För­de­rung der pro­fes­sio­nel­len Wahr­neh­mung von Klas­sen­füh­rung durch Ver­glei­chen

Laufzeit 6/2019 bis 6/2022
Leitung Prof. Dr. Dorit Bosse & Dr. Annette Busse
Mitarbeitende Sonja Wedde, M.A.
Finanzierung Förderung durch die Universität Kassel
Kurzbeschreibung Durch die Förderung der professionellen Wahrnehmung von Klassenführung sollen angehende Lehrpersonen bereits im Studium befähigt werden, klassenführungsrelevante Situationen wahrzunehmen und situationsadäquat handeln zu können. Studien zeigen, dass es Unterschiede in der Wahrnehmung zwischen Expert*innen und Noviz*innen gibt: Experten fokussieren sich auf Ereignisse, die relevant für erfolgreiches Lernen sind, wohingegen Noviz*innen eher dazu tendieren sich auf das Verhalten von Schüler*innen zu beziehen (s. z.B. Wolff, Jarodzka & Boshuizen, 2017). Daher sollte die professionelle Wahrnehmung von Klassenführung bereits frühzeitig im Studum gefördert werden (Stürmer, 2011). In dieser Studie soll diese durch ein Aufgabenformat gefördert werden, das zum Vergleichen anregt. Vergleichen gilt als vielversprechender Ansatz, insbesondere in Verbindung mit dem Problem-Solving prior to Instruction-Ansatz (Loibl, Roll & Rummel, 2017). In diesem Projekt wird der Frage nachgegangen, ob ein Aufgabenformat, das zum Vergleichen anregt und sich auf dem Problem-Solving prior to Instruction-Ansatz begründet, die professionelle Wahrnehmung von Klassenführung fördert. Die Lehramtsstudierenden, die eine Lehrveranstaltung besuchen, in der mit Podcasting gearbeitet wird, hören als kontrastierende Fälle zwei Unterrichtsbeispiele als Podcasts und werden dazu angeregt beide Podcasts hinsichtlich der Klassenführung miteinander zu vergleichen. Eine Experimentalgruppe vergleicht die Podcasts anhand selbstentwickelter Kategorien (Invention Activity), die zweite Experimentalgruppe vergleicht anhand vorgegebener Kategorien (Worked Solution). Unmittelbar nach der Aufgabenbearbeitung werden Prozessvariablen wie die epistemische Neugier, die Wahrnehmung von Wissenslücken sowie die kognitive Belastung erhoben. Zur Erfassung der professionellen Wahrnehmung von Klassenführung wird ein videobasierter Online-Test (Gold & Holodynski, 2017) im Prä-Post-Design eingesetzt.
Weitere Informationen https://www.uni-kassel.de/go/kovela/

Pu­bli­ka­tio­nen

Wedde, S., Busse, A. & Bosse, D. (2021). Zur Wirksamkeit von Invention Activities auf das Lernen von Lehramtsstudierenden. Zeitschrift für Hochschulentwicklung, 16(1), 35-54. https://zfhe.at/index.php/zfhe/article/view/1474