o­­na­­le Aus­­zeich­­nung – Bil­­dung für nach­­hal­­ti­­ge Ent­­wick­­lung: die glo­ba­len Nach­hal­tig­keits­zie­le ver­wirk­li­chen (BNE 2030)

Das gemeinschaftliche Projekt „Die politische Pflanze" vom Tropengewächshaus Witzenhausen und der Didaktik der politischen Bildung (beide Universität Kassel) mit dem Verband Botanischer Gärten (VBG) und dem Bundesweiten Arbeitskreis der staatlich getragenen Umweltbildungsstätten (BANU) erhält die Nationale Auszeichnung – Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Das von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) geförderte Projekt überzeugte durch sein beispielhaftes Engagement für BNE und besonderen Einsatz für die Globalen Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen. Dafür verliehen ihm am 28. Oktober das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Deutschen UNESCO-Kommission die Nationale Auszeichnung – Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Die Auszeichnung würdigt Organisationen, Netzwerke und Kommunen, die sich im Rahmen des UNESCO-Programms BNE 2030 für eine lebenswerte, nachhaltige Gestaltung unserer Gesellschaft einsetzen. Die Leiterin des Referats Bildung in Regionen, Bildung für nachhaltige Entwicklung im Bundesministerium für Bildung und Forschung Dr. Andrea Ruyter-Petznek und der Generalsekretär der Deutschen UNESCO-Kommission Dr. Roman Luckscheiter zeichneten 22 Akteurinnen und Akteure für ihr herausragendes Engagement aus. Die ausgezeichneten Initiativen erreichen Menschen mit innovativen Bildungsangeboten, Inhalten und Ideen und befähigen Lernende, aktiv und verantwortungsvoll an der Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft mitzuwirken.

Ab sofort wird das Projekt auf der Webseite des UNESCO-Programms BNE 2030 unter  www.unesco.de/bildung/bildung-fuer-nachhaltige-entwicklung/nationale-auszeichnung-bne vorgestellt.

Nähere Informationen zum Projekt unter www.die-politische-pflanze.de/startseite .