WAhL - Was mo­ti­viert Lehr­per­so­nen an Fort­bil­dun­gen teil­zu­neh­men? - Aus­schrei­bungs­tex­te von Fort­bil­dun­gen für Lehr­per­so­nen

WAhL

Projekttitel:Was motiviert Lehrpersonen an Fortbildungen teilzunehmen? - Ausschreibungstexte von Fortbildungen für Lehrpersonen (WAhL)
Abstract:

Wer hat die „Qual der Wahl“ nicht schon selbst erlebt und diese Redewendung nicht schon selbst genutzt? Die Redewendung und entsprechende Situationen beschreiben den Hintergrund unseres Projekts treffend, denn die Methode, die wir in unserem WAhL-Projekt eingesetzt haben, knüpft an die Wahlmöglichkeiten, die sich einem stellen, an. In der Wissenschaftssprache bezeichnet man unser Vorgehen auch als faktorielles Survey.

Den Befragten wird in einem faktoriellen Survey also eine fiktive Situation vorgegeben, innerhalb derer bestimmte Eigenschaften (z. B. Fortbildungstitel, Fortbildungsdauer) in ihrer Ausprägung variieren. Nach der Präsentation einer fiktiven Situation werden die Teilnehmenden dann jeweils zu einer spontanen Bewertung oder Wahl aufgefordert.

Im WAhL-Projekt wird die Bedeutung von verschiedenen Informationen untersucht, die in Ausschreibungstexten für Lehrkräftefortbildungen enthalten sein können. Wir möchten erfahren, welche dieser Informationen Lehrpersonen dazu motivieren, sich für die Teilnahme an einer Fortbildung zu entscheiden. Diese Fragestellung wird aktuell am Beispiel von Fortbildungen für Lehrkräfte, die das Fach Mathematik unterrichten, untersucht.

Projektleitung:Prof. Dr. Frank Lipowsky, lipowsky[at]uni-kassel[dot]de
Ansprechpartner/-in:Daniela Rzejak, rzejak[at]uni-kassel[dot]de
 Dumitru Malai, malai[at]uni-kassel[dot]de
Projektlaufzeit:seit 2021
Förderinstitution:Bundesministerium für Bildung und Forschung (im Rahmen des Projekts PRONET²), Eigenmittel