Gleitzeit

Gleitzeit

Gleitzeit gilt grundsätzlich für alle Bediensteten

  • der Zentralen Universitätsverwaltung einschließlich Hochschulbezügestelle
  • des IT Servicezentrums
  • der Universitätsbibliothek Kassel –Landesbibliothek und Murhardsche Bibliothek der Stadt Kassel
  • der Zentralen Einrichtungen UniKasselTransfer und der Uniwerkstätten
  • des Frauen- und Gleichstellungsbüros

Von der Teilnahme an der gleitenden Arbeitszeit sind ausgenommen:

  • Mitglieder des Präsidiums
  • vollständig freigestellte Personalratsmitglieder und im Personalratsbüro administrativ tätige Bedienstete
  • Bedienstete der Fahrbereitschaft
  • Bedienstete der Werkstätten der Betriebstechnik, Bedienstete der Pförtnerei, des Schlüsseldepots, der Standortverwaltung Holländischer Platz und die außerhalb des Koordinationsbüros tätigen Hausmeister
  • Auszubildende der Uniwerkstätten

Alternierende Telearbeit

Auf Grundlage der landesweit geltenden Vereinbarung vom 28.03.2009 wird alternierende Telearbeit seit 2012 praktiziert.

Anfang 2015 wurde das Pilotprojekt evaluiert. Alle Teilnehmenden beschreiben einen positiven Einfluss durch die Telearbeit auf die Arbeitszufriedenheit und eine Steigerung der Motivation.

Alternierende Telearbeit bedeutet, dass die Arbeitszeit teilweise zu Hause (häusliche Arbeitsstätte) und teilweise in der Dienststelle (behördliche Arbeitsstätte) erbracht wird.

Nähere Informationen erhalten Sie beim Hessischen Ministerium des Innern und für Sport.

Elektronische Zeiterfassung

Informationen und Anleitungen