Energie + Umwelt (Themenjahr 2023/24)

 Im ersten Themenjahr 2023 / 2024 geht es um das Thema „Transformationen in Energie + Umwelt“: In bis zu fünf Kasseler Stadtteilen entstehen temporäre Stadtteilläden, in denen Bürger:innen intensiv an einer nachhaltigen Zukunft des Stadtteils arbeiten. Das Programm in den Stadtteilläden gestalten die Bürger:innen selbst: Von DIY-Werkstätten bis zu Energieberatungen ist alles möglich und der konkrete Blick auf die Bedarfe im jeweilligen Stadtteil steht im Fokus.


Zukunftsladen Wilhelmshöhe | Re:Wir

Komm vorbei!

im City Center, Wilhelmshöher Allee 253-255

Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Freitag 14:00 - 20:00 Uhr
sowie zu Veranstaltungen

Komm vorbei!: Veranstaltungen Februar

Du hast Ideen oder möchtest dich einbringen:

Anja Lipschik, Ortsvorsteherin Bad Wilhelmshöhe

„Wir freuen uns über die Möglichkeit, aktiv eine kleine Utopie direkt hier im Stadtteil zu leben. Dabei sind wir fortlaufend auf der Suche nach Menschen und Initiativen, die sich vorstellen können, den Stadtteilladen mit ihren Wünschen und Inspirationen mit Leben zu füllen, die zu mehr Nachhaltigkeit beitragen.

Anja Lipschik, Ortsvorsteherin Bad Wilhelmshöhe

Folgende AGs haben sich gegründet und ihre Arbeit in den letzten Wochen aufgenommen:

  • AG Nachhaltige Mobilität im Stadtteil
  • AG Kommunikation
  • AG Klima- + Energiewende von unten
  • AG Raum für Jugend schaffen
  • AG Sternenstadt Kassel – Insektensterben und Lichtverschmutzung
  • AG Verleih- & Tauschplattform
  • (AG Bits & Bäume)

Veranstaltungsprogramm

Gespräch und Diskussion mit dem Kasseler Wattbewerb-Team und den Akteur:innen der städtischen Solarkampagne

Besucher:innen machen sich unter Anleitung mit der Technik des Webens vertraut. Dabei entstehen aus vielen kleinen Arbeiten mit Wolle und Stoffreste ein großes Ganzes.

Du engagierst dich in Kassel und Umgebung für langfristige Verbesserungen der Lebensqualität in den Themenfeldern Umwelt, Soziales oder Wirtschaft? Du setzt dich für Möglichkeiten der Beteiligung ein oder bist im Bildungsbereich tätig?

Zum Kennenlernen, Austausch und um erste Mitwirkungsmöglichkeiten auszuloten, laden wir zum ersten Netzwerktreffen ein!

Die Initiativgruppe „Unser Kassel 2030“ hat zum Ziel, dass

- aus interessanten Initiativen und vielfältigen Kompetenzen ein Miteinander wächst.

- Beteiligung auf Stadt(teil)ebene für möglichst viele in Kassel selbstverständlich wird.

- Interessierte praktische Unterstützung erfahren bis hin zu Möglichkeiten, Kenntnisse über wirksame Vorgehensweisen zu erweitern.

Unser „Kassel 2030“ besteht aus Aktiven von Scientists for Future, Raamwerk, Essbare Stadt, Gemeinwohl-Ökonomie und interessierten Bürger*innen.

Um Anmeldung wird gebeten!

Film und Austausch zu Chancen und Risiken der Mobilitätswende

Wie waren die letzten 3 Wochen im Re:Wir für uns? Von welchen Erlebnissen und Begegnungen können wir berichten? Wie geht es weiter und worauf freuen wir uns am meisten? :)

Gemeinsames Bemalen von Bannern für den Klimastreik am 01. März.

Der Zukunftsladen Re:Wir in Wilhelmshöhe ist offen für junge Menschen, ganz besonders sonntags.

Zwischen 16 und 20 Uhr steht der Raum für eure Ideen zur Verfügung.

Wie können wir die Mobilitätswende in Kassel und Nordhessen voranbringen?

