Das International Centre for Higher Education Research Kassel

Das INCHER-Kassel ist eine Forschungseinrichtung der Universität Kassel. Seine Mitglieder forschen zu Fragen von Hochschule und Studium sowie zu Themen an den Schnittstellen der Hochschulforschung zu angrenzenden Forschungsbereichen wie der Wissenschafts-, Organisations- und Innovationsforschung;die Betreuung von Promovierenden und die Förderung ihrer akademischen Karriere sind ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit.

Aktuelles


  1. Quality or reputation? How university rankings matter in sorting of international higher education students across British universities[mehr]

  2. Schmid, Christian; Maschwitz, Annika; Wilkesmann, Uwe; Nickel, Sigrun; Elsholz, Uwe; Cendon, Eva: Wissenschaftliche Weiterbildung in Deutschland – Ein kommentierter Überblick zum Stand der Forschung. In: Beiträge zur...[mehr]

  3. Pineda, Pedro; Gregorutti, Gustavo & Streitwieser, Bernhard (2019): Emerging Decolonialized Research Collaboration. The Max Planck Society and the Leibniz Association in Latin America. In: European Association for International...[mehr]

  4. Reith, Florian; Ditzel, Benjamin; Seyfried, Markus; Steinhardt, Isabel; Scheytt, Tobias (Hg.): Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement an Hochschulen. Theoretische Perspektiven und Methoden, Rainer Hampp Verlag, Augsburg und...[mehr]

  5. on Wednesday, 11. December 2019, 12.15, at INCHER-Kassel a Brown-bag-Lunch takes place on the topic "Quality or reputation? How university rankings matter in sorting of international higher education students across British...[mehr]

  6. On wednesday, the 11. December, 4:30 - 6 pm, a colloquium takes place on the topic "Nurturing knowledge? The impact of funding and family on scientific performance".[mehr]

  7. Professor Harry Hermanns, der in den 1980er Jahren Mitglied des Wissenschaftlichen Zentrums für Berufs- und Hochschulforschung war, ist am 11. November 2019 verstorben.[mehr]

  8. Seidenschnur, Tim (2019): The Logic of Innovation. A Study on the Narrative Construction of Intrapreneurial Groups in the Light of Competing Institutional Logics. Historical Social Research 44 (4): 222-249[mehr]