Forschung

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Geschlechterforschung, Feministische und Queer-Theory
  • Postkoloniale Theorien
  • Migrations- und Grenzregimeforschung
  • Cultural- und Postkolonial-Studies
  • Qualitative Forschungsmethoden
  • Soziale Bewegungen, Frauen- und feministische Bewegungen, Indigene Bewegungen
  • Dritte Geschlechterraum
  • Lateinamerikaforschung, insbes. Mexiko
  • Sexualitäten und Vielfalt der Lebensweisen


Forschungsaufenthalte

02–03/2015

Forschungsaufenthalt in Chile, Argentinien und Uruguay: "Migrationsgesellschaften. Wegen und Routen, Geschichten und Bilder internationaler Migration"

10/2013

Lehrforschungsprojekt in Mexiko: "trabajo digno. Arbeit, Geschlecht, Migration an der mexikanischen Südgrenze" (bezuschusst vom DAAD/Promos & der QSL Kommission Internationalisierung der Univ. Kassel)

02–03/2012

Lehrforschungsprojekt in Mexiko: "Migration – Geschlecht – Menschenrechte. Lokale Strukturen, Lebensrealitäten und Soziale Organisationen unter dem Einfluss von Migrationen" in Kooperation mit der Univ. Münster, Prof. Dr. Hanns Wienold  (bezuschusst vom FB 05 der Univ. Kassel)

02–03/2010

Lehrforschungsprojekt in Kuba: "Kuba zwischen Revolution und Transformation" mit 14 Studierenden in Kooperation mit der Univ. Münster, Prof. Dr. Hanns Wienold (DAAD finanziert)

03/2008

Lehrforschungsprojekt in Mexiko: "Migration – Arbeit – Geschlecht an der mexikanischen Nordgrenze, Cd. Juárez" mit 14 Studierenden in Kooperation mit der Univ. Münster, Prof. Dr. Hanns Wienold (DAAD finanziert)

08–09/2005       

Feldforschung in Juchitán, Mexiko: "Subjektpositionierungen im 3. Geschlechterraum"

08–09/2004

Lehrforschungsprojekt in Mexiko: "Identitäten und gesellschaftliche Verortungen im mexikanischen Transformationsprozess" mit 11 Studierenden der Univ. Münster (DAAD finanziert)

02–03/2004

Feldforschung in Mexiko: "Soziale Bewegungen in Mexiko"

Betreuung von 2 Studierenden der Univ. Münster

10/2003

Studierendenkonferenz und Studienreise nach Russland: "Gender & Society" mit 6 Studierenden an die Univ. Rjasan und Moskau (DAAD finanziert)