Welche Aktionen plant Ihr? Wie können wir uns gegenseitig unterstützen?

Welche konkreten Forderungen haben wir an Stadt und Land?      

Wattbewerb ist ein Wettbewerb für Städte und Gemeinden, bei dem es um den beschleunigten Ausbau von Photovoltaik geht. Unser Ziel ist es, die Energiewende in Deutschland durch exponentiellen Ausbau von Photovoltaik zu beschleunigen.
Personen, die nicht Mitglied sind und Interesse an diesem Projekt haben, sind herzlich eingeladen, teilzunehmen.

Mit diesem Beratungsangebot informieren Sie ehrenamtliche Bürger-Solarberater*innen u.a. über die Möglichkeiten einer auf ihre Bedürfnisse abgestimmten PV-Anlage auf Ihrem Ein- bzw. Zweifamilienhaus, erstellen ein Anlagenkonzept samt Ertrags- und Wirtschaftlichkeitsprognose und bewerten Ihre Firmenangebote. Die Beratung ist kostenfrei.

Heute ausnahmsweise von 11 bis 14 Uhr, ansonsten immer mittwochs von 16 bis 19 Uhr!

Das Team des Urbanen Waldgartens nimmt uns mit und gibt uns Einblicke in die Idee und deren Verwirklichung.

Lesung und Gespräch in Kooperation mit der Brencher Buchhandlung

"Kultur & Nachhaltigkeit - Handlungsfelder und Praxisbeispiele"  (oekom Verlag)

Welchen Beitrag kann Kultur leisten, um nachhaltige Natur-, Menschen- und Weltbilder zu entwickeln?

Mit Dr. Susanne Völker (Hrsg.), Kunsthistorikerin und Kulturmanagerin, ehemalige Kulturdezernentin der Stadt Kassel

Moderation: Christiane Goebel, Brencher Buchhandlung

Die Vorschulkinder des Kindergartens der Christuskirche kommen zum Puppenspiel.

Besucher:innen machen sich unter Anleitung mit der Technik des Webens vertraut. Dabei entstehen aus vielen kleinen Arbeiten mit Wolle und Stoffreste ein großes Ganzes.

Sabine Frank, Nachtschutzbeauftragte des Landkreises Fulda und im UNESCO Biosphärenreservat Rhön hält zunächst einen Vortrag über Lichtverschmutzung und ihre Auswirkungen. Nach einer kurzen Snack-Pause beraten wir uns zusammen mit Frau Frank, wie schädlichen Lichtimmissionen in Kassel wirksam Einhalt geboten werden kann. Anschließend gehen wir in der Umgebung des Bahnhofs Wilhelmshöhe und in Wahlershausen auf die Suche nach problematischen Lichtquellen und tauschen uns über mögliche Lösungen aus.

  • 17:00 bis 18:30 Vortrag
  • 18:30 bis 19:00 Snack-Pause
  • 19:00 bis 20:30 Workshop „Vom Licht ins Dunkel“
  • 20:30 bis 21:30 Ortsbegehung „Tatort Laterne“

Erfahrungsaustausch zu Freizeitaktivitäten ohne Auto. Dazu gibt‘s Kaffee oder Tee.
Eingeladen sind alle, die Lust auf nachhaltige Freizeitgestaltung rund um Kassel haben. Diejenigen, die das Kassler Umland an den Wochenenden bereits mit Zug, Fahrrad oder zu Fuß entdecken, können ihre Erfahrungen teilen. Alle anderen finden hier eine Möglichkeit, Anregungen und Tipps zu erhalten.

Ulrike Schneider von der Gärtnerei Wildblumenliebe führt uns ein in die Welt mehrjähriger Wildpflanzen. Nathalie Dettmar von den Lebendigen Gärten Ahnatal zeigt Möglichkeiten zur Gestaltung eines insektenfreundlichen Gartens und Thomas Mauer vom Waldhof beschreibt die Bedeutung von Biosaatgut.  Im Anschluss sind Gesprächsrunden geplant. Ein wundervoller Markt bietet die Möglichkeit zum Erwerb von Pflanzen, Saatgut und mehr.

Der Zukunftsladen Re:Wir in Wilhelmshöhe ist offen für junge Menschen, ganz besonders sonntags!
Zwischen 16 und 20 Uhr steht der Raum für eure Ideen zur Verfügung.

Was kann man mit einem Lastenrad transportieren? Wie kann man eins leihen oder mit einer Förderung kaufen?

Wie kann ich eine Fahrradgarage im Straßenraum montieren?
Und wann bekommt eigentlich Kassel Leih-Lastenräder?

Die Beratungsstelle ÄLTER WERDEN der Stadt Kassel und der Pflegestützpunkt Stadt Kassel stellen sich vor. Es gibt die Gelegenheit zum Gespräch und zur Beantwortung von Fragen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Vortrag: „Packs drauf“ mit Michael Pätzold
Mehr Klimaschutz durch Photovoltaik. CO2 Einsparung durch Nutzung der "Sonnenrente". Alle bestehenden Möglichkeiten zur Nutzung von Sonnenenergie ausschöpfen und dadurch mehr Unabhängigkeit und Preissicherheit erreichen.

Die Bürgersolar-Berater*innen treffen Sie jeden Mittwoch von 16 bis 19 Uhr im Zukunftsladen.

Informations- und Austauschabend für Bürger:innen und Unternehmer:innen zum Thema Gemeinwohl / Nachhaltigkeit.
Die Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) ist ein innovatives, nachhaltiges Wirtschaftsmodell mit dem Ziel einer ethischen Wirtschaftskultur. Als Alternative zum gegenwärtigen Wirtschaftsverständnis baut sie auf den Werten Menschenwürde, ökologische Verantwortung, Solidarität, soziale Gerechtigkeit, demokratische Mitbestimmung und Transparenz auf.

Mit diesem Beratungsangebot informieren Sie ehrenamtliche Bürger-Solarberater*innen u.a. über die Möglichkeiten einer auf ihre Bedürfnisse abgestimmten PV-Anlage, erstellen ein Anlagenkonzept samt Ertrags- und Wirtschaftlichkeitsprogonose und bewerten Ihre Firmenangebote.
Sonnenstrom auf Ein- und Zweifamilienhäusern

Die Berater*innen treffen Sie jeden Mittwoch von 16 bis 19 Uhr im Zukunftsladen.

Offenes Angebot für alle.
Uns beschäftigt insbesondere die Frage, welche Aktivitäten wir auch über den Zukunftsladen hinaus in die Hand nehmen werden und welche Strukturen dafür notwendig sind.

Wie können wir die Digitalisierung zukunftsfähig und nachhaltig gestalten? Ein offenes Angebot für alle, die IT und Nachhaltigkeit zusammendenken (wollen).
Weitere Infos: bits-und-baeume.org

Treffpunkt: Haupteingang Wilhelmsgymnasium

Gemeinsam besichtigen wir beispielhafte Photovoltaik-Projekte aus dem Flüsseviertel und hören spannende Erfahrungsberichte der Solarbetreiber*innen und Expert*innen vor Ort.

Kurz nach Eröffnung des Re:Wirs wurden Energieberatungs-Gutscheine für Eigenheimbesitzer:innen verlost. Der Energieberater Thomas Haselhorst teilt seine Erfahrungen aus den Beratungsgesprächen der letzten Wochen und zeigt ausgewählte Fotos aus dem Wilhelmshöher Gebäudebestand.

Besucher:innen machen sich unter Anleitung mit der Technik des Webens vertraut. Dabei entstehen aus vielen kleinen Arbeiten mit Wolle und Stoffreste ein großes Ganzes.

Diskussionsveranstaltung mit Bürger*innen unter der Leitfrage: „Was bedeuten Kassel (W´höhe) klimaneutral 2030 und die Klimaschutzstrategie für den Stadtteil?“

Gäste: Simone Fedderke (Stadtklimarätin, Leitung Dezernat VI für Stadtentwicklung, Bauen, Klimaschutz, Umwelt und Verkehr) und Timo Eckhardt (Klimaschutzmanager Stadt Kassel & stellv. Abteilungsleiter Umweltplanung)

Jede:r bringt Dinge mit, die er/ sie verschenken möchte, und kann sich mitnehmen was ihm/ ihr gefällt

Impulse zu möglichen und geplanten Klimaanpassungsstrategien für den Stadtteil Wilhelmshöhe.

Referent*innen:
Dr. René Burghardt (Fachgebiet Umweltmeteorologie)
Katharina Nießner & Wibke de Boer (Klimaanpassungsmanagement Stadt Kassel)

Der Zukunftsladen Re:Wir in Wilhelmshöhe ist offen für junge Menschen, ganz besonders sonntags!
Zwischen 16 und 22 Uhr steht der Raum für eure Ideen zur Verfügung.

Der Chor "Donna Liedchen" unter der der Leitung von Antje Köhn singt eine Mischung aus Weltliedern, Popsongs und Liedern zu allen Jahreszeiten.

Feuer, Wasser, Luft und Erde... schön und zerbrechlich ist unsere Natur. Musik macht Mut für ein engagiertes und friedliches Miteinander.

Möglichkeiten der Heizungsumstellung auf fossilfreie und CO2 - neutrale Energieträger im Altbau

Referenten:
Uwe Loth (Innungsobermeister)
Martin Behr (Betreiber eines Pellet - Nahwärmenetzes in Wilhelmshöhe)

Denkwerkstatt in Anknüpfung an die Diskussionsrunde vom 19.2. Wie kann es weitergehen rund um die Entwicklung und Ausweitung von Carsharing-Angeboten in Wilhelmshöhe und wie können wir aktiv werden?

Wattbewerb ist ein Wettbewerb für Städte und Gemeinden, bei dem es um den beschleunigten Ausbau von Photovoltaik geht. Unser Ziel ist es, die Energiewende in Deutschland durch exponentiellen Ausbau von Photovoltaik zu beschleunigen.
Personen, die nicht Mitglied sind und Interesse an diesem Projekt haben, sind herzlich eingeladen, teilzunehmen.

Mit diesem Beratungsangebot informieren Sie ehrenamtliche Bürger-Solarberater*innen u.a. über die Möglichkeiten einer auf ihre Bedürfnisse abgestimmten PV-Anlage, erstellen ein Anlagenkonzept samt Ertrags- und Wirtschaftlichkeitsprogonose und bewerten Ihre Firmenangebote.
Sonnenstrom auf Ein- und Zweifamilienhäusern

Die Berater*innen treffen Sie jeden Mittwoch von 16 bis 19 Uhr im Zukunftsladen.

Vorstellung von Gemeinschaftlichen Wohnprojekten – Von der Hausgemeinschaft bis zur Lebensgemeinschaft. Mit Christoph und Jutta Harney.

Welche Projekte gibt es in Kassel?
Welchen Beitrag können solche Wohnprojekte zu einer nachhaltigen Entwicklung leisten?
Wie gründe, plane und finanziere ich ein Wohnprojekt?

Regionale Akteur:innen der BNE-Bildungslandschaft Nordhessens kommen hier zusammen. Teilnehmen können pädagogische Fach- und Lehrkräfte, Mitarbeitende in KiTas, Schulen, Universitäten, Schüler*innen, Studierende, Multiplikator*innen und alle Interessierten.

Treffpunkt: Freie Schule Kassel

Gemeinsam besichtigen wir beispielhafte Photovoltaik-Projekte auf der Marbachshöhe und hören spannende Erfahrungsberichte der Solarbetreiber*innen und Expert*innen vor Ort.

Achtung: !!! Die Veranstaltung findet im Pavillon der Christuskirche statt!!!

Der Bergpark hat ein Problem: Blechlawinen zu den Wasserspielen, fehlende Verkehrslenkung bei Großveranstaltungen, unzureichende ÖPNV-Anbindung. Ärgerlich - nicht nur für Touristen, sondern auch für die Menschen aus Kassel. Wir wollen mit Verantwortlichen bei Stadt, Kassel Marketing und hkh (mhk) sowie mit engagierten Menschen ("Bürger für das Welterbe", "Verein Neue Herkulesbahn") und natürlich interessierten Gästen über Probleme und vor allem Lösungen sprechen.