Neufassung der Gefahrstoffverordnung

Am 1. Dezember 2010 ist die Neufassung der Verordnung zum Schutz vor gefährlichen Stoffen (Gefahrstoffverordnung - GefStoffV) in Kraft getreten. Die Gefahrstoffverordnung wurde mit der Verordnung zur Neuregelung der Anforderungen an den Arbeitsschutz bei der Verwendung von Arbeitsmitteln und Gefahrstoffen vom 01.06.2015 aktualisiert.

Die Gefahrstoffverordnung enthält Regelungen, zur Einstufung, Kennzeichnung, Verpackung und regelt die Schutzmaßnahmen für Beschäftigte bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen. Des Weiteren ist im Oktober 2010 die Neufassung der TRGS 510 zur Lagerung von Gefahrstoffen in ortsbeweglichen Behältern erschienen.

Mit der Neufassung der Gefahrstoffverordnung (GefStoffV) 2010 und der Neuregelung von 2015 sind weitere Anpassungen an die seit 2007 in Kraft getretene REACH- und der 2008 verabschiedeten CLP/GHS-Verordnungen erfolgt, die zu tief greifenden Änderungen im Chemikalienrecht führten.
mehr BAuA - Gefahrstoffverordnung


Was ist neu?

Die neue Gefahrstoffverordnung bringen weitreichende Änderungen beim Umgang mit Chemikalien mit sich. So wurde z.B. das bisherige Schutzstufenkonzept der GefStoffV 2005 aufgehoben und die neue GefStoffV ist konsequent gefährdungsorientiert. D.h. die Festlegung der Schutzmaßnahmen ist ausschließlich ein Ergebnis der Gefährdungsbeurteilung. Weitere Änderungen betreffen das Gefahrstoffverzeichnis u.v.m.


Nach oben