Q2D2

Qua­li­täts­si­chern­de In­sti­tu­tio­nen und Qua­li­täts­ent­wick­lun­gen bei wirt­schafts- und so­zi­al­wis­sen­schaft­li­chen Dis­ser­ta­tio­nen in Deutsch­land

Ge­för­dert vom Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Bil­dung und For­schung (BMBF)

Lauf­zeit

11/2020 - 10/2023

Ziel des Q2D2-Projekts ist es, die Qualitätsentwicklung bei Dissertationen mehrdimensional zu erfassen und auf ihren Zusammenhang mit verschiedenen Instrumenten der Qualitätssicherung hin zu untersuchen.
Der Schwerpunkt des Vorhabens liegt auf der Untersuchung wirtschafts- und sozialwissenschaftlicher Dissertationen mit quantitativ-empirischer Ausrichtung. Im Mittelpunkt steht die Frage, ob es (i) systematische Zusammenhänge zwischen der „Reputationsqualität“ im Sinne der internationalen Sichtbarkeit der Beiträge von Promovierenden (Veröffentlichungen in internationalen Fachzeitschriften; Zitierungen) einerseits und der „Replikationsqualität“ im Sinn der Verlässlichkeit und Reproduzierbarkeit der Ergebnisse andererseits gibt und ob (ii) derartige Zusammenhänge durch Maßnahmen der Qualitätssicherung in der Promotionsphase (Graduiertenakademien, Betreuungsagenden, strukturierte Ausbildungsformate) beeinflusst werden.