Ko­ope­ra­ti­ves Ar­bei­ten mit di­gi­ta­len Tools in Lehr-Lern­la­bor-Set­tings

Laufzeit 03/2020 bis 11/2022
Leitung Prof. Dr. Dorit Bosse
Mitarbeitende Dr. Julian Kempf, Anne Kretzschmar, Beate Lange
Finanzierung BMBF im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung: Professionalisierung im Kasseler Digitalisierungsnetzwerk (PRONET-D)
Kurzbeschreibung Ziel des Teilprojekts ist, dass sich Studierende mit dem pädagogischen und didaktischen Potential digitaler Tools vertieft auseinandersetzen und darauf aufbauend kooperative Lernumgebungen entwickeln, die sie in Lehr-Lernlabor-Settings gemeinsam mit Schüler*innen erproben und evaluieren. Konkret werden die pädagogischen und diagnostischen Fähigkeiten der Studierenden zur Förderung wissenschaftspropädeutischen Arbeitens und argumentativer Fähigkeiten von Oberstufenschüler*innen in digitalen Lernumgebungen adressiert. Bei den digitalen Tools werden webbasierte Texteditoren zur kooperativen Bearbeitung von Texten und concept mapping tools im Mittelpunkt stehen. Dabei entwickeln die Studierenden unterschiedliche Lehr-Lernlabor-Settings mit Oberstufenkursen und führen diese wiederholt durch, wobei der zweite Versuch auf einer Überarbeitung des ersten beruht. Sowohl durch die Aufgabenformate als auch durch die kooperative Arbeitsweise sollen die Schüler*innen bei der Arbeit in den Lehr-Lern-Laboren kognitiv aktiviert werden, d.h. die Lernenden erhalten herausfordernde Aufgaben, die tiefergehende Lernprozesse auslösen sollen. Durch den Austausch mit Peers in einer (meist) unbekannten Lernumgebung wird die Bereitschaft geweckt Lernprozesse zu initiieren und neu zu strukturieren. Eine zentrale Fragestellung des Projekts lautet, welche Auswirkungen auf die Kompetenz der Studierenden die Komplexitätsreduktion durch eine professionelle Begleitung der Lehr-Lern-Labor-Versuche im Vergleich zu einer weitgehend selbstgesteuerten Erarbeitung, Auswertung und Überarbeitung hat. Eine weitere Fragestellung bezieht sich auf den Vergleich von der Vorgabe der Verwendung des digitalen Tools etherpad verglichen mit durch die Studierenden selbst gewählten digitalen Tools.
Weitere Informationen https://www.uni-kassel.de/einrichtung/zlb/forschung-innovationsprojekte/pronet-d/teilprojekte/tp-3-kooperatives-arbeiten-mit-digitalen-tools-in-lehr-lernlabor-settings/projektbeschreibung-tp-3

Pu­bli­ka­tio­nen

Bosse, D., Meier, M., Trefzger, T. & Ziepprecht, M. (2020). Lehr-Lern-Labore – universitäre Praxis, empirische Forschung und zukünftige Entwicklung. Lehrerbildung auf dem Prüfstand, 13(1), 5-24.

Kempf, J. & Bosse, D. (2020). Argumentieren mit digitalen Medien in der gymnasialen Oberstufe. k:ON - Kölner Online Journal für Lehrer*innenbildung 1, 65-80.