Prof. Dr.-Ing. Markus Leibenath

Fachgebiet Landschaftsplanung und Kommunikation

Standort
Gottschalkstraße 26
34127 Kassel
Raum
Gottschalk 26, Raum 2103
Sprechstunde

Nach Vereinbarung

Sekreatariat: Öffnungszeiten und Kontakt


Habilitation

2015 Zuerkennung der Lehrbefähigung (Habilitation) für das Fach Landschaftsentwicklung durch die Fakultät VI - Planen Bauen Umwelt der Technischen Universität Berlin


Aufgaben in der akademischen Selbstverwaltung

Seit 2022: Stellvertretender geschäftsführender Direktor des Instituts für Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung

Seit 2022: Vorsitzender des Promotionsausschusses

Seit 2021: Gewähltes Mitglied des Fachbereichsrats

Seit 2020

Professor und Leiter des Fachgebiets Landschaftsplanung und Kommunikation an der Universität Kassel

 

2017-2019

Privatdozent an der Technischen Universität Berlin, Fachgebiet Landschaftsplanung und Landschaftsentwicklung

 

2015

Zuerkennung der Lehrbefähigung (Habilitation) für das Fach Landschaftsentwicklung durch die Fakultät VI - Planen Bauen Umwelt der Technischen Universität Berlin

 

2000-2020

Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Projektleiter im Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung e.V. (IÖR) in Dresden

 

2000-2014

Lehrbeauftragter an der Technischen Universität Dresden

 

2000

Promotion am Institut für Landschaftsentwicklung der Technischen Universität Berlin

 

1997-1999

Doktorand an der Technischen Universität Berlin mit einem Promotionsstipendium der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU)

 

1994-1996

Tätigkeit als Landschaftsplaner in privaten Planungsbüros

 

1988-1994

Studium der Landespflege an der Technischen Universität München/Weihenstephan mit einem 2-semestrigen Gaststudium an der Graduate School of Design der Harvard University in Cambridge, Massachusetts

 

1987-1988

Wehrdienst

 

1985-1987

Abgeschlossene Ausbildung zum Gärtner der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau

  • Leibenath, M. & Schröder, S. (2022), Weiterentwicklung der kommunalen Landschaftsplanung in Bayern: Ergebnisse einer Befragung kommunaler Akteur:innen. ANLiegen Natur, 45, 1, 12 p. Online verfügbar unter www.anl.bayern.de/publikationen/anliegen/doc/an45101leibenath_et_al_2023_kommunale_landschaftsplanung.pdf.
  • Leibenath, M. (2022), Buchbesprechung (Review): Glasze, G./Mattissek, A. (Hrsg.) (2021): Handbuch Diskurs und Raum. Theorien und Methoden für die Humangeographie sowie die sozial- und kulturwissenschaftliche Raumforschung. 3., überarbeitete und erweiterte Auflage. Bielefeld: transcript. Zeitschrift für Diskursforschung, 9, 1, 161-165.
  • Kurth, M. & Leibenath, M. (2022), Mehr Sichtbarkeit für die Leistungen der Natur durch ökonomische Zusatzargumente? Diskursanalytische Anmerkungen zur Studie Naturkapital Deutschland – TEEB DE. In: Bosančić, S. & Keller, R. (Hg.) (2022), Diskurse, Dispositive und Subjektivitäten: Anwendungsfelder und Anschlussmöglichkeiten in der wissenssoziologischen Diskursforschung in der Humangeographie: Konzeptionelle Grundlagen und empirische Operationalisierungen (75-89). Wiesbaden: Springer VS. dx.doi.org/10.1007/978-3-658-31557-3_5

  • Leibenath, M. (2021), Rezension von Hofmeister, Sabine; Mölders, Tanja (Hrsg.) (2021): Für Natur sorgen? Dilemmata feministischer Positionierungen zwischen Sorge- und Herrschaftsverhältnissen. Raumforschung und Raumordnung | Spatial Research and Planning. http://dx.doi.org/10.14512/rur.162  

  • Leibenath, M., Eser, U., Katz, C., Kurth, M., Ober, S., Poblocki, A. & Wessel, M. J. K. (2021), Naturschutz in Zeiten sozial-ökologischer Transformationen: Triebkraft oder Getriebener? GAIA - Ecological Perspectives for Science and Society, 30, 3, 144-149. doi.org/10.14512/gaia.30.3.3
  • Kurth, M. & Leibenath, M. (2021), Themenkonjunkturen, Naturschutzverständnisse und der Stellenwert ökonomischer Themen im wissenschaftlichen Naturschutz in Deutschland: Eine quantitative Zeitreihen-Analyse von 1985 bis 2019. Natur und Landschaft, 96, 12, 579-587. doi.org/10.19217/NuL2021-12-03
  • Leibenath, M. & Albrecht, J. (2021), Ecological networks and spatial planning in Germany. Sciences Eaux & Territoires, 36, 28-35. Online verfügbar unter www.set-revue.fr/ecological-networks-and-spatial-planning-germany, besucht am 06.10.2021.
  • Leibenath, M. (2021), Poststrukturalistische Zugänge zur Geographischen Energieforschung. In: Becker, S., Klagge, B. & Naumann, M. (Hrsg.), Energiegeographie: Konzepte und Herausforderungen (65-72). Stuttgart: Ulmer. elibrary.utb.de/doi/10.36198/9783838553207-67-74
  • Thiele, P. & Leibenath, M. (2021), Wie mit Populisten umgehen? Demokratie- und planungstheoretische Perspektiven für Planungspraxis und Planungsforschung. Raumforschung und Raumordnung | Spatial Research and Planning, 79, 3, 228-242. dx.doi.org/10.14512/rur.77
  • Leibenath, M. & Kurth, M. (2021), Naturschutz und (Grüne) Ökonomie: das Beispiel der Kontroverse um die geplante Tesla-Ansiedlung in Brandenburg. Natur und Landschaft, 96, 6, 293-299. dx.doi.org/10.17433/6.2021.50153917.293-299
  • Leibenath, M., Kurth, M. & Lintz, G. (2020), Science–policy interfaces related to biodiversity and nature conservation: The case of Natural Capital Germany—TEEB-DE. Sustainability, 12, 9, 3701. dx.doi.org/10.3390/su12093701
  • Leibenath, M. (2019), Berufliche Identitäten von Regionalplanern im Kontext der Windenergienutzung: eine poststrukturalistische Perspektive. Raumforschung und Raumordnung | Spatial Research and Planning, 77, 2, 165-180. dx.doi.org/10.2478/rara-2019-0008
  • Leibenath, M. & Lintz, G. (2018), Understanding ‘landscape governance’: the case of wind energy landscapes in Germany. Landscape Research, 43, 4, 476-488. dx.doi.org/10.1080/01426397.2017.1306624
  • Wirth, P. & Leibenath, M. (2017), Die Rolle der Regionalplanung im Umgang mit Windenergiekonflikten in Deutschland und Perspektiven für die raumbezogene Forschung. Raumforschung und Raumordnung | Spatial Research and Planning, 75, 4, 389-398. dx.doi.org/10.1007/s13147-016-0436-1
  • Gailing, L. & Leibenath, M. (2015), The social construction of landscapes: two theoretical lenses and their empirical applications. Landscape Research, 40, 2, 123-138. http://dx.doi.org/10.1080/01426397.2013.775233
  • Leibenath, M. (2015), Diskursive Konstruktion von Landschaften in Windenergiedebatten (= „von der Fakultät VI Planen | Bauen | Umwelt der Technischen Universität Berlin genehmigte wissenschaftliche Arbeiten, die zusammen einer Habilitationsschrift gleichwertig sind, zur Zuerkennung der Lehrbefähigung für das Fach ‚Landschaftsentwicklung‘“). Berlin: TU Berlin. [Pre-Print-Versionen der einzelnen Beiträge, ca. 2,5 MB] [PDF]

 

Mehr Publikationen unter:

Google Scholar | ORCID | ResearchGate

2022

Zwischen Technologien der Macht und Technologien des Selbst: Subjektivierungen von Planer:innen im Kontext der Windenergie

Universität Kassel und ARL Akademie für Raumentwicklung in der Leibniz-Gemeinschaft, Workshop „‘Der beste Job, den man haben kann‘: Berufliche Selbstverständnisse von Planer:innen vor dem Hintergrund widersprüchlicher Anforderungen“, 23.06.2022 (online)

2022

Sozialwissenschaftliche Perspektiven auf Planungs- und Entscheidungsprozesse im Bereich von Landschaften, Raumentwicklung und Naturschutz

Universität Kassel, Forschungsnetzwerk ‚Umweltplanung und Landschaftsmanagement‘ (ULM), Workshop „Naturschutz und Landschaftsplanung – aktuelle Projekte aus der Forschungswerkstatt ULM“, 20.06.2022, Kassel

2022

Möglichkeiten zur Verbesserung der Landschaftsplanung in bayerischen Kommunen:
Ergebnisse einer Zielgruppenabfrage

Digitales Fachsymposium der Bayerischen Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege (ANL) zum Thema „Landschaftsplanung in Bayern: Fahrplan Zukunft“, 05.04.2022 (online)

2021

Planners under pressure: Transformations, wind energy and populism

Universität Freiburg, Kolloquium der Fakultät für Umwelt und Natürliche Ressourcen, 27.07.2021 (online)

2021

Landschaften politisch denken

Vortragsreihe „Fusion“ an der Uni Kassel, 07.07.2021, Kassel (online)

2021

Sozial-ökologische Transformation – wie schaffen wir das?

Deutscher Naturschutztag, 31.05.2021, Wiesbaden (online)

2020

Naturschutz, Ökonomie und sozial-ökologische Transformationen: Einführung in das Thema des Workshops

Workshop „Naturschutz in Zeiten sozial-ökologischer Transformationen: Triebkraft oder Getriebener?“, 11.06.2020, Dresden (online)

2019

Ecological Networks, Spatial Planning and Transboundary Cooperation

Seminar anlässlich des Besuchs einer Delegation aus Seoul, Südkorea, im IÖR, 21.10.2019, Dresden

2019

Subjektivierung und Technologien des Selbst – Schlüsselbegriffe einer macht- und herrschaftskritischen poststrukturalistischen Planungsforschung

Deutscher Kongress für Geographie, 29.09.2019, Kiel

2019

Landschaften der Privilegierten: Landschaftsentwicklung, Lebensstile und Postkolonialismus in einer globalisierten Welt

Deutscher Kongress für Geographie, 29.09.2019, Kiel

2019

Regieren mit 'Ökosystemleistungen: Veränderungen von Problematisierungen und Rationalitäten des Regierens in der deutschen Naturschutz- und Landschaftspflegepolitik

Workshop der DFG, 25.09.2019, Kiel

2019

Wie Planer*innen gemacht werden: Subjektivierungen von Planer*innen im Kontext von Regionalplanung und Windenergie in Deutschland

Workshop der DFG, 25.09.2019, Kiel

2019

Natural Capital, Ecosystem Services and their discontents: A review of conceptual expansions, revisions and alternatives

Gemeinsamer Workshop von Deutscher Akademie für Landeskunde und Arbeitskreis Landschaftsforschung, 23.09.2019, Kiel

2019

Sustainability transitions and the subjectivities of planners in Germany: Caught between bureaucracy and politics?

AESOP annual congress, 11.07.2019, Venedig

2019

Natural Capital, Ecosystem Services and their discontents: A review of conceptual expansions, revisions and alternatives

AESOP annual congress, 10.07.2019, Venedig

2019

Nachhaltige Zerrissenheit? Berufliche Identitäten von Regionalplaner*innen vor dem Hintergrund von Postwachstums- und Transformations-Imperativen

ARL-Kongress, 27.06.2019, Kassel

2018

„Post… wie bitte?“ – Thematische Einführung

IÖR-Workshop mit externen Gästen: „Postfundamentalistische, diskurstheoretische und diskursanalytische Forschungsansätze“, 07.12.2018, Dresden

2018

Subjektivierungen von Regionalplaner*innen im Kontext der Windenergienutzung: Forschungsansatz und erste Ergebnisse des DFG-Projekts „Wie Planer*innen gemacht werden“

IÖR-Workshop mit externen Gästen: „Postfundamentalistische, diskurstheoretische und diskursanalytische Forschungsansätze“, 07.12.2018, Dresden

2018

„My job is simply the best you could have.“ Articulations of self, politics and planning by spatial planners
in Germany

AESOP annual congress, 12.07.2018, Göteborg

2018

The ESS concept: A catalyst for revising national biodiversity policies?

International workshop on Ocean Ecosystem Services, 04.07.2018, BfN – INA Vilm

2018

Landschaftsplanung – ein ‚Theater‘? Überlegungen zu Landschaften, Planung und Performance

6. Workshop des Arbeitskreises Landschaftsforschung, 19.09.2018, Hamburg

2018

Wie Planer(innen)-Identitäten gemacht werden: Eine poststrukturalistische Perspektive auf die Identitäten von Regionalplaner(inne)n im Kontext der Energiewende

4. Dortmunder Konferenz Raum- und Planungsforschung, Track „Die „große Transformation“ im Spiegel der Planungstheorie“, 05.02.2018, Dortmund

2017

Landschaftsplanung – ein politisches „Theater“? Überlegungen zu Planung, Politik und Performance

Workshop „Landschaftsplanung im suburbanen Raum“, 07.11.2017, BfN – INA Insel Vilm

2017

„Naturkapital Deutschland – TEEB DE“ und die Neoliberalisierung der Naturschutzpolitik

5. Workshop des Arbeitskreises Landschaftsforschung, 22.09.2017, Odernheim

2017

Renewable energy management and landscape planning

Seminar anlässlich des Besuchs einer Delegation aus Nagoya, Japan, unter Leitung von Prof. Miyawaki, im IÖR, 29.08.2017, Dresden

2017

Ecosystem services and neoliberal governmentality – German style

12th International Conference in Interpretive Policy Analysis, 05.07.2017, Leicester

2017

Ecosystem services and neoliberal governmentality – German style (… and introducing the IOER)

Lunch Seminar bei Wageningen University and Research, 26.06.2017, Wageningen

2017

Natur als Kapital, Ökosysteme als Leistungsträger: Wird der Naturschutz in Deutschland neo-liberalisiert?

Lange Nacht der Wissenschaften im IÖR, 16.06.2017, Dresden

2017

Perspektiven der Kulturlandschaft im ländlichen Raum

Fachtagung des LfULG „Ländliche Neuordnung in der Kulturlandschaft“, 16.05. 2017, Thum (Erzgebirge)

2016

"Wir sagen nein!" - Bürgerproteste in der Energiewende

Tagung des Jungen Forums der ARL, 06.10.2016, Leipzig

2016

Lebenszeichen aus dem Dschungel aus Epistemologie, Methodologie und empirischem Material

4. Workshop des „Arbeitskreises Landschaftsforschung“, 22.09.2016, Hamburg

2016

Wind energy: changing landscapes, changing planners' identities

27th session of the Permanent European Conference for the Study of the Rural Landsape (PECSRL), 05.09.2016, Innsbruck

2016

Us, and them: Lines of conflict, identities, and socially constructed spaces in the context of siting decisions for wind energy developments

UFZ Energy Days, 23.03.2016, Leipzig

2015

Von ‚schönen wertvollen Gebieten', ‚richtiger Planung' und ‚Gewöhnung': Landschaftskonzepte und Argumentationsmuster in überörtlichen Windenergiediskursen

Habilitationsvortrag an der TU Berlin, Fakultät VI Planen | Bauen | Umwelt, 14.10.2015, Berlin

2015

Raum- und Umweltpolitiken unter dem Einfluss von Ökosystemleistungs-Diskursen: eine gouvernementalitätstheoretische Perspektive

Deutscher Kongress für Geographie, 02.10.2015, Berlin

2015

Understanding „Landscape Governance“: The Case of Wind Energy Landscapes in Germany

European Conference of the Landscape Research Group „Energy Landscapes: Perception, Planning, Participation and Power“, 17.09.2015, Dresden

2015

Thematic Introduction

European Conference of the Landscape Research Group „Energy Landscapes: Perception, Planning, Participation and Power“, 16.09.2015, Dresden

2015

Raumplanung im Spannungsfeld von Verrechtlichung und Bürgerprotest: Das Beispiel „Windenergie“ in der Planungsregion Oberes Elbtal/ Osterzgebirge

DFG-Workshop „Architektur- und Planungsethik“ an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg, 06.07.2015, Cottbus 

2015

Verspargelt unsere schöne Kulturlandschaft? – Wie Landschaften in Konflikten um Windenergieanlagen „gemacht“ werden

Lange Nacht der Wissenschaften 2015, 03.07.2015, Dresden

2015

Just a talking shop? – Informal participatory spatial planning for implementing state wind energy targets in Germany

Paper-Workshop des Leibniz-Forschungsverbunds „Energiewende“, 19.06.2015, Berlin

2014

Soziale Konstruktion gegensätzlicher Landschaften in windenergiepolitischen Debatten

Kolloquium des Instituts für Geographie an der Universität Hamburg, 11.12.2014

2014

Landschaftsbewertung im Spannungsfeld von Expertenwissen, Politik und Macht

12. UVP-Kongress, 29.09.2014, Bad Honnef

2014

Landschafts-Governance durch Ökosystemleistungen?

3. Workshop des Arbeitskreises Landschaftsplanung, 18.09.2014, Hamburg

2014

Subjectivities, power and energy landscapes with an eye to German energy politics

26th session of the Permanent European Conference for the Study of the Rural Landscape (PECSRL), 09.09.2014, Göteborg

2014

Contested wind energy developments, competing landscape discourses: Political constructions of landscapes in the wake of Germany's energy transition

9th International Conference on Interpretive Policy Analysis, 04.07.2014, Wageningen

2014

Räumliche Steuerung der Windenergienutzung im Spannungsfeld von Gouvernement, Governance und Governmentality

Workshop des Leibniz-Forschungsverbunds „Energiewende“, 24.06.2014, Berlin