Entwicklung der Beschäftigtenzahlen

Das Entwicklungskonzept für Frankenhausen sieht neben ökologischen Zielen auch eine Herausforderung in der Bearbeitung sozialer Fragen, hier vor allem bei der Schaffung neuer Arbeitsplätze in der Landwirtschaft und im ländlichen Raum.

Unter dem Vorpächter war die Domäne in den letzten Jahrzehnten konsequent zu einem spezialisierten, intensiv wirtschaftenden Ackerbaubetrieb mit Schwerpunkten in Saatgutvermehrung und Zuckerrübenbau entwickelt worden. Auf der Fläche von 320 ha waren neben dem Betriebsleiter noch zwei Mitarbeiter beschäftigt: ein an Kostensenkung orientierter Einsatz des Faktors Arbeit.

Der Bedarf an Arbeitskräften stieg nach der Umstellung auf der Domäne Frankenhausen sehr schnell.

Beschäftigte auf der Domäne früher und heute

1895

1973

1998

heute

  • 5 Arbeiterfamilien
  • 1 Verwalter
  • 1 Voluntärverwalter
  • 1 Hofmeister
  • 1 Aufseher
  • 15 Knechte
  • 3 Mägde
  • 40 Saisonarbeitskräfte

  • Bis zu 70 Personen

  • 3 Arbeitskräfte im Ackerbau

  • 13 Vollzeitarbeitskräfte,
  • 7 Auszubildende
  • Praktikanten
  • Saisonarbeitskräfte