Ab­schluss­ar­bei­ten (B.Sc./M.Sc.)

Ab­schluss­ar­bei­ten im Fach­ge­biet Theo­rie und Me­tho­dik der Be­ra­tung

Ablauf der Abschlussarbeit

Informieren Sie sich gerne über unsere Forschungsschwerpunkte auf unserer Fachgebietsseite.

Bei Interesse melden Sie sich dann möglichst frühzeitig bei uns unter Angabe Ihres Interessensgebietes. Grundsätzlich entscheiden wir je nach Kapazität und thematischer Passung über eine Betreuung.

Einen Überblick über den Ablauf finden Sie hier

Je nach Studiengang und Prüfungsordnung kann es zu Besonderheiten kommen, z. B. ob die Anmeldung zu festen Terminen oder nach individueller Abstimmung erfolgt.

Anforderungen an die Abschlussarbeit

  • Die Abschlussarbeit hat einen empirischen Anteil (qualitativ/ quantitativ/ SLR)
  • Es muss vorher keine Hausarbeit o. Ä. im Fachbereich geschrieben worden sein, wir entscheiden über die Betreuung (u. a. Kapazität und thematische Passung)
  • Die Abschlussarbeit kann nach Absprache mit uns in Verbindung mit einem Unternehmen geschrieben werden
  • Das genaue Thema hängt grundsätzlich von der Absprache mit uns ab; z. T. gibt es Ausschreibungen auf der Fachbereichsseite

Mögliche Themen

Mögliche Themenbereiche für Ihre Abschlussarbeit sind:

  • Die Frage der Wirkung, der Wirkfaktoren und Wirkweisen von Beratungsverfahren und -formaten, wie Psychotherapie und arbeitsweltbezogener Beratung (insbesondere Supervision und Coaching)
  • Forschung im Ausbildungsmarkt und zur Ausbildung von Berater:innen (u. a. fachliche und persönliche Kompetenzentwicklung)
  • Nachhaltige Organisationsentwicklung
  • Diversity in Organisationen
  • Konstruktiver Umgang mit negativem Feedback, Achtsamkeit, psychische Gesundheit und Selbstwert in der Arbeitswelt

Weitere Themen sind nach Absprache mit den jeweiligen Betreuer:innen möglich.

Mögliche Fragestellungen könnten hier z. B. sein:

  • Wie wird negatives Feedback am Arbeitsplatz erlebt?
  • Welchen Einfluss hat negatives Feedback auf die psychische Gesundheit?
  • Welchen Einfluss nimmt Achtsamkeit bei der Wahrnehmung und Reaktion auf (negatives) Feedback?
  • Wie wirksam ist Achtsamkeit im Vergleich zu alternativen Treatments in Bezug auf den (konstruktiven) Umgang mit negativem Feedback?
  • Welcher Rolle kommt dem Selbstwert und den Selbstwertkontingenzen bei dem (konstruktiven) Umgang mit negativem Feedback zu?
  • Wovon machen Menschen ihren Selbstwert am Arbeitsplatz abhängig (z. B. Leistung, Anerkennung) und wie wirkt sich dies auf ihre psychische Gesundheit aus?