Ring­vor­le­sung So­Se 2022

Ver­spül­te Res­sour­cen - kri­ti­sche Bli­cke ins stil­le Ört­chen

Interdisziplinäre Veranstaltungsreihe zu zukunftsfähigen Sanitärsystemen und Nährstoffkreisläufen
 

Von April bis Juni 2022 an der Universität Kassel
 

Diese Veranstaltungsreihe lädt dazu ein, über den Rand der eigenen Toilettenschüssel hinauszublicken. Sei dabei und diskutiere mit uns über die Geschichte zum Umgang mit Fäkalien, Scham, die globale Sanitärkrise, Klos, Kanäle und Komposte, neuartige Sanitärsysteme, altmodische Gesetze, Nährstoffkreisläufe und vieles mehr.

 

Die Veranstaltungsreihe wird finanziell unterstützt vom AStA und den Fachbereichen 06 und 11 an der Universität Kassel sowie dem LöLa e.V.
 

Rah­men­pro­gramm

Kneipenquiz:

Mittwoch, den 29. Juni 2022 im BIOTOP (Walburger Str. 21, Witzenhausen)

ab 19 Uhr: Eintrudeln, Quatschen, Schlemmen 

19:30 Uhr: Quizstart

Hier könnt ihr euer Fäkalwissen auf die Probe stellen und entweder so richtig ins Klo greifen oder nützliche Toilettenutensilien gewinnen.

Beim Kneipenquiz spielt Ihr in Gruppen von vier Personen zusammen. Wir stellen Euch interessante, unerwartete oder skurrile und in jedem Fall verdauungsfördernde Fragen. Spätestens nach dieser Veranstaltung kann Euch auf der Toilette keine*r mehr etwas vormachen, denn Ihr werdet als Expert*innen in Sachen Verdauung und Ausscheidung, Toiletten und Nachttöpfe sowie Geschichte, Kultur und Verwertung von Fäkalien nach Hause gehen. 

Damit auch Euer Darm nicht untätig bleiben muss, versorgen wir Euch ab 19 Uhr mit selbstgebackenen belegten Broten (vegan) und Getränken. 

Wenn Ihr dabei sein wollt, schreibt einfach eine kurze Mail mit Angabe der Personenzahl an sanitaerwende[at]uni-kassel[dot]de. 

Meldet Euch gern als Gruppe zu vier Personen an. Ihr könnt Euch aber auch mit einer anderen Personenzahl oder als Einzelperson anmelden, dann ordnen wir Euch einer Gruppe zu.

Da es sich um eine geschlossene Veranstaltung handelt, können nur Menschen mit vorheriger Anmeldung teilnehmen.


"Flush - The Documentary" - Filmscreening and Discussion  (54 Min., Original mit deutschen Untertiteln) - Donnerstag 30. Juni 2022 im Zukunftsdorf22 (Sandershäuser Str. 79, Kassel)

Die Dokumentation zeichnet die Geschichte von allem, was danach passiert. Von Sanitär-Aktivist*innen zu Toilettentrainings-Spezialist*innen, Kanalisationsgeschichts-wissenschaftler*innen zu Urindünger-Projekten. Begleite Karina auf einer Reise, um die versteckte Welt des Abwassers zu erkunden und zu verstehen, wie es Gesundheit und Wohlstand unserer Gesellschaft beeinflusst.

The Documentary is the story of everything that happens next. From infrastructure activists to toilet training specialists, sewage historians to urine fertilizer projects, join Karina on a journey to understand the unseen world of waste, and how it affects the health and wealth of our nation

FLUSH wagt einen Blick über den Toilettenrand hinaus und die Körperfunktion ins Visier nimmt, über die zu wenig gesprochen wird. Dabei wird die zugleich unglaublich komische, frustrierend verheimlichte und zum Himmel stinkende Unterwelt der Fäkalien der USA ans Tageslicht gebracht.

