Ver­an­stal­tun­gen

04. Mai 2022, 18:00 Uhr, Online

(Wie) kann eine Aufwertung der Altenpflege funktionieren? Ergebnisse einer neuen Beschäftigtenbefragung

mit  Prof. Dr. Wolfgang Schroeder & Saara Inkinen (beide Universität Kassel)

in Kooperation mit dem Fachgebiet "Politisches System in der BRD - Staatlichkeit im Wandel" der Universität Kassel

Die Altenpflege ist bekannt für prekäre Arbeitsbedingungen und niedrige Löhne. Um die Attraktivität des Berufs zu steigern, versucht die Politik die Branche zu reformieren. Kommen diese Verbesserungen bei den Altenpflegekräften auch an? Diese Frage diskutiert der Vortrag anhand neuer Umfragedaten aus Altenpflegeeinrichtungen in Deutschland.

Die Veranstaltung findet online statt. Den Link erhalten Sie nach Anmeldung bei nathalie.rothe[at]pg.hs-fulda[dot]de

 

17. Mai 2022, 18:00 Uhr, Online

(Nicht)Inanspruchnahme arbeitgeberfinanzierter Betriebsrenten: Strukturell-individuelle Konstellationen im Einzelhandel

mit  Lukas Heller (Universität Kassel)

in Kooperation mit dem Fachgebiet "Politisches System in der BRD - Staatlichkeit im Wandel" der Universität Kassel

Parallel zur Stärkung der betrieblichen und privaten Säule des Alterssicherungssystems Anfang der 2000er Jahre wurde im Einzelhandel per Tarifvertrag eine ausschließlich arbeitgeberfinanzierte Betriebsrente eingeführt. Die Inanspruchnahme durch die Beschäftigten ist sehr gering. Der Vortrag diskutiert die strukturellen und individuellen Faktoren der (Nicht)Inanspruchnahme sowie Handlungsoptionen zur besseren Verbreitung.

Die Veranstaltung findet online statt. Den Link erhalten Sie nach Anmeldung bei nathalie.rothe[at]pg.hs-fulda[dot]de

 

24. Mai 2022, 18:00 Uhr, Hybrid

Behindertenpolitik in Hessen

mit  Rika Esser (Beauftragte der Hessischen Landesregierung für Menschen mit Behinderungen)

Die Veranstaltung findet in Präsenz und online statt. Den Link erhalten Sie nach Anmeldung bei nathalie.rothe[at]pg.hs-fulda[dot]de oder in Präsenz in der Arnold-Bode-Straße 10, WISO C, Raum 0225

 

31. Mai 2022, 18:00 Uhr, Online

Sozialstandards im Mobilitätsgewerbe: Verkehrswende zu Lasten der Beschäftigten?

mit  Moritz Butt (Universität Kassel)

in Kooperation mit dem Fachgebiet "Politisches System in der BRD - Staatlichkeit im Wandel" der Universität Kassel

Mobilitätsdienstleistungen in Deutschland befinden sich in einem erheblichen Wandel. Neue – vor allem digitale – Anbieter drängen auf den Markt und der ÖPNV wird durch private Mobilitätsunternehmen unter Druck gesetzt.  Häufig wird dieser Wandel mit schlechten Arbeitsbedingungen in Verbindung gebracht. Der Vortrag diskutiert die Beschäftigungsbedingungen und Sozialstandards im Mobilitätsgewerbe und setzt sich mit den Herausforderungen der Interessenvertretung in diesem Bereich auseinander.

Die Veranstaltung findet online statt. Den Link erhalten Sie nach Anmeldung bei nathalie.rothe[at]pg.hs-fulda[dot]de

 

15.. Juni 2022, 18:00 Uhr, digital 

Normalitätsannahmen von Arbeit bei Entscheidungsträger:innen im SGB II und SGB III am Übergang Schule und Beruf

mit  Sina SchadowSandrina Hurler (beide Universität Kassel)

Die Veranstaltung findet online statt. Den Link erhalten Sie nach Anmeldung bei nathalie.rothe[at]pg.hs-fulda[dot]de

 

20. Juni 2022, 16 Uhr, Online

Ehrenamtliches Engagement für Geflüchtete. Lernen aus 2015

mit  Prof. Dr. Almut Zwengel (Hochschule Fulda)

Veranstaltungsreihe "Migration, Gender und soziale Praxis" ; in Kooperation mit dem CeSSt der Hochschule Fulda

Durch den russischen Einmarsch in die Ukraine kommt es zu einer starken Migration von Geflüchteten aus der Ukraine, auch nach Deutschland. Zur Bewältigung der Herausforderungen steht unterstützendes, ehrenamtliches Engagement im Fokus. Dabei kann zurückgegriffen werden auf Erfahrungen im Zusammenhang mit dem Sommer der Migration 2015. In diesem Kontext ist ein abgeschlossenes, empirisch-qualitatives Lehrforschungsprojekt zur ehrenamtlichen Unterstützung Geflüchteter von Interesse. Es zeigte sich, dass bei der Lage ab 2015 das Geschlechterverhältnis eine besondere Rolle spielte. Zudem waren Spaß und Respekt aus Sicht der Ehrenamtlichen für ihre Tätigkeit wichtige Aspekte. Zentral für Verstätigung schienen Erfolg, Dankbarkeit und Anerkennung. Diese drei Dimensionen könnten auf die aktuelle Situation übertragbar sein und sie könnten Anknüpfungspunkte bieten für eine ehrenamtliches Engagement unterstützende soziale Arbeit.

Die Veranstaltung findet online statt. Den Link erhalten Sie nach Anmeldung bei nathalie.rothe[at]pg.hs-fulda[dot]de

 

22. Juni 2022, 18:00 Uhr (c.t.), Präsenz

Der verfassungsrechtliche Schutz der Sozialversicherung

mit  Prof. Dr. Peter Axer (Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg)

Veranstaltungsreihe „Sozialrecht und Sozialpolitik in Rechtsprechung und Wissenschaft“ in Kooperation mit dem Verein zur Förderung von Forschung und Wissenstransfer in Sozialrecht und Sozialpolitik e. V.

Allgemeiner Ansicht entspricht es, dass Sozialversicherungsträger keinen der kommunalen Selbstverwaltung vergleichbaren verfassungsrechtlichen Schutz ihrer Selbstverwaltung genießen, sich mangels Grundrechtsfähigkeit nicht auf Grundrechte berufen können und keine Bestandsgarantie für einzelne Sozialversicherungsträger und für das bestehende gegliederte System etwa der gesetzlichen Krankenversicherung besteht. Doch ist das Grundgesetz wirklich dermaßen indifferent gegenüber der Sozialversicherung?

Die Veranstaltung findet im Gießhaus der Universität Kassel statt. 

 

28. Juni 2022, 18:00 Uhr, Online

Arbeitsfelder der Ankunft - die Perspektive von Migrant*innen auf die Erwerbsarbeit in ausgewählten Branchen in Deutschland

mit Dr. Juliane Dieterich, Dr. Natalie Hubenthal, Dr. Serhat Yalcin (alle Universität Kassel)

Die Veranstaltung findet online statt. Den Link erhalten Sie nach Anmeldung bei nathalie.rothe[at]pg.hs-fulda[dot]de

 

29. Juni 2022, 10:00 - 18:00 Uhr, Präsenz

Nachhaltig zwischen Norm und Wirklichkeit. Die Sozialgerichtsbarkeit zwischen sozialer Gerechtigkeit und Rechtslage

mit der Nachwuchsgruppe "Die Sozialgerichtsbarkeit und die Entwicklung von SOzialrecht und Sozialpolitik in der BRD"

Die Veranstaltung findet im Science Park Kassel statt.  Anmeldungen bitte unter sozialgerichtsforschung[at]uni-kassel[dot]de

 

13. Juli 2022, 18:00 Uhr (c.t.), Präsenz

Abschliedsvorlesung: Das garantierte Grundeinkommen und die Sozialrechtsordnung der Bundesrepublik Deutschland“

 mit Prof. Dr. Spellbrink (Bundessozialgericht und Universität Kassel)

Veranstaltungsreihe „Sozialrecht und Sozialpolitik in Rechtsprechung und Wissenschaft“ in Kooperation mit dem Verein zur Förderung von Forschung und Wissenstransfer in Sozialrecht und Sozialpolitik e. V.

Die Veranstaltung findet im Gießhaus der Universität Kassel statt.