Herz­lich will­kom­men auf den Sei­ten des Fach­ge­biets „In­ter­na­tio­na­le Agrar­po­li­tik und Um­welt­go­ver­nan­ce“

Fach­­ge­­biets­­lei­­tung

Lehrstuhl für Internationale Agrarpolitik und Umweltgovernance

Wenn Sie sich für Forschung und Lehre bezüglich europäischer und internationaler Agrar- und Umweltpolitik und die kritische Bewertung ihrer weltweiten Auswirkungen auf lokale und regionale sozial-ökologische Ernährungssysteme, natürliche Ressourcen und Umwelt interessieren, sind Sie hier richtig. Zur Bearbeitung dieser Themen wendet das Fachgebiet unter dem Dach der „Ökologischen Ökonomie“ institutionenökonomische und politikwissenschaftliche Ansätze und Ansätze aus der kritischen Geographie an. Schwerpunkte sind derzeit:

In­halt­lich

Europäische Agrar- und Umweltpolitik unter besonderer Berücksichtigung des ökologischen Landbaus

Wasser- und Biodiversitätsmanagement, Anpassung an den Klimawandel, Weidemanagement, Veränderungen der Landnutzung

Me­tho­disch

Vergleichende Forschung unter Einsatz qualitativer und quantitativer Methoden

Kon­zep­tio­nell

Die Weiterentwicklung des Konzepts der Polyzentrizität für die Analyse von Governance in den Agrar- und Umweltsektoren

NEWS

Som­mer­se­mes­ter 2021

Liebe Studierende,
wenn Sie über unsere Kurse und deren Ablauf im Sommersemester 2021 in Zeiten des Coronavirus informiert sein wollen, sollten sich unbedingt sehr schnell in die entsprechenden Moodlekurse der Uni Kassel einschreiben, um immer den aktuellen Stand zu erfahren, wie wir die Kurse organisieren werden. Es gibt keinen Zugangsschlüssel für die Kurse.

Ein­la­dung zum On­line Vor­trag und Dis­kus­si­on: “A­re agri-en­vi­ron­men­tal collec­tives the pa­na­cea for en­vi­ron­men­tal pay­ments?”

Silas Simeon und Hayer Alina Vutcariov, zwei ehemalige Masterstudierende stellen uns ihre Arbeit vor und stehen uns anschließend für eine Diskussion zur Verfügung. Der Vortrag findet am 09.06.2021 von 08:15-9:30 Uhr als Teil des Mastermoduls: Institutionen und Kollektives Handeln im Agrar- und Ernährungssektor, FG Internationale Agrarpolitik und Umweltgovernance statt.

Einladung zum Online Vortrag und Diskussion: “Are agri-environmental collectives the panacea for environmental payments?”: Mehr lesen

Ein­la­dung zum On­line Vor­trag mit Dis­kus­si­on: „Go­ver­nan­ce von Saat­gut und Sor­ten – Pri­va­tes Ei­gen­tum oder Com­mons?“

Einladung zum Online Vortrag mit Diskussion: „Governance von Saatgut und Sorten – Privates Eigentum oder Commons?“, Julia Tschersich, Uni Oldenburg, am 19.05.2021 um 11:00- 12:15 Uhr als Teil des Mastermoduls: Institutionen und Kollektives Handeln im Agrar- und Ernährungssektor, FG Internationale Agrarpolitik und Umweltgovernance

Einladung zum Online Vortrag mit Diskussion: „Governance von Saatgut und Sorten – Privates Eigentum oder Commons?“: Mehr lesen

Se­cu­ring the com­mons in In­dia: Map­ping po­ly­centric go­ver­nan­ce | IF­PRI : In­ter­na­tio­nal Food Po­li­cy Re­se­arch In­sti­tu­te

Common pool land and water resources in India play vital, but often overlooked, roles in livelihoods and ecosystem services. These resources are subject to the authority of various government departments and are often managed in ways that result in uncertain tenure for the people who depend on these resources for fodder, fuel, water, and other products.

We­bi­nar Se­ries on Po­ly­centric Go­ver­nan­ce (PG)

We, at ApUg are happy to invite you to our Webinar Series on Polycentric Governance (PG). This first webinar series aims to lay the groundwork for an open and engaged debate on different aspects of PG, including historical developments, theoretical foundations, performance, practices, and future research directions in this research field.

Webinar Series on Polycentric Governance (PG): Mehr lesen

ECPR Ge­ne­ral Con­fe­rence 2021

We warmly invite you to submit papers to the Panels "Policy Process Theories and Medium to Long-term Policy Change“ and “Disentangling Bounded Rationality in the IAD Framework” at the ECPR General Conference in Innsbruck, Austria, 31 August – 3 September 2021.
Deadline for submission extended to 05 February 2021.

ECPR General Conference 2021: Mehr lesen

Neu­es Pro­jekt zu Bo­den­schutz im Re­gen­feld­bau in Tu­ne­si­en: Gov­Soil

Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH finanziert ein neues Forschungsprojekt "GovSol" zu Bodenschutz im Regenfeldbau in Tunesien (01.01.2021 - 31.01.2022). Das Fachgebiet Internationale Agrarpolitik und Umweltgovernance leitet das Projekt und wird dabei eng mit mehreren Partnern in Tunesien zusammenarbeiten.

Neues Projekt zu Bodenschutz im Regenfeldbau in Tunesien: GovSoil: Mehr lesen

Er­folg­rei­che „Vir­tu­al Win­ter School“ mit Tu­ne­si­en, Ma­rok­ko, Li­ba­non und Deutsch­land

Vom 7.-12.12.2020 fand unter dem Titel „AGREE“ eine virtuelle „Winter School“ zum Thema Nachhaltigkeit in agrar-ökologischen Systemen in der Region des Mittleren Osten und Nordafrika (MENA) statt. Das Fachgebiet Internationale Agrarpolitik und Umweltgovernance der Universität Kassel unter Leitung von Andreas Thiel führte die Veranstaltung gemeinsam mit Partnern in der Region durch.

Erfolgreiche „Virtual Winter School“ mit Tunesien, Marokko, Libanon und Deutschland: Mehr lesen

Wel­co­me to Wi­vina By­e­ra Ms­ebe­ni as a guest re­se­ar­cher in our sec­tion

Wivina is an Assistant Lecturer of the Institute of Development Studies, University of Dar es Salaam Tanzania. She has interest in Evironmental governance, Agriculture and Rural development. Wivina holds a Bachelor of Arts in Sociology degree and a Masters of Arts in Sociology degree both from the University of Dar es Salaam Tanzania.

Brie­fing Pa­per on wa­ter go­ver­nan­ce in Spain

Briefing Paper published on policy recommendations to address coordination challenges between the water and agricultural sector in the Guadalquivir river basin in Southern Spain. This publication is a product of the BMBF-funded research project STEER (2017-2020).

IASC Ear­ly Ca­re­er Net­work Mee­ting

The Chair Agricultural and Economic Policy of University of Bonn, the Early Career Network of the International Association for the Study of the Commons (IASC) and Arvind Lakshmisha and Nora Schütze from this section jointly organized an Early Career Network Meeting for young scholars.

IASC Early Career Network Meeting: Mehr lesen

Po­li­cy Brief STE­WART Pro­ject

Policy Brief of our project "Social, Economic and Institutional Dimensions of Wastewater Reuse in Agriculture in Tunisia" (STEWART)

Policy Brief STEWART Project: Mehr lesen

New Pu­bli­ca­ti­on by Gra­ce Mu­dom­bi-Rusi­namhod­zi and An­dre­as Thiel

Property rights and the conservation of forests in communal areas in Zimbabwe in: Forest and Policy Economics

IASC: Ear­ly Ca­re­er Net­work Mee­ting (5-6 Oc­to­ber 2020)

The Section is happy to co-host an early career network meeting with University of Bonn. The network meeting takes place as part of the World Commons Week organised by the International Association for the Study of the Commons (IASC).

IASC: Early Career Network Meeting (5-6 October 2020): Mehr lesen

Go­verning the com­mons

Andreas Thiel joins the Ostrom Workshop - online symposium:
Elinor Ostrom’s Governing the Commons: 30 Years Later
Thursday, October 1, 2020: Lecture by Frank van Laerhoven
Friday, October 2, 2020: 9 a.m. – 12:30 p.m. (US, Indiana, Eastern Time Zone) online symposium

Mo­du­le on Com­pa­ra­ti­ve In­sti­tu­tio­nal Ana­ly­sis of So­ci­al-Eco­lo­gi­cal Sys­tems for Doc­to­ral Stu­dents (21-25 Sep­tem­ber 2020)

The section is organising a one week module on “Comparative Institutional Analysis of Social-Ecological Systems” as part of the PromotionsKolleg Agrarökonomie for the third consecutive year.

Module on Comparative Institutional Analysis of Social-Ecological Systems for Doctoral Students (21-25 September 2020): Mehr lesen

When is Po­ly­centric Go­ver­nan­ce Sustainable?

Andreas Thiel joins the Ostrom Workshop "“When is Polycentric Governance Sustainable? Using Institutional Theory to Identify Endogenous Drivers of Dysfunctional Dynamics”
featuring Mike McGinnis (Ostrom Sr Research Fellow
Papers, flyers, and the Zoom link can be found on the Colloquium Series web page.

Ver­öf­fent­li­chung in Öko­lo­gie & Land­bau

Beitrag über Agrarökologie in Deutschland von Henri Tepasse, Study programme: M.Sc. Sustainable business/economics, 10/2017 - 03/2020 (Nachhaltiges Wirtschaften) Kassel University
Journal: Ökologie & Landbau: Edition 03-2020, Published 29th June 2020, Co-author in "Eine globale Bewegung" von Franziskus Forster

Veröffentlichung in Ökologie & Landbau: Mehr lesen

Neu­es DFG Pro­jekt: Ki­li-SES

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert eine neue Forschungsgruppe (FOR5064): „Die Rolle der Natur für das menschliche Wohlergehen im sozial-ökologischen System des Kilimandscharo“. Das Fachgebiet Internationale Agrarpolitik und Umweltgovernance leitet hierbei das Teilprojekt „Governance und Institutionen als Treiber der Bereitstellung und des Managements von Nature‘s Contributions to People) (NCP)“ und arbeitet dabei eng mit dem Senckenberg Biodiversität und Klima- Forschungszentrum (SBiK-F), der Leuphana Universität Lüneburg, der Universität Kiel und der University of Dar es Salaam als tansanischem Partner zusammen.
Die auf vier Jahre angelegte Forschungsgruppe startet im Oktober 2020; Sprecherin ist Frau Prof. Dr. Katrin Böhning-Gaese am Senckenberg Biodiversität und Klima- Forschungszentrum (SBiK-F).

Neues DFG Projekt: Kili-SES: Mehr lesen

Sta­ke­hol­der Work­shop Pro­jekt STEER

Prof. Andreas Thiel and Nora Schütze from this section organised a stakeholder workshop on “Modernization of irrigation, agricultural water consumption and water rights regime in the Guadalquivir”, which took place on February 24, 2020 in the University Pablo de Olavide in Seville, Spain.

Stakeholder Workshop Projekt STEER: Mehr lesen

Po­di­ums­dis­kus­si­on 13.02.2020

Podiumsdiskussion: „Chancen und Risiken der Reform der Europäischen Gemeinsamen Agrarpolitik aus der Sicht Hessens“

Podiumsdiskussion 13.02.2020: Mehr lesen

Ex­kur­si­on Wi­Se 19/20

„In der Badewanne lernt man nicht schwimmen“, wusste schon das Berliner Original Zille. Deshalb unternahmen vom 30.01.20 bis zum 01.02.2020 einige Studierende der Mastermodule „Institutions and the Food System“ und „Politikfeldanalyse im Agrar- und Umweltsektor“, andere interessierte Studierende sowie zwei Mitarbeitende des Fachgebiets unter der Leitung von Prof. Dr. Andreas Thiel eine Exkursion in die Hauptstadt.

Exkursion WiSe 19/20: Mehr lesen

Wir hoffen Sie finden unsere Webseite informativ. Bitte nehmen Sie Kontakt auf bei weiterführenden Fragen.