Filmhomepage:  https://thepoopproject.org/flush-home

Kom­men­de Ver­an­stal­tung

22.06.2022 - 19 Uhr in der kleinen Aula (Uni Kassel, Campus Nordbahnhofstraße Witzenhausen) und online via Zoom


,,Von der Li­nie zum Kreis: Wie Dein Ge­schäft zur Nah­rung für dei­ne Nah­rung wird ''


Dr. Ariane Krause

Kommende Veranstaltung: Zur Veranstaltung

Zur Ver­an­stal­tung


War­um gibt es die­se Ver­an­stal­tungs­rei­he?

Während sich ein wachsendes Bewusstsein für die Herkunft unserer Nahrung beobachten lässt, scheint die Beschäftigung mit dem was von ihnen übrig bleibt nur wenig Aufmerksamkeit zu generieren. Warum auch? Schließlich stellt das System der Schwemmkanalisation eine gut funktionierende ingenieurtechnische Meisterleistung dar, die Krankheitsausbrüche und Umweltschäden weitestgehend verhütet. Hinter den Spülkästen und Kanalnetzen verbergen sich jedoch auch große Herausforderungen - durch den Verlust kritischer Nährstoffe, Gewässereutrophierung und einen hohen Einsatz von Energie und Wasser ergeben sich Fragen zur Zukunftsfähigkeit unseres Umgangs mit menschlichen Ausscheidungen.
 

Auch wenn du nicht gern über deine Hinterlassenschaften sprechen solltest - nur durch die Auseinandersetzung mit dem Status Quo der Sanitärversorgung und der globalen Sanitärkrise können wir diesen Herausforderungen angemessen begegnen.
 

Kom­men­de Ver­an­stal­tung

Von der Li­nie zum Kreis: Wie Dein Ge­schäft zur Nah­rung für dei­ne Nah­rung wird

Referentin: Dr. Ariane Krause

Am 22.06.2022 um 19 Uhr in der kleinen Aula (Uni Kassel, Campus Nordbahnhofstraße Witzenhausen)

Online-Zugang via Zoom:

https://uni-kassel.zoom.us/j/98639765640?pwd=bVc4MTljTU9CS3djV2VYS0JLbHpmZz09

Meeting-ID: 986 3976 5640

Kenncode: 561714

Knei­pen­quiz

Mittwoch, den 29. Juni 2022 im BIOTOP (Walburger Str. 21, Witzenhausen)

ab 19 Uhr: Eintrudeln, Quatschen, Schlemmen 

19:30 Uhr: Quizstart

Hier könnt ihr euer Fäkalwissen auf die Probe stellen und entweder so richtig ins Klo greifen oder nützliche Toilettenutensilien gewinnen.

Beim Kneipenquiz spielt Ihr in Gruppen von vier Personen zusammen. Wir stellen Euch interessante, unerwartete oder skurrile und in jedem Fall verdauungsfördernde Fragen. Spätestens nach dieser Veranstaltung kann Euch auf der Toilette keine*r mehr etwas vormachen, denn Ihr werdet als Expert*innen in Sachen Verdauung und Ausscheidung, Toiletten und Nachttöpfe sowie Geschichte, Kultur und Verwertung von Fäkalien nach Hause gehen. 

Damit auch Euer Darm nicht untätig bleiben muss, versorgen wir Euch ab 19 Uhr mit selbstgebackenen belegten Broten (vegan) und Getränken. 

Wenn Ihr dabei sein wollt, schreibt einfach eine kurze Mail mit Angabe der Personenzahl an sanitaerwende[at]uni-kassel[dot]de

Meldet Euch gern als Gruppe zu vier Personen an. Ihr könnt Euch aber auch mit einer anderen Personenzahl oder als Einzelperson anmelden, dann ordnen wir Euch einer Gruppe zu.

Da es sich um eine geschlossene Veranstaltung handelt, können nur Menschen mit vorheriger Anmeldung teilnehmen.


Zu­rück­lie­gen­de Ver­an­stal­tun­gen

Sustainable Sa­ni­ta­ry Sys­tems for Ever­y­bo­dy - Lo­cal So­lu­ti­ons for a Glo­bal Pro­blem

Paneldiscussion with Alisa Puga Keesey (Program Director at GiveLove) and Dr.-Ing. Korbinian Kaetzl (Universität Kassel)

Am 07.06.2022 um 19 Uhr online

Zugang via Zoom:

https://uni-kassel.zoom.us/j/98639765640?pwd=bVc4MTljTU9CS3djV2VYS0JLbHpmZz09

Meeting-ID: 986 3976 5640

Kenncode: 561714

Es geht auch oh­ne Was­ser – Stand und Tech­nik was­ser­lo­ser Sa­ni­tär­sys­te­me

Referent: Wolfgang Berger, Kiel

Am 24.05.2022 um 19 Uhr im Raum 0105, Neubau ASL, Universitätsplatz 9 (Hauptcampus Uni Kassel)

Online-Zugang via Zoom:

https://uni-kassel.zoom.us/j/98639765640?pwd=bVc4MTljTU9CS3djV2VYS0JLbHpmZz09

Meeting-ID: 986 3976 5640

Kenncode: 561714

Thema:

Der Vortrag zeigt historische und aktuelle Beispiele der Fäkalienverwertung und die Nutzung der Düngestoffe zur Bodenverbesserung und Pflanzenernährung auf. Dabei geht es um die Grundlagen und Verfahren der Sammlung, Verarbeitung und Verwertung menschlicher Exkremente. Es werden Praxiserfahrungen aus verschiedenen Projekten und eigene Erfahrungen als Hersteller, Planer und Nutzer vermittelt. Die Chancen für die Realisierung zukünftiger Projekte unter dem Gesichtspunkt einer ökologischen Kreislaufwirtschaft, aber auch Aspekte der Hygiene, der Akzeptanz und der Wirtschaftlichkeit sollen diskutiert werden.

Klos, Ka­nä­le, Klär­an­la­gen… Was pas­siert nach dem Spü­len?

Referent: Prof. Dr.-Ing. Tobias Morck

Am 10.05.2022 um 19 Uhr, im Hörsaal 6 (Campus Center Kassel).

Die Veranstaltung findet in Präsenz unter Einhaltung der aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen der Universität Kassel statt. Basisschutzmaßnahmen, sowie die AHA+L Regeln sind einzuhalten. Sollte der Hörsaal 6 mit weniger als 200 Personen belegen sein, zählt dies als 50% Belegung und bei zusätzlichem einhalten von 1,5m Sicherheitsabstand dürfen die Mund-Nasen-Bedeckungen abgenommen werden, ansonsten gilt Maskenpflicht, auch am Platz.

Weitere Informationen folgen.

The his­to­ry and va­lue of hu­man ex­cre­ta - What can we learn from our an­ces­tors?

Referentin: Linda Zeldovich

28.04.2022 - 19 Uhr Online

Zugang via Zoom:

https://uni-kassel.zoom.us/j/98639765640?pwd=bVc4MTljTU9CS3djV2VYS0JLbHpmZz09

Meeting-ID: 986 3976 5640

Kenncode: 561714

Topic:

The average person produces about four hundred pounds of excrement a year. More than seven billion people live on this planet. What do we do with all this crap? For the most part—because of the diseases it spreads—we have learned to distance ourselves from our waste. Yet, with the long line of engineering marvels we’ve created—from Roman sewage systems to the modern treatment plants—we have also done considerable damage to the earth’s ecology.

Now scientists tell us: we’ve been wasting our waste. When recycled correctly, this resource, cheap and widely available, can fuel cars, grow food, cook dinner and generate electricity. Some of our ancestors knew the value of their shit. The Chinese farmers measured its value in gold. The Japanese gifted it and stole it from each other, selling it to the highest bidder and shipping it to farmers by boats, daily. In the 19th century, American railroad engineer George Pullman built a nearly perfect solution—a sewage farm, where the city’s “output” was steam-pumped onto the fields. Can we revive this wisdom in the 21st century?

Want to learn more about Lina Zeldovich? See her website: https://linazeldovich.com/

Kon­takt: