DaZ in der Leh­rer*in­nen­bil­dung (PRO­NET²)

Lehrkräfte für die sprachlichen Voraussetzungen und Schwierigkeiten von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund oder aus Familien mit geringem kulturellen Kapital zu sensibilisieren, ist notwendig, um im Bereich der Lehrer/innenbildung umzusteuern und "inklusionstaugliche" pädagogische Konzepte zu entwickeln. So will das Projekt einen Beitrag zur Erprobung und Umsetzung einer inklusiven Didaktik im Bereich der Sensibilisierung für die ungleichen sprachlichen Fähigkeiten von Schüler/innen leisten und so die Konzeption und Umsetzung von schülerzentriertem und differenziertem Unterricht ermöglichen.

In der bereits abgeschlossenen ersten Förderphase („DaZ in der Lehrer/innenausbildung“ PRONET 2015-2018) wurde ein DaZ-Basismodul im Umfang von 4 SWS entwickelt, erprobt und evaluiert, das angehende Lehrkräfte auf einen qualifizierten Umgang mit sprachlicher Heterogenität vorbereitet. Informationen über die erste Förderphase des Gesamtprojektes PRONET finden Sie hier.

In der zweiten Förderphase („DaZ und fachintegrierte Sprachbildung“ PRONET2 2019-2023) wird anknüpfend an das bereits entwickelte Basismodul (4 SWS) ein Blended Learning-Angebot für angehende und amtierende Lehrkräfte erarbeitet. Die neue Lernumgebung ergänzt und erweitert die Inhalte der bisherigen Präsenzveranstaltungen vor allem in den Themenbereichen ‚Sprachsensibler Unterricht‘ und ‚Sprachstandsdiagnose‘. In Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern aus der Empirischen Bildungsforschung sowie ausgewählten Fachdidaktiken sollen u.a. die Diagnosekompetenz und die Fähigkeit zur Entwicklung von sprachdidaktischen Materialien ausgebildet und gestärkt werden. Auf diese Weise sollen Lehrkräfte für die sprachlichen Voraussetzungen von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund sensibilisiert und zur Planung und Durchführung von sprachsensiblem Fachunterricht befähigt werden. Link zur Projekthomepage.

Das Projekt "Deutsch als Zweitsprache (DaZ) in der Lehrer/innenausbildung" wird im Rahmen der bundesweiten Initiative „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung durchgeführt. Es ist Teil eines gemeinsamen Konzepts des Zentrums für Lehrerbildung (ZLB) und des Zentrums für Empirische Lehr-/ Lernforschung (ZELL) der Universität Kassel und zielt auf „Professionalisierung durch Vernetzung“ (PRONET). Weitere Informationen zur "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" finden Sie hier.

PRO­NET² - Ge­samt­pro­jekt

Ex­pert*in­nen­kol­lo­qui­um 2018

Fach­ta­gung/Fort­bil­dung 2018

Kon­